Tomb Raider: Definitive Edition - Entwickler verteidigen den Verkaufspreis von 60 Dollar

Der Entwickler Crystal Dynamics verteidigte jetzt nochmals den vergleichsweise hohen Verkaufspreis von Tomb Raider: Definitive Edition für die neuen Konsolen. Demnach handelt es sich um mehr als ein simples Facelifting.

von Andre Linken,
02.01.2014 12:37 Uhr

Die Entwickler verteidigen den Preis für Tomb Raider: Definitive Edition.Die Entwickler verteidigen den Preis für Tomb Raider: Definitive Edition.

Während der Verkaufspreis des Actionspiels Tomb Raider vor nicht allzu langer Zeit auf den meisten Plattformen gesenkt wurde, soll die »Definitive Edition« für die PlayStation 4 und Xbox One mit 60 Dollar zu Buche schlagen. Das führte mitunter zu etwas Kritik, doch der Entwickler verteidigte jetzt diese Preispolitik.

Wie der Produzent Scot Amos von Crystal Dynamics jetzt im offiziellen Forum erklärt hat, kann er die Grundhaltung der Kritiker nachvollziehen. Doch in seinen Augen handelt es sich bei der »Definitive Edition« von Tomb Raider mehr als nur um ein Facelifting.

»Wenn es nur ein Facelifting wäre UND es einfach nur auf den bereits bedienten Plattformen erneut verkaufen würden, könnte ich die Kritik verstehen. Doch wir verkaufen es für neue Plattformen, da steckt jede Menge Entwicklungsarbeit für die notwendigen Anpassungen drin. Es gibt zusätzliche Elemente bei der Ästhetik, der Physik, den Partikeln, den Lichteffekten - wir nutzen die Vorteile der NextGen-Plattformen aus. Daher stehe ich absolut hinter unserer Entscheidung, die Definitive Edition auf diese Art zu verkaufen wie wir es derzeit planen.«

Die »Definitive Edition« von Tomb Raider soll am 31. Januar 2014 für die PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.

Trailer von Tomb Raider: Definitive Edition Trailer von Tomb Raider: Definitive Edition


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...