Videospiele - Bald nur noch als Download? - Neue Konsolengeneration ohne Laufwerk

Die Nachfolger von Xbox 360, PlayStation 3 und Wii werden keine Laufwerke mehr haben, sagt Matt Spall vom Spielehersteller Zattika.

von Daniel Raumer,
12.10.2009 12:04 Uhr

Matt Spall, Chef der Produktentwicklung beim Spielehersteller Zattika, vertritt in einem Interview mit dem Branchenportal gamesindustry.biz die Meinung, dass Digitale Distribution definitiv die Zukunft des Spieleverkaufs ist.

»Ich bin fest davon überzeugt, dass es für die nächste Generation von Konsolen keine Standard-Medienauslieferung mehr geben wird. Sie werden möglicherweise DVD-Laufwerke haben, aber ich glaube nicht, dass das zwangsläufig auch die Art ist, wie Spiele verbreitet werden. «

Die erste Konsole, die komplett auf ein optisches Laufwerk verzichtet ist ja bereits auf dem Markt. Wer Spiele für Sonys Handheld die PSP Go erwerben möchte, kann dies ausschließlich über das PlayStation Network machen. Dementsprechend kontrovers wird die PSP Go auch diskutiert und von Händlern kritisch beäugt (wir berichteten).

Matt Spall gibt zwar zu, dass die momentanen Möglichkeiten des Spiele-Downloads noch sehr begrenzt und nicht ausgereift sind, da die Zeiten für Downloads häufig einfach noch zu lang sind. Mit zunehmender flächendeckender Verbreitung von Breitband-Internetzugängen sei es aber nur noch eine Frage der Zeit, bis Spiele nur noch als Download erhältlich sind.

Für Spielehersteller und –publisher bietet der digitale Distributionsweg natürlich zwei handfeste Vorteile. Der Einzelhandel wird umgangen, d.h. die Hersteller haben das Monopol auf die Verbreitung und können daher selber festlegen, wann und zu welchem Preis sie ihre Titel anbieten. Außerdem wird der Gebrauchtmarkt komplett trocken gelegt und dieser ist den Herstellern ja seit jeher ein Dorn im Auge.


Kommentare(73)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.