Wii U - Nintendo: »Gameplay ist wichtiger als Grafik«

Nintendo reagiert auf die Kritik einiger Entwickler, wonach die Wii U schwächer sei als die aktuellen Konsolen von Microsoft und Sony.

von Maximilian Walter,
05.04.2012 10:59 Uhr

Die Wii U: Grafisch schwächer als Xbox 360 und PlayStation3?Die Wii U: Grafisch schwächer als Xbox 360 und PlayStation3?

Auf die Kritik einiger Entwickler, die neue Konsole von Nintendo sei technisch schwächer als Sonys PlayStation 3 und Microsofts Xbox 360 reagierte Nintendo gelassen. Ein Sprecher von Nintendo America sagte am Dienstag:

»Wir konzentrieren uns nicht auf technische Spezifikationen. Zwar verstehen wir die Leute, die gerne Grafik- und Prozessorpower analysieren, aber die Erfahrung beim Spielen wird immer wichtiger sein als reine Zahlen.«

Einer der Entwickler das auch für Wii U erscheinenden Actionspiels Aliens: Colonial Marines äußerte sich gegenüber dem Official Nintendo Magazine kürzlich ganz anders über die Wii U. Brian Martell, Chief Creative Officer bei Gearbox, sagte:

»Dinge wie die Wii U werden besonders attraktiv, wenn man sieht was man mit dem Controller anstellen kann, vor allem mit dem Motion-Tracking oder anderen speziellen Gameplay-Elementen im Spiel. Ich denke das Gerät wird eine der besten Versionen des Spiels bieten, weil es mehr Arbeitsspeicher hat und diesen wirklich guten Prozessor.«

Bisher weiß niemand genau, zu was die Wii U in der Lage ist. Ein Großteil der Spiele, die bisher als Launchtitel bestätigt wurden, sind bereits für Xbox 360 und PlayStation 3 erschienen. Die Vorschau zum Gearbox-Titel Aliens: Colonial Marines gibt es hier.

Aliens: Colonial Marines - Screenshots ansehen


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.