Ultra Street Fighter 4 - Heftige Bugs in der PS4-Version, Capcom bezieht Stellung

Auf der PS4 verdirbt Ultra Street Fighter 4 derzeit vielen Spielern die Lust auf das Beat 'em Up. Die User beschweren sich über einen schlampigen Port des Titels. Publisher Capcom bezieht nun offiziell Stellung zu den angesprochenen Problemen.

von Matthias Holtmann,
28.05.2015 17:10 Uhr

Ultra Street Fighter 4 bereitet derzeit vielen Spielern auf der PS4 heftige Probleme.Ultra Street Fighter 4 bereitet derzeit vielen Spielern auf der PS4 heftige Probleme.

Bereits seit letztem Jahr ist Ultra Street Fighter 4 für den PC und die Last-Gen-Konsolen erhältlich. Seit dieser Woche dürfen sich auch PS4-Spieler in den virtuellen Ring begeben. Doch dabei gibt es momentan wohl noch heftige Probleme. So leidet der Titel unter Input-Lags, diversen Glitches und Sound-Problemen. Als wäre das allein noch nicht schlimm genug, gesellen sich auch Fehler in der Grafikdarstellung, wie ein zu weiches Bild oder zu intensive oder blasse Farben dazu.

Mehr dazu:Test: Wie schlagen sich die Straßenkämpfer in USF4?

Gegenüber gamespot hat nun Publisher Capcom offiziell Stellung zu den Vorwürfen bezogen:

"Uns ist bekannt, dass einige User Probleme mit der PS4-Version von USFIV haben, das von SCEAs Third Party Producion Gruppe entwickelt wurde und vertrieben wird. SCEA und Capcom sehen sich die Probleme, die einige User derzeit möglicherweise haben an und arbeiten daran, diese so schnell wie möglich zu beheben. Wir werden weiterhin von unseren Fortschritten diesbezüglich berichten."

Die Capcom Pro Tour, bei dem sich auch die besten PS4-Spieler in USF 4 messen sollen, sei von den Problemen nicht betroffen und man werde die Events wie geplant abhalten. Erste Pro-Gamer haben allerdings schon Protest angekündigt und gesagt, dass sie das Spiel nicht spielen werden, bevor ein Patch veröffentlicht wurde, der die Probleme behebt.

Alle 33 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...