The Division - Tipps zum ersten Übergriff: So schafft man »Falcon verloren«

Der erste Incursion stellt die Spieler in The Division vor eine große Herausforderung. Doch wer sich an die folgenden Tipps hält, überlebt alle Feindwellen.

von Mirco Kämpfer,
14.04.2016 12:00 Uhr

Mit diesen Tipps ist der erste Übergriff kein Problem mehr.Mit diesen Tipps ist der erste Übergriff kein Problem mehr.

Die einen brauchen nur nur 30 Minuten, die anderen verzweifeln selbst nach mehreren Tagen: Der mit dem Patch 1.1 eingeführte Übergriff »Falcon verloren« stellt uns in The Division auf eine harte Probe, hält allerdings auch lukrative Belohnungen bereit - darunter die neuen und begehrten Set-Items.

Um Spielern mit wenig Erfahrung oder durchschnittlicher Ausrüstung unter die Arme zu greifen, haben wir mehrere Tipps zusammengetragen. Wer sich an diesen Leitfaden hält, sollte keine Schwierigkeiten mehr mit dem Übergriff haben.

The Division
Genre: Rollenspiel
Release: 08.03.2016

Allgemeine Informationen: Was muss man beachten?

Der Übergriff »Falcon verloren« ist eine neue Endgame-Aktivität für gut ausgerüstete Vier-Spieler-Teams. Um die Mission überhaupt starten zu können, muss man Stufe 30 erreicht und die Storykampagne absolviert haben. Zudem wird ein Ausrüstungswert (Gear Score) von 140 vorausgesetzt. Idealerweise sollte der Gear Score jedes Teammitglieds aber bei 160+ liegen.

Die Mission besteht größtenteils aus nur einem großen Raum, in dem ein gepanzerter MTW steht. Diesen muss man ausschalten, um den Übergriff abzuschließen. Darüber hinaus gilt es, insgesamt 15 Feindwellen mit unterschiedlichen Gegnertypen zu überleben.

The Division - Incursion-Update - Falcon verloren angespielt The Division - Incursion-Update - Falcon verloren angespielt

Hin und wieder erscheint ein besonderer Gegner, der eine Bombe trägt. Stirbt der Gegner, lässt er die Bombe fallen, sodass sie ein Spieler aufnehmen und am MTW anbringen kann. Insgesamt muss man vier Bomben am MTW platzieren, um ihn auszuschalten und die Mission zu meistern. Zu Boden gegangene Spieler werden nach einer Bombendetonation wiederbelebt.

Der MTW hat drei Attacken in petto. Er besitzt zwei Geschütze, die Schaden zufügen und uns sogar schocken können. Darüber hinaus feuert das Fahrzeug gelegentlich mit einer Kanone. Wurde eine Bombe erfolgreich angebracht, feuert der »Boss« sogar mit Artillerie auf uns.

Die Karte: Überblick über das Missionsgebiet

Der Übergriff startet im Untergrund. Nachdem wir uns durch einen kurzen Kanalisationstunnel gekämpft und Bekanntschaft mit den ersten Drohnen gemacht haben, geht es noch tiefer in das Abflusssystem Manhattans hinab. Nach wenigen Schritten gelangen wir in einen großen Raum, in dem sich die restliche Mission abspielt.

Wichtig: Zunächst sollte man nicht durch die zerbrochenen Fenster nach unten springen, da man später nicht mehr hinauf gelangt. Ratsam ist es stattdessen, sich erst einmal einen Überblick über das Gebiet zu verschaffen. Das Areal ist sehr geräumig und bietet viele Angriffsmöglichkeiten - auch für die Gegner, die teilweise aus allen Richtungen aus anrücken.

Es gibt zwei wichtige Punkte (siehe Bild): Rechts oberhalb der Treppen befinden sich Generatoren, die eine gute Deckung bieten. Im Zentrum des Raums gibt es zudem eine Z-förmige Struktur unterhalb einer Brücke. Wir nennen diese Struktur »Schützengraben«. Hier sollte man sich die meiste Zeit über aufhalten, zumal es hier sogar zwei Munitionskisten gibt.

Am Anfang ist es ratsam, bei den Generatoren rechts Schutz zu suchen. Für den Rest der Mission hat sich der Schützengraben im Zentrum als guter Sammelpunkt bewährt. Bildquelle: Arekkz GamingAm Anfang ist es ratsam, bei den Generatoren rechts Schutz zu suchen. Für den Rest der Mission hat sich der Schützengraben im Zentrum als guter Sammelpunkt bewährt. Bildquelle: Arekkz Gaming

Achtung: Durch die Gitter ist man relativ sicher vor Granaten, Feinde (vor allem Sniper) können teilweise trotzdem durch die Lücken schießen. Ganz sicher ist man also nicht.

Wichtig sind auch die beiden Geschütz-Terminals links und rechts des MTWs. Um sicher die Bombe platzieren zu können, sollte man mindestens einen der Geschütztürme deaktivieren.

Die Mission: Kampf gegen den MTW und 15 Gegnerwellen

Welle 1 und Welle 2

Die Gegner kann man gut vom Kontrollraum im Eingangsbereich aufs Korn nehmen. Man sollte aber unbedingt auf die Kanone des MTWs (roter kreis wie bei Granatenwarnungen) achten.

Welle 3

Anfangs tauchen mehrere Drohnen auf. Rote Laser verursachen Schaden, blaue Laser tasern. Jetzt ist der Zeitpunkt, von den Generatoren zum Schützengraben zu wechseln. Die Drohnen versammeln sich über der Brücke und geben ein leichtes Ziel ab. Haftbomben mit der Blendgranaten-Mod sind hier hilfreich.

