The Division - Zu großer Unterschied zwischen PC und Konsolen laut Ubisoft »unfair«

Die PC-Version von The Division wurde zwar separat entwickelt und nicht von den Konsolenablegern portiert, muss sich aber dennoch einigen Einschränkungen unterwerfen. Alles andere wäre unfair gegenüber den Konsolenspielern, findet Ubisoft.

von Tobias Ritter,
08.02.2016 10:30 Uhr

Die PC-Version von The Division soll sich nicht allzu sehr von den Konsolenablegern unterscheiden. Ubisoft hält das für unfair.Die PC-Version von The Division soll sich nicht allzu sehr von den Konsolenablegern unterscheiden. Ubisoft hält das für unfair.

Ubisoft möchte keine allzu großen Unterschiede zwischen der PC-Version von The Division und den Ablegern für die Xbox One und die PlayStation 4 etablieren. Das hat der Entwickler und Publisher im Rahmen eines Interviews mit Team Epiphany verraten, das nun auf der Videoplattform YouTube veröffentlicht wurde.

Es sei doch irgendwie unfair, wenn man den Unterschied zwischen der PC- und der Konsolenversion des Online-Rollenspiel-Shooters zu groß werden lasse, so der Ubisoft-Mitarbeiter:

"Eine gute Sache im Bezug auf The Division ist, dass wir den PC immer als separate Plattform angesehen haben. Ich habe schon früher an Projekten mitgearbeitet, bei denen die PC-Version eine Portierung von den Konsolen war. Dadurch werden eben gewisse Limitierungen übernommen. Aber wir hatten hier durchgängig im Kopf, dass es sich um eine dedizierte PC-Version handelt, die man nicht allzu sehr zurückhalten muss. Dennoch müssen wir auf Augenhöhe mit den Konsolen bleiben. Es wäre unfair, zu große Unterschiede zu etablieren. "

Es gebe auf dem PC aber dennoch sehr viel mehr Einstellungsoptionen als auf der Xbox One und der PlayStation 4, heißt es weiter. Konsolenspieler könnten sich jedoch auf Kosten der Grafik für eine höhere Framerate entscheiden.

Alle 95 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...