The Last of Us Remastered - War fast zu groß für eine Blu-ray-Disc

Der Entwickler Naughty Dog hatte große Probleme, die Remastered-Version von The Last of Us auf eine Blu-ray-Disc unterzubringen.

von Andre Linken,
09.05.2014 09:51 Uhr

Bei The Last of Us Remastered stieß Naughty Dog an die Kapazitätsgrenzen der Blu-ray-Discs.Bei The Last of Us Remastered stieß Naughty Dog an die Kapazitätsgrenzen der Blu-ray-Discs.

Für die Remastered-Version des Action-Adventures The Last of Us verbessert der Entwickler Naughty Dog vor allem die Grafik des Spiels - inklusive 1080p-Auflösung und 60 Bildern pro Sekunde. Doch das Team stieß dabei schnell an die Grenzen der PS4-Datenträger.

Wie der »Creative Director« Neil Druckmann jetzt in einem Interview mit dem Magazin Edge erklärt hat, hatte das Team von Naughty Dog einige Probleme, sämtliche Inhalte von The Last of Us Remastered auf eine Blu-ray-Disc unterzubringen.

»Unsere Cinematics laufen jetzt mit 1080p und 60 Bildern pro Sekunde. Das umfasst auch deren von Grund auf neues Rendering, Es ist interessant zu sehen, dass der Flaschenhals diesmal nicht technischer Natur sondern die Frage >Können wir das alles auf einer Disc unterbringen?< ist.«

Bereits gestern hatten wir darüber berichtet, wie Neil Druckmann näher auf die Grafikverbesserungen von The Last of Us Remastered eingegangen ist. Vor allem die Nahansicht von Gegnern sollte durch die neuen Texturen »nicht mehr so verschwommen« wirken wie auf der PlayStation 3. Außerdem will Naughty Dog ein verbessertes Beleuchtungssystem in der PS4-Version integrieren.

» Den Test von The Last of Us (PS3) auf GamePro.de lesen

Trailer von The Last of Us Remastered Trailer von The Last of Us Remastered

Alle 111 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...