THQ Entertainment - Kritik - Harte Worte eines hochrangigen Mitarbeiters

Ein Creative Director von THQ Entertainment bezeichnet den Kauf von Gebrauchtspielen als Betrug.

von Andre Linken,
24.08.2010 14:56 Uhr

Der Kauf von gebrauchten Spielen ist bekanntlich so manchem Publisher ein Dorn im Auge. Aus diesem Grund versuchen die Verantwortlichen mithilfe von unterschiedlichen Aktionen (DLC-Codes, exklusive Online-Funktionen etc.) den Anreiz zum Neukauf zu erhöhen.

Cory Ledesma, Creative Director bei dem Publisher THQ Entertainment, geht sogar noch einen Schritt weiter un übt teilweise harte Kritik an den Käufern von gebrauchten Spielern. In einem Interview mit dem Magazin CVG macht er seinem Unmut mit deutlichen Worten Luft.

"Ich glaube nicht, dass wir uns wirklich darum kümmern, ob sich die Kunden von gebrauchten Spielen darüber aufregen, dass die Neukäufer alles bekommen. Wenn diese Leute sich also aufregen, dass sie Onlinefunktionen nicht nützen können, hege ich nicht wirklich viel Sympathie für sie. (...) Wir hoffen, dass die Leute verstehen, dass wir betrogen werden, wenn jemand gebrauchte Spiele kauft."


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.