War Thunder - Ableger für die PlayStation 4 mit Headtracking-Funktionalität

Laut Gajin Entertainment wird die PS4-Version von War Thunder auf die PlayStation-Eye-Kamera zurückgreifen, um ein Headtracking-Feature zu ermöglichen. Spieler können sich dann ohne Controller-Nutzung im virtuellen Cockpit umschauen.

von Tobias Ritter,
30.09.2013 12:47 Uhr

War Thunder wird auf der PlayStation 4 ein Headtracking-Feature aufweisen.War Thunder wird auf der PlayStation 4 ein Headtracking-Feature aufweisen.

Wie Alexander Trifonov vom verantwortlichen Entwicklerstudio Gajin Entertainment gegenüber der englischsprachigen Webseite gamingbolt.com verraten hat, wird War Thunder auf der PlayStation 4 mit einer Headtracking-Funktionalität ausgestattet sein.

Man nutze die PlayStation-Eye-Kamera um die Bewegungen des Kopfes zu verfolgen, so Trifonov. Der Spieler könne sich so im Cockpit seines Flugzeuges umsehen, ohne dafür auf das Gamepad zurückgreifen zu müssen.

Außerdem lobte der PR-Manager die Leistungsfähigkeit der PlayStation 4, durch die sich eine korrekte Aerodynamik und ein realistisches Schadensmodell realisieren lassen würden:

»Die PS4 ist dank ihrer geschlossenen Architektur eine leistungsstarke Maschine und unser Entwicklerteam arbeitet von Tag zu Tag besser damit. Das schließt Aerodynamik, Physik, ein Schadensmodell und viele andere komplexe Kalkulationen mit sein. Und da unser Spiel quasi ständig online ist, können wir die Optimierung unserer Engine konstant vorantreiben um eine maximale Performance zu erreichen.«

War Thunder erscheint im vierten Quartal 2013 für die PlayStation 4.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...