Super Mario Bros. - Versteckte »Lade-Option« nach 30 Jahren entdeckt

30 Jahre der Frustration hätten vermieden werden können, hätte zuvor schon einmal jemand die Tastenkombination A und Start in Super Mario Bros. ausprobiert. Sie setzt den Titelhelden Mario nach dessen Ableben an den Anfang des letzten geschafften Levels zurück.

von Tobias Ritter,
28.01.2015 14:22 Uhr

In Super Mario Bros. gibt es eine offenbar 30 Jahre lang weitestgehend unentdeckt gebliebene Tastenkombination, die Mario nach seinem endgültigen Ableben in das letzte geschaffte Level zurück katapultiert. In Super Mario Bros. gibt es eine offenbar 30 Jahre lang weitestgehend unentdeckt gebliebene Tastenkombination, die Mario nach seinem endgültigen Ableben in das letzte geschaffte Level zurück katapultiert.

Oben, Oben, Unten, Unten, Links, Rechts, Links, Rechts, B, A - diese Tastenkombination dürfte wohl fast jeder ältere Konsolenspieler auf den ersten Blick als Konami-Code identifizieren können. Offensichtlich kaum ein Spieler kannte jedoch bisher das gleichzeitige Drücken von A und Start. Dabei hätte dieser »Cheat-Code« in den vergangenen 30 Jahren wohl so manchen NES-Controller vor der Zerstörung bewahren können.

Im September 2015 feiert Super Mario Bros. seinen 30. Geburtstag. Und viele Geheimnisse gibt es bezüglich des legendären Videospiels wohl kaum mehr zu ergründen. Die Erkenntnis eines Reddit-Nutzers namens Sivablue hat die Spielergemeinde nun allerdings ziemlich erschüttert, darf man den ungläubigen Kommentaren im entsprechenden Thread auf dem Social-News-Aggregator reddit.com Glauben schenken.

Die oben genannte Tastenkombination ermöglicht es dem Spiele-Helden Mario in Super Mario Bros. für das Nintendo Entertainment System nämlich, zu Beginn des Levels seines endgültigen Ablebens wieder in das Spielgeschehen einzusteigen. Wer nicht auf die bislang weitestgehend unbekannte Tastenkombination zurückgreift, muss hingegen wieder in der Welt 1.1 beginnen - auch wenn er es mit dem letzten Leben zuvor bis in die Welt 7.2 geschafft hatte.

Für viele Spiele war das Scheitern in Super Mario Bros. so ein ziemlich frustrierendes Erlebnis - allerdings wohl auch eines, das so manche Kindheit prägte und zumindest teilweise die heutige Lust auf Hardcore-Rollenspiele wie Dark Souls erklären dürfte.

Den entsprechenden Reddit-Thread haben bisher übrigens knapp 500 größtenteils überraschte Spieler kommentiert. Tatsächlich scheinen also nur die wenigstens NES-Besitzer von der Möglichkeit gewusst zu haben, dass sich in Super Mario Bros. eine Art automatisch angelegter Spielstand laden lässt.

Alle 7 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...