The Last of Us Remastered - Foto-Modus detailliert vorgestellt [Update]

Das Ende Juli 2014 erscheinende The Last of Us Remastered wird mit einem Day-One-Patch kurzfristig mit neuen Features versorgt. Unter anderem wird damit der versprochene Foto-Modus nachgeliefert.

von Tobias Ritter,
26.07.2014 16:05 Uhr

The Last of Us Remastered erscheint am 29. Juli 2014 und erhält dann einen Day-One-Patch, der unter anderem den versprochenen Foto-Modus nachliefert.The Last of Us Remastered erscheint am 29. Juli 2014 und erhält dann einen Day-One-Patch, der unter anderem den versprochenen Foto-Modus nachliefert.

Update vom 26. Juli 2014: Über das PlayStation-Blog hat der Entwickler Naughty Dog den Foto-Modus detailliert vorgestellt.

Die Funktion lässt sich über das Pause-Menü aufrufen, dass per Druck auf L3 jederzeit erreicht werden kann - zumindest außerhalb von Zwischensequenzen.

Im Foto-Modus wird das Interface ausgeblendet und die Kamera vom Charakter gelöst, damit der richtige Winkel für ein Foto gefunden werden kann. Außerdem lassen sich die Tiefenschärfe und Farbfilter einstellen und aus einer Auswahl aus Bilderrahmen gewählt werden, um die gewünschte Ästhetik zu erreichen.

Außerdem hat Naughty Dog zur Illustration des Foto-Modus ein Entwickler-Video und einige Beispiel-Screenshots veröffentlicht, die sich unterhalb finden. Der Foto-Modus wird mit Day-One-Patch von The Last of Us Remastered zur Verfügung gestellt und nur für die PlayStation-4-Version verfügbar sein, die am 29. Juli 2014 erscheint.

The Last Of Us Remastered - Entwickler-Video stellt den Foto Modus vor 3:45 The Last Of Us Remastered - Entwickler-Video stellt den Foto Modus vor

The Last of Us - Bilder aus dem Foto-Modus ansehen

Originalmeldung: Wie bereits aus unserer Vorschau auf das kommende The Last of Us Remastered hervorgeht, wird das Spiel direkt zum Release mit einem Patch versorgt, der kurzfristig noch einige der geplanten Inhalte nachliefert. Unter anderem wird damit der Foto-Modus in das Spiel integriert.

Wie genau der Modus am Ende jedoch funktionieren wird, ist bisher nicht bekannt. Geplant ist offenbar, dass sich die Kamera bei pausiertem Spiel vom Spielgeschehen selbst entkoppeln lässt und die Grafik mit einigen zusätzlichen Filtern wie etwa »Depth of Field« (Schärfentiefe) erweitert werden kann. Was genau darüber hinaus zu erwarten ist, weiß offenbar auch das Entwicklerteam noch nicht:

»Wir haben mit ein paar Dingen [wie Depth of Field] experimentiert. Aber wir haben noch keine vollständige Feature-Liste dafür«, so Community-Strategist Arne Meyer vom Entwicklerstudio Naughty Dog gegenüber eurogamer.net.

Darüber hinaus sollen mit dem Day-One-Patch auch noch weitere Features in das für eine Veröffentlichung am 29. Juli 2014 vorgesehene The Last of Us Remastered Einzug halten. Welche genau das sind, ist aber ebenfalls noch nicht bekannt, wie Meyer weiter ausführt:

»[Der Day-One-Patch] ist einfach dazu da, ein paar Features hinzuzufügen. [Der Foto-Modus] war eines der Dinge, die wir als Teil einer Reihe von Extra-Features in einen Day-One-Patch packen mussten, wenn wir sie noch integrieren und gleichzeitig den Zeitplan einhalten wollten.«

Der Patch selbst wird aber offenbar nicht allzu groß sein - das Spiel selbst hingegen wohl schon: Ersten Berichten zufolge ist eine 50-Gigabyte-Installation auf der Festplatte der PlayStation 4 notwendig.

» Special: The Last of Us Remastered - Das ist neu in der PS4-Version

The Last of Us Remastered - Ingame-Trailer zur PS4-Version 0:30 The Last of Us Remastered - Ingame-Trailer zur PS4-Version

The Last of Us Remastered - Screenshots ansehen


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.