The Elder Scrolls V: Skyrim - »Konsolen-Entwicklung ist teilweise leichter«

Bethesda Softworks gibt zu, dass bei der Entwicklung des Rollenspiels The Elder Scrolls V: Skyrim einige Dinge auf den Konsolen leichter von der Hand gehen als auf dem PC.

von Andre Linken,
23.09.2011 14:04 Uhr

Derzeit arbeitet das Team von Bethesda Softworks bekanntlich an dem Rollenspiel The Elder Scrolls V: Skyrim, das sowohl für den PC als auch für Konsolen erscheinen wird. Wie der Game Director Todd Howard jetzt in einem Interview mit dem Magazin Edge erklärte, gehe die Entwicklung des Spiels bei einigen Aspekten auf den Konsolen einfacher von der Hand als auf dem PC.

Er stellte umgehend klar, dass The Elder Scrolls V: Skyrim auf dem PC besser aussehen werde als auf der PlayStation 3 oder der Xbox 360. Die PC-Hardware habe enorme Fortschritte gemacht und die schnellen Festplatten seien bei der Streaming-Technologie sehr von Vorteil. Allerdings gebe es noch immer sehr viele Schnittstellen bevor man an die eigentliche Hardware gelangen könne. So sei der Datenfluss auf dem PC zwar schneller, doch die Handhabung mit diesen Daten sei bei den Konsolen aufgrund ihrer Hardwarestruktur deutlich einfacher.

Ob und welche Unterschiede es zwischen den einzelnen Versionen von The Elder Scrolls V: Skyrim geben wird, erfahren wir spätestens ab dem 11. November 2011. Dann kommt das Rollenspiel auf den Markt.

» Die Preview von The Elder Scrolls 5: Skyrim auf GamePro.de lesen


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.