Uncharted - Naughty Dog plante Unterwasser-Level mit Bewegungssteuerung

In einem Live-Stream zur Nathan Drake Collection hat ein Entwickler von Naughty Dog erwähnt, dass bei der Entwicklung des Original-Spiels ein geplanter Unterwasser-Level komplett mit Motion-Control-Steuerung vorgesehen war.

von Manuel Fritsch,
14.10.2015 17:25 Uhr

Uncharted: The Nathan Drake CollectionUncharted: The Nathan Drake Collection

In einem Stream der Kollegen von Gamesradar+ sprach Jeremy Yates von Naughty Dog darüber, dass die Entwickler bei den Arbeiten zu Uncharted: Drakes Schicksal einen Unterwasser-Level geplant hatten, der aus dem Spiel gestrichen wurde. Das Thema kam auf, als der Streamer mit ihm über die Anpassungen der Animationen von Drake in der Remaster-Version von Uncharted: The Nathan Drake Collection sprach.

Ihm fiel auf, dass in der PS4-Version alle Six-Axis-Motion-Controls, die in der PS3-Version sehr präsent waren verschwunden sind. Daraufhin verriet der «Lead Animation Director«, dass die gesamte Unterwasser-Tauch-Sequenz mit Bewegungssteuerung umgesetzt war. Schlußendlich entschied sich das Team jedoch dann dafür, die Szene komplett zu streichen, auch wenn sie angeblich gut funktioniert haben soll.

Die Szene findet Erwähnung in Minute 2:30 des folgenden Ausschnitts des Streams:

Uncharted: The Nathan Drake Collection ist am 7. Oktober 2015 erschienen und enthält die drei bisherigen Haupt-Serienableger Uncharted: Drake's Fortune, Uncharted 2: Among Thieves und Uncharted 3: Drake's Deception als Remastered-Versionen mit verbesserter Grafik und zusätzlichen Features. Weitere Informationen zur Kollektion in unserem Test zum Spiel.

Uncharted: The Nathan Drake Collection - Test-Video zur PS4-Spielesammlung Uncharted: The Nathan Drake Collection - Test-Video zur PS4-Spielesammlung

Alle 5 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...