The Division - Exploits und Cheatern soll es an den Kragen gehen

Massive Entertainment will stärker gegen Cheater und Spieler, die Exploits in The Division ausnutzen, vorgehen: Wer sich ein Vergehen leistet muss mit Sanktionen bis hin zum Permabann rechnen.

von Elena Schulz,
30.04.2016 10:19 Uhr

Die Entwickler von The Division kündigen schärfere Strafen für Cheater und das Ausnutzen von Exploits an.Die Entwickler von The Division kündigen schärfere Strafen für Cheater und das Ausnutzen von Exploits an.

Viele Spieler zeigen sich gerade mehr als unzufrieden mit dem MMO-Shooter The Division. Schuld daran ist eine Flut an Exploits und Spieler, die diese ausnutzen oder gleich Cheat-Software nutzen. Massive Entertainment kündigt deshalb nun an, härter gegen solche Fälle vorzugehen.

Das erklärt der Entwickler in einem aktuellen Blog-Eintrag. Demnach hätten betrügende Spieler bald mit härteren Strafen bis hin zum Permabann zu rechnen. In den vergangenen Wochen sind immer wieder Exploits und Bugs im Spiel aufgetaucht, darunter beispielsweise der »Falcon Verloren Glitch«, der in der eigentlich bockschweren Mission kurzerhand die Gegnerwellen abgeschaltet hat.

Ein unfairer Vorteil, wie sicher nicht nur das Team von Massive findet. Das zukünftige Vorgehen gegen solche Exploits sieht deshalb folgenermaßen aus:

The Division
Genre: Rollenspiel
Release: 08.03.2016

Bug Exploits

Bugs, die Spieler als Exploits ausnutzen können, sollen zukünftig gesammelt und veröffentlicht werden, bis man sie beheben kann. Nutzen Spieler in dieser Zeit bekannte Exploits mehrmals aus und werden erwischt, drohen Strafen. Die sollen je nach Schwere der Tag und Spielergeschichte variieren, möglich sind aber Suspendierungen, das Zurücksetzen des Charakters oder sogar permanente Sperren.

Wer nur zufällig an so einen Bug gerät, soll aber nichts zu befürchten haben.

Erfolg für The Division:Online-Verkäufe schlagen Call of Duty: Black Ops 3

Cheat Engines

Im PvP-Bereich »Dark Zone« zerstören Cheater derzeit für viele das Spielerlebnis. Massive betont, dass man das Feedback der Spieler gehört habe und nun härter gegen Cheater vorgehe. Allein in den letzten Tagen soll man bereits über neue Erkennungsmethoden sehr viel mehr Cheater gefasst haben als in den letzten Wochen zusammengenommen.

Spieler sollen sich deshalb schon auf eine Welle an Sperren und Banns in den nächsten Tagen einstellen. Statt der bisherigen Drei-Tage-Sperre haben gefasste Ersttäter nun außerdem mit happigen zwei Wochen Spielverbot zu rechnen. Wer nochmal betrügt, wird sogar permanent ausgeschlossen.

Massive hofft so, das Spielerlebnis für die ehrlichen Spieler wieder verbessern zu können und ein gesünderes Klima im Online-Spiel zu schaffen.

Klartext zu Mikrotransaktionen in The Division - Hört endlich auf mit dem Quatsch! Klartext zu Mikrotransaktionen in The Division - Hört endlich auf mit dem Quatsch!

Alle 95 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...