Super Street Fighter IV Arcade Edition im Test - Ring frei für Runde Drei

Street Fighter IV die Dritte. Ist die Neuauflage einen Neukauf oder nicht der Rede wert? Lest hier den Test für Xbox 360 und PlayStation 3.

von Tobias Veltin,
05.07.2011 17:21 Uhr

Auf der linken Seite holt Evil Ryu zum Schlag aus.Auf der linken Seite holt Evil Ryu zum Schlag aus.

Nach Street Fighter IV und Super Street Fighter IV bringt Capcom nun die insgesamt dritte Version des Prügelspiels für PlayStation 3 und Xbox 360. Das riecht für manchen nach Abzocke, dennoch gibt es ein paar kleinere Veränderungen, die Super Street Fighter IV Arcade Edition zur insgesamt besten Edition des großartigen Prüglers machen.

Altbewährtes mit Schmankerln

Das Kampfsystem ist nach wie vor hervorragend und garantiert spannende Kämpfe.Das Kampfsystem ist nach wie vor hervorragend und garantiert spannende Kämpfe.

Grundsätzlich bleibt bei Super Street Fighter IV Arcade Edition alles beim alten. Immer noch prügelt ihr euch mit Ryu, Ken und Co. durch diverse Arcade-, Versus- oder Herausforderungsduelle. Das Kampfsystem funktioniert immer noch sehr gut, genau wie der poppig-knackige Grafikstil. Die Kämpfe sind dynamisch und schweißtreibend, insbesondere die schicken Animationen mit nettem Muskelspiel machen eine gute Figur. Getan hat sich insbesondere bei der Charakterwahl etwas. Insgesamt vier neue Kämpfer schickt Capcom in den Ring. Die Zwillinge Yun und Yang tauchten das erste Mal in Street Fighter III auf und feiern ein furioses Comeback. Dritter neuer Kämpfer im Bunde ist der dämonenähnliche Oni. Der interessanteste Neuzugang dürfte aber Evil Ryu sein, der ähnlich wie Akuma von einer mysteriösen Macht besessen ist, die ihm mehr Kraft verleiht. Dementsprechend aggressiver spielt sich der böse Ryu dann auch – eine nette Dreingabe. Die gesamte Kämpferriege umfasst nun stattliche 39 Recken, über mangelnde Auswahl kann sich also niemand mehr beschweren.

» Super Street Figher IV Arcade Edition - Multiplayer-Video ansehen

Mit insgesamt 39 Kämpfern bietet die Arcade Edition extrem viel Schlagkraft fürs Geld.Mit insgesamt 39 Kämpfern bietet die Arcade Edition extrem viel Schlagkraft fürs Geld.

Auch am Balancing ist gefeilt worden – die Unterschiede sind marginal und dürften vor allem echten Prügelspielfans auffallen, trotzdem sorgen sie für noch ausgefeiltere Kämpfe. Zusätzlich gibt es ein paar Neuerungen im Online-Modus – jetzt könnt ihr im überarbeiteten Replay-Modus bis zu fünf unterschiedliche Spieler-Wiederholungen ansehen oder automatisch besonders guten SFIV-Spielern folgen – das macht den gelungenen Online-Modus des Spiels noch besser. Fair: damit Spieler von älteren Versionen keinen Vorteil haben, ist das optimierte Balancing im Online-Modus abgeschaltet.

Die Neuerungen könnt ihr sowohl als Update online heruntergeladen als auch in einer Boxed-Version erwerben. Letztere ist mit knapp 30 Euro für das Rundum-Sorglos-SFIV sehr fair bepreist – jeder, der den Titel nicht ohnehin schon im Regal stehen hat, sollte hier zugreifen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...