The Division - Backpack-Bug-Behebung dauert noch, Spieler weiter ausgesperrt

Ubisoft Massive hat einen Zeitplan für die Behebung des kritischen Backpack-Bugs in The Division genannt. Bis ein Patch erscheint, dauert es wohl noch rund eine Woche.

von Tobias Ritter,
04.04.2016 07:55 Uhr

Der Backpack-Bug in The Division wird erst am 12. April 2016 behoben. Früher kann Ubisoft Massive keinen Client-Patch ausliefern. Der Backpack-Bug in The Division wird erst am 12. April 2016 behoben. Früher kann Ubisoft Massive keinen Client-Patch ausliefern.

Vergangene Woche hat Ubisoft Massive noch gemeldet, dem Backpack-Bug auf der Spur zu sein. Der Fehler schließt derzeit einige Spieler aus The Division aus, indem er zu unendlichen Ladezeiten beim Spielstart führt. Und das wird wohl auch noch mindestens eine Woche lang so bleiben: Wie die Entwickler nun bekannt gegeben haben, wird das Problem erst mit dem Patch auf die Version 1.1 behoben - und der ist für den 12. April 2016 geplant.

"Wir werden mit dem Update 1.1 am 12. April auch eine Fehlerbehebung aufspielen, die das Problem der unendlichen Ladezeiten aufgrund des Backpack-Bugs beheben sollte. Da diese Fehlerbehebung einen Client-Patch voraussetzt, können wir sie nicht früher veröffentlichen. "

Bis dahin bleibt es also beim Rat der Entwickler, keine Modifikationen an ungenutzten Gegenstände anzubringen. Andernfalls kann es zum oben beschriebenen Problem kommen.

The Division - Test-Video zum MMO-Shooter The Division - Test-Video zum MMO-Shooter

Alle 95 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...