Tomb Raider: Underworld - Gerücht - Angeblich Mitarbeiter entlassen

Haben die schlechten Verkaufszahlen von Tomb Raider: Underworld Konsequenzen?

von Andre Linken,
11.01.2009 17:28 Uhr

Vor kurzem berichteten wir ausführlich über die schlechten Verkaufszahlen des Action-Adventures Tomb Raider: Underworld und die dadurch entstandenen (finanziellen) Probleme bei Eidos Interactive.

Wie Kotaku.com nun aus gut unterrichteten Kreisen erfahren haben will, hat der Publisher schnell auf die negative Entwicklung reagiert und knapp 30 Mitarbeiter des Underworld-Entwicklers Crystal Dynamics entlassen. Die Entwickler wurden angeblich am Morgen über den Schritt informiert.

Eidos will den Quellen zufolge Crystal Dynamics zwar weiterhin erhalten, allerdings mit weitaus weniger Mitarbeitern. Ziel sei es, Spiele zukünftig "fokussierter" anzugehen. Eine offizielle Bestätigung seitens Eidos steht allerdings noch aus.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...