Uncharted 3 - Beta angeschaut - Die Mehrspieler-Probevariante im Check

Anfang der Woche startete im PlayStation Network die Mehrspieler-Beta-Phase von Uncharted 3: Drake's Deception. Wir haben probegespielt.

von Tobias Veltin,
01.07.2011 16:10 Uhr

Uncharted 3
Genre: Action
Release: 01.11.2011

Das Menü

Im Hauptmenü modifiziert ihr den Charakter oder nehmt weitere Einstellungen vor.Im Hauptmenü modifiziert ihr den Charakter oder nehmt weitere Einstellungen vor.

Im Hauptmenü der Beta könnt ihr die Spielvariante bestimmen, Gruppen bilden oder euren Charakter wählen (sowohl für die Schurken- als auch die Heldenseite) und diverse Attribute wie Kopfbedeckung etc. ändern. Uncharted 3 arbeitet wie mittlerweile viele andere Spiele auch mit einem Levelsystem. Für Matches gibt es Erfahrungspunkte; habt ihr eine bestimmte Zahl erreicht, steigt ihr einen Level auf (in der Beta bis maximal Rang 25). Außerdem ist das soziale Netzwerk Facebook ins Spiel integriert worden. Wählt ihr den entsprechenden Reiter im Menü könnt ihr sehen, welche eurer Facebook-Freunde gerade online sind und sie direkt zu einem Spiel einladen – ohne, dass sie dafür auf eurer Freundesliste sein müssen.

» Uncharted 3 - Beta-Video ansehen

Die Karten

Chateau ist grafisch sehr hübsch und versprüht typisches Uncharted-Flair.Chateau ist grafisch sehr hübsch und versprüht typisches Uncharted-Flair.

Bislang sind zwei Karten in der Beta enthalten. Chateau spielt in einem Ruinengebiet im Dschungel, Airstrip dagegen auf einem großen verlassenen Flugfeld. Beide Karten sind relativ verwinkelt und gerade zu Beginn auch etwas unübersichtlich. Durch Leitern oder Vorsprünge kann man auch abgelegene Winkel erreichen, allgemein sind die Karten ziemlich gut designt und auch ordentlich ausbalanciert. Ab dem 9. Juli kommt dann mit Yemen noch eine dritte Karte dazu.

Die Spielmodi

Bei Team Deathmatch sollte man den Kollegen stets den Rücken freihalten.Bei Team Deathmatch sollte man den Kollegen stets den Rücken freihalten.

Zur Zeit hat man in der Beta diverse Möglichkeiten, in den Kampf zu ziehen. Zum einen gibt es die typischen Team-Deathmatch und Free for All-Modi, in denen es hauptsächlich darum geht, die meisten Abschüsse zu landen. Weiterhin gibt es eine Variante, wo drei Team aufeinander treffen. Besonders gut gefällt uns der Koop-Arena-Modus. Hier müsst ihr zusammen mit anderen Spielern, gegen KI-Soldaten kämpfen und bestimmte Missionsziele erfüllen. Zum Beispiel einen Gegenstand transportieren oder eine Position für eine gewisse Zeit halten und verteidigen.

Das Gameplay

Die Nahkampfkills sind sehr effektiv.Die Nahkampfkills sind sehr effektiv.

Uncharted 3 spielt sich in der Mehrspieler-Beta schon sehr flüssig und eingängig. Mit den Schultertasten zielt und schießt ihr, ladet nach oder werft Granaten. Die Feuerknöpfe lassen den Charakter springen, eine Nahkampfattacke ausführen oder in Deckung hechten. Denn auch bei Uncharted 3 ist es immer besser, sich hinter ein Objekt (wie Säulen, Kisten o.ä.) zu klemmen, um dann von dort die Gegner entweder blind oder mit gezielten Feuerstößen unter Beschuss nehmt. Auf Chateau gibt es außerdem fest installierte Geschütze, die eine mächtige Waffe sind und euch bei freiem Schussfeld einige Punkte bescheren dürften. Besonders cool ist, dass ihr über Leitern und Kanten an höhere Orte gelangen könnt und die Matches dadurch sehr dynamisch werden. Gegner in der Nähe lassen sich zudem mit ziemlich effektiven Nahkampfkills ausschalten.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...