The Last of Us - Entwickler bestätigen: Europäische Version doch nicht ungeschnitten

Die PAL-Version von The Last of Us ist entgegen ursprünglicher Angaben doch geschnitten. Im Multiplayer-Modus wurde die Gewaltdarstellung entschärft.

von Philipp Elsner,
05.08.2013 10:57 Uhr

Der Multiplayer-Modus von The Last of Us wurde für den europäischen Markt von besonders drastischen Gewaltdarstellungen befreit.Der Multiplayer-Modus von The Last of Us wurde für den europäischen Markt von besonders drastischen Gewaltdarstellungen befreit.

Wie der Entwickler Naughty Dog bestätigte, ist die europäische Version des Survival-Action-Adventures The Last of Us doch nicht uncut, wie zunächst behauptet. Dies geht aus einer privaten Antwortnachricht eines Mitarbeiters hervor.

»Die Reglements für Gewaltdarstellung unterliegen den lokalen Bestimmungen der jeweiligen Länder. Das Spiel musste an diese angepasst werden. Importierte Versionen aus Nord- und Südamerika sind nicht zensiert, die EU und UK-Versionen sind geschnitten«, so die Stellungnahme.

Die Änderungen betreffen den Mehrspielermodus von The Last of Us der PAL-Version (u.a. Europa, Australien). Es fehlen einige Bluteffekte, außerdem können Gegnern keine Körperteile abgetrennt werden.

Einige Fans sind verärgert, dass sie über die Zensur nicht zuvor aufgeklärt worden waren. Auch die Tatsache, dass die z.B. englische Version von den Änderungen betroffen ist, stößt auf Unverständnis. Vor Release wurde behauptet, der Titel erscheine in Deutschland ungeschnitten mit einer USK-Freigabe ab 18 Jahren.

The Last of Us - Talk: Ist das Action-Spiel wirklich ein Meisterwerk? The Last of Us - Talk: Ist das Action-Spiel wirklich ein Meisterwerk?


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...