THQ - »Unser Ziel: weniger Spiele mit besserer Qualität.«

THQ-Präsident Jason Rubin glaubt, dass sich die Spieleindustrie weiter Richtung Free2Play-Modell entwickeln wird. Außerdem will der Publisher in Zukunft weniger, dafür aber qualitativ hochwertigere Titel veröffentlichen.

von Maximilian Walter,
30.07.2012 15:44 Uhr

Jason Rubin: »Unser Ziel ist es, weniger Titel mit mehr Qualität zu entwickeln.«Jason Rubin: »Unser Ziel ist es, weniger Titel mit mehr Qualität zu entwickeln.«

In einem Interview spricht THQ-Präsident Jason Rubin über sein Unternehmen und die Spielebranche. THQ hat zurzeit mit finanziellen Problemen zu kämpfen, dennoch blickt Rubin positiv in die Zukunft:

»Mein langfristiges Ziel mit THQ ist es, den Fokus auf eine kleine Anzahl von Titeln zu legen und diese besser zu machen.«, so Rubin. Er sieht die gesamte Branche im Wandel und glaubt, dass sich der Markt den Vertriebsmodellen auf dem PC annähert.

»Mit der Zeit wird die Industrie immer mehr an das heranrücken, was sich auf dem PC gerade schon entwickelt. Das heißt, wir haben eine Menge Titel verschiedener Größe und unterschiedlicher Genres und sie alle haben einen Platz an der Sonne. Das liegt daran, dass die Leute dort Dinge kaufen können, die eben keine 60 Dollar kosten.«, so Rubin gegenüber GameInformer.com.

»Man muss sich nur Spiele wie Portal ansehen, was ein großartiges Spiel und kein Call of Duty oder Grand Theft Auto ist. Oder World of Tanks und League of Legends , das sind alles Titel, die sich nicht über ihr grafisches Niveau etabliert haben.«

Das nächste große Spiel von THQ ist Darksiders 2 , welches am 17. August 2012 für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 erscheint.

Darksiders 2 - Screenshots ansehen


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.