Valve - Retail-Händler bald mit eigenem Steam-Bereich

Bei einigen Händlern in den USA und Großbritannien wird es demnächst einen dedizierten Steam-Bereich geben. Dort gibt es dann unter anderem Steam-Hardware sowie Pre-Paid-Karten zu kaufen.

von Andre Linken,
06.10.2015 10:21 Uhr

Valve wird Steam-Hardware schon bald bei Retail-Händlern anbieten - vorerst aber nur in den USA und Großbritannien.Valve wird Steam-Hardware schon bald bei Retail-Händlern anbieten - vorerst aber nur in den USA und Großbritannien.

In naher Zukunft wird es bei einigen Retail-Händlern einen dedizierten Steam-Bereich geben. Das hat der Entwickler Valve jetzt offiziell bekannt gegeben.

Zunächst werden die Steam-Segmente bei den Händlern GameStop, EB Games sowie Game UK zu finden sein - wenn auch vorerst nur in Großbritannien und in den USA. Dort können die Kunden dann unter anderem Steam-Hardware wie die Steam Machines, Steam Link oder die Steam-Controller kaufen. Außerdem wird das Angebot auch Pre-Paid-Karten für den Erwerb von Spielen im Online-Shop von Steam umfassen.

Gabe Newell, einer der Gründer von Valve, zeigt sich sehr erfreut über diesen nächsten Schritt bei der Distribution von Steam-Produkten:

"In Nordamerika und Großbritannien einen Shop innerhalb eines Shops aufzubauen, ist ein großer Vorteil, um die erste Generation der Steam-Hardware an die Spieler zu bringen."

Ob und wann solche Steam-Shops auch in Deutschland zu finden sein werden, ist bisher nicht bekannt.

Steam Machines - Artikel-Bilder ansehen


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.