Weltweiter Spielemarkt - 2012 Umsätze von über 43 Milliarden Euro

Die Spieleindustrie darf auch in den nächsten Jahren mit einem dicken Wachstums-Plus rechnen.

von Christian Merkel,
19.06.2008 12:59 Uhr

Im Jahr 2012 soll der weltweite Spieleumsatz bei 68,3 Milliarden US-Dollar (ca. 43 Milliarden Euro) liegen. Das behaupten zumindest die Analysten von PricewaterhouseCoopers PWC. Laut PWC habe der Umsatz 2007 weltweit noch 41,9 Milliarden US-Dollar (26,9 Milliarden Euro) betragen. Die gerade erschienene Studie 'Global Entertainment and Media Outlook: 2008-2012' von PWC geht jetzt davon aus, dass das Spielegeschäft in den nächsten fünf Jahren kontinuierlich wachsen wird. Die Wachstumsrate soll bei ungefähr 10 Prozent pro Jahr liegen.

Es gibt aber auch Verlierer in diesem Bereich: PricewaterhouseCoopers ist der Ansicht, dass der PC-Markt jährlich um 1,2 Prozent kleiner wird. In Zahlen wäre das 3,6 Milliarden Euro (2,31 Milliarden Euro) 2012 im Gegensatz zu 3,8 Milliarden US-Dollar (2,44 Milliarden Euro) 2007. Das Wachstum solle vor allem durch Konsolen kommen. Während PWC 2007 noch Umsätze von 24,9 Milliarden US-Dollar (16,02 Milliarden Euro) registriert hat, werden es 2012 34,7 Milliarden (Euro: 22,33) sein. Online-Spiele betrachtet PWC gesondert. Hier sehen die Analysten von 2007 bis 2012 eine Steigerung von 6,6 (4,24 Milliarden Euro) auf 14,4 Milliarden (9,26 Milliarden Euro) Euro.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.