Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Ultimate Spider-Man im Test

Das »ultimative« Spinnen-Spiel hat Activision zwar nicht geschaffen, besser ausgesehen hat der Wandkrabbler aber bisher in keinem Spiel.

26.10.2005 16:45 Uhr

Die Zwischensequenzen sind vom Design her stark an Comic-Panels angelehnt und »spinnen« die spannende Geschichte um Spidey und Venom weiter. Screen: GCDie Zwischensequenzen sind vom Design her stark an Comic-Panels angelehnt und »spinnen« die spannende Geschichte um Spidey und Venom weiter. Screen: GC

Seit Peter Parker von einer mutierten Spinne gebissen wurde, verfügt er über Superkräfte, die er in den Dienst der Gerechtigkeit stellt. Als Spider-Man patrouilliert er durch die Straßen New Yorks, um unschuldige Bürger vor Verbrechern und Super-Schurken zu schützen. Zusammen mit seinem alten Freund Eddie Brock entdeckt er eine Substanz, an der die Väter der beiden vor ihrem Tod gearbeitet hatten: Die Wissenschaftler waren auf der Suche nach einem Heilmittel gegen Krebs. Als sich die pechschwarze Masse mit Peters DNS vermischt und von seinem Freund Eddie Besitz ergreift, entsteht ein gefährlicher neuer Gegner für den Spinnenmenschen: Venom. Spidey ist in seinem Kampf gegen das Monster nicht alleine, denn auch die Geheimorganisation S.H.I.E.L.D. unter Leitung von Nick Fury und ein zwielichtiger Geschäftsmann namens Trask versuchen, Venom zu fangen.

Gezeichnete Welt

Sowohl der Wandkrabbler aus der Nachbarschaft als auch Venom klettern auf Tastendruck an den imposanten Hochhausfassaden von New York City empor. Screen: GCSowohl der Wandkrabbler aus der Nachbarschaft als auch Venom klettern auf Tastendruck an den imposanten Hochhausfassaden von New York City empor. Screen: GC

Manhattan und Queens sind eure Spielplätze: Ähnlich wie bei der Filmumsetzung Spider-Man 2 schwingt ihr auch in Ultimate Spider-Man durch eine riesige Stadt, die ihr frei erkunden dürft - mit dem Unterschied, dass sich das aktuelle Spiel optisch dicht an die gezeichnete Vorlage hält. Statt spiegelnder Glastürme erklimmt ihr im »Ultimate Manhattan« also schwarz umrandete, bunte Comic-Fassaden, die nicht ganz so hoch ausgefallen sind wie ihre realistischeren Gegenstücke in der Filmversoftung. Die Figuren präsentieren sich ebenfalls im passenden Comic-Look. Möglich macht das die so genannte »3D Comic Inking Technology«, die im Spiel ausgiebig zum Einsatz kommt. Das Spielprinzip hält sich dicht an den Vorgänger: Ihr schwingt, hüpft oder rennt durch die Stadt und geht dem Helden-Alltag nach, um Missionen freizuschalten. Bevor ihr nämlich die spannende Geschichte weiter verfolgen könnt, müsst ihr eine bestimmte Anzahl von Nebenaufgaben wie zum Beispiel Checkpoint-Rennen, Unfallhilfe oder Gangster-Verhaftungen erledigen. Über einen GTA-ähnlichen Radar mit farblich hervorgehobenen Punkten findet ihr leicht zu den Stellen, an denen eure Anwesenheit demnächst vonnöten ist.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.