The Witcher 3 - Insanity-Modus mit Löschung des Spielstandes

Derzeit arbeitet der Entwickler CD Projekt RED an einem sogenannten Insanity-Modus für das Rollenspiel The Witcher 3: Wild Hunt. Dabei könnte es passieren, dass beim Tod alle Spielstände gelöscht werden.

von Andre Linken,
28.01.2015 08:49 Uhr

CD Projekt RED plant einen bockschweren Insanity-Modus für The Witcher 3: Wild Hunt, bei dem der Spielstand gelöscht wird.CD Projekt RED plant einen bockschweren Insanity-Modus für The Witcher 3: Wild Hunt, bei dem der Spielstand gelöscht wird.

Um die Spieler von The Witcher 3: Wild Hunt auf besondere Art und Weise zu fordern, arbeitet der Entwickler CD Projekt RED derzeit an einem sogenannten Insanity-Mode. Dieser soll seinem Namen letztendlich alle Ehre machen.

Wie einige Mitarbeiter während eines kürzlich veranstalteten Live-Streams bei TwitchTV erklärt haben, befindet sich dieser Modus derzeit noch in der Entwicklung, so dass noch keine finale Entscheidungen gefallen sind. Eine Idee für den Insanity-Mode sieht jedoch vor, dass nach dem Tod des Protagonisten sämtliche Spielstände dieser Session gelöscht werden. Noch haben sich die Entwickler jedoch nicht darauf festgelegt. Andere Ideen haben sie bei dem Stream nicht enthüllt. Das allgemeine Ziel des Insanity-Modes ist es, gleichzeitig extrem bestrafend aber auch unterhaltsam zu sein.

Im Rollenspiel The Witcher 3 ist der Spieler in einer dunklen, mittelalterlichen Fantasy-Umgebung als Hexer Geralt unterwegs. Erstmals in der Serie soll The Witcher 3 eine große, frei erkundbare Welt bieten, in der sich die Abenteuer des Helden zutragen. Trotz der neuen Offenheit sollen Spieler aber immer noch stark an die Story gebunden sein.

» Die aktuelle Vorschau von The Witcher 3: Wild Hunt auf GamePro.de lesen

The Witcher 3: Wild Hunt - Gameplay aus dem Prolog: Wir jagen einen Greif The Witcher 3: Wild Hunt - Gameplay aus dem Prolog: Wir jagen einen Greif

Alle 173 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...