Welle 4 (Bombe)

Der Bombenträger-NPC ist ein Rusher, der auf der linken Seite erscheint. Man sollte hier zunächst die anderen Rusher sowie ein paar weitere Gegner ausschalten. Ein paar Gegner sollten übrig bleiben, bevor man den Bomben-NPC tötet. Nun muss ein Spieler die Bombe aufnehmen, während das restliche Team zum Geschütz-Terminal auf der linken Seite läuft, das Geschütz deaktiviert und somit den Weg für den Bomben-Spieler ebnet. Hierbei kann man ruhig seine Super Skills einsetzen.

Nachdem die Bombe platziert wurde, erscheint ein Timer. Zeit, zum Schützengraben zurückzukehren, um dem Artillerieangriff zu entgehen.

Achtung: In den folgenden Wellen kommen neue Gegnertypen hinzu. Die Strategie bleibt jedoch die gleiche: Im Schützengraben verschanzen und alle Feinde (vor allem Rusher) ausschalten, die die Position stürmen.

Häufig kann man Gegner direkt am Spawn-Punkt ausschalten. Empfehlenswert ist es jedoch, sich im Graben aufzuhalten.Häufig kann man Gegner direkt am Spawn-Punkt ausschalten. Empfehlenswert ist es jedoch, sich im Graben aufzuhalten.

Welle 5

Nun erscheinen Scharfschützen links und rechts auf den Balkonen. Sie sind ein leichtes Ziel.

Welle 6

Zusätzlich zu den Scharfschützen erscheinen Heavys. Sie halten viele Treffer aus, sollten aber kein Problem darstellen.

Welle 7

Siehe Welle 5 und 6. Nun erscheinen zusätzlich Drohnen. Im Schützengraben verschanzt sollten sie jedoch keine Gefahr darstellen.

Welle 8 (Bombe)

Der Bombenträger-NPC ist ein Scharfschütze, der auf der rechten Seite erscheint. Da sich der Sniper hier verschanzt, sollte das gesamte Team diese Position stürmen. Der Bombenträger-Spieler nimmt die Bombe auf, die anderen schalten das rechte Geschütz am Terminal aus. Danach geht es zurück zum Schützengraben.

Achtung: In den folgenden Wellen kommen erneut neue Gegnertypen hinzu. Die Strategie bleibt jedoch die gleiche: Im Schützengraben verschanzen und alle Feinde (vor allem Rusher) ausschalten, die die Position stürmen.

Welle 9, Welle 10 und Welle 11

Man braucht lediglich die Strategie beibehalten: Rusher zuerst ausschalten und alle Gegner, die in den Schützengraben eindringen. Danach die Drohnen eliminieren - zuletzt die restlichen Gegner.

Welle 12 (Bombe)

Der Bombenträger-NPC ist ein Heavy, der auf der rechten Seite erscheint. Nun gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder stürmt ein Spieler die Position des Heavy, schaltet ihn aus und nimmt die Bombe an sich, ehe er zum Schützengräber zurückkehrt und das gesamte Team den linken Geschützturm deaktiviert. Die Alternative: Das gesamte Team rückt nach rechts vor und deaktiviert den rechten Geschützturm.

Achtung: In den folgenden Wellen erscheinen noch mehr Gegner, die eigene Geschütztürme hacken. Wir empfehlen daher, die Skills zu wechseln. Die Flashbang-Haftbombe ist eine gute Wahl.

Welle 13 und Welle 14

Keinerlei Besonderheiten. Die Strategie bleibt die gleiche.

Welle 15 (Bombe)

Dies ist die letzte Feindwelle mit unendlichem Gegner-Spawn. Der Bombenträger-NPC ist ein Agent, der auf der linken Seite erscheint und sich hier häufig versteckt. Das gesamte Team sollte sich nun unter Einsatz aller Fähigkeiten darauf konzentrieren, den Agenten niederzustrecken, die Bombe zu schnappen und am MTW zu platzieren. Sollte die Situation zu heikel sein, ist es empfehlenswert, genügend Gegner zu eliminieren, bis die Luft halbwegs rein ist.

Nachdem die vierte und letzte Bombe am MTW angebracht wurde, muss man ein letztes Mal im Graben Schutz suchen. Nach wenigen Sekunden explodiert der MTW - die Mission ist geschafft.

Alle 95 Bilder ansehen

Allgemeine Tipps für den Incursion

  • Wenn möglich sollte man den linken Geschützturm lahmlegen respektive von links zum MTW vorrücken, denn auf der linken Seite gibt es mehr Deckungsmöglichkeiten.
  • Da niedergestreckte Teammitglieder nach jeder Detonation wiederbelebt werden, braucht man nicht in Hektik zu verfallen, wenn Kollegen in diesen heißen Phasen ausgeschaltet werden.
  • Man sollte einen Spieler festlegen, der die Rolle des Bombenträgers einnimmt. Dieser Spieler sollte den höchsten Rüstungswert und möglichst viele Lebenspunkte haben. Außerdem sollte er gute Kenntnisse der Karte haben und in brenzligen Situationen einen kühlen Kopf bewahren.
  • Bei der Skill-Wahl sollte man sich auf Crowd-Control konzentrieren, also Flashbang-Haftbombe, die Gas-Suchermine oder den Taser/Flammenwerfer-Geschützturm einpacken. Am wichtigsten ist jedoch der Heilposten. Je mehr Spieler diese Arzttasche einsetzen, desto besser. Ein Spürimpuls darf aber auch nicht fehlen, um den Überblick zu behalten.
  • Bei den Talenten sind Triage und Kampf-Sanitäter Pflicht.
  • Als Signature Skill hat sich eine Mischung aus Überlebens-Link und Erholungs-Link etabliert.

Quelle: Reddit/Reddit

The Division - Trailer zum Incursion-Update The Division - Trailer zum Incursion-Update


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...