Ubisoft: 1.000 neue Arbeitsplätze in Montreal

von Heiko Häusler,
03.02.2005 13:09 Uhr

Ubisoft plant, das Entwicklerstudio in Montreal (Kanada) weiter auszubauen. Bis 2010 sollen dort etwa 1.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Unter anderem werden Programmierer, Spiele-Designer und Spezialisten für Computeranimation eingestellt. Schon heute arbeiten etwa 1.000 Mitarbeiter dort - rund ein Drittel der weltweiten Belegschaft von Ubisoft. Erfolgreiche Spieleserien wie Tom Clancy's Splinter Cell und Prince of Persia werden in Montreal entwickelt.
Die Job-Offensive dürfte nicht zuletzt damit zu tun haben, dass die kanadische Regierung dem Entwicklerstudio Ubisoft Montreal 5 Millionen kanadische Dollar (umgerechnet knapp 4 Millionen US-Dollar) für den Kauf von neuem Equipment und Workstations zur Verfügung stellt. Mit dieser Aktion erhofft sich die Regierung u.a. einen Reputationsschub der Stadt Montreal im Bereich der Unterhaltungsindustrie.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.