Wii U - Nintendo hält Preis für perfekt, Analyst für zu teuer

Nintendo ist von seiner Preispolitik zur neuen Konsole Wii U überzeugt. Etwas anders sieht es Branchenexperte Michael Pachter. Demnach würden nur die Nintendo-Fans zu diesem Preis zuschlagen.

von Maximilian Walter,
14.09.2012 18:22 Uhr

Nintendos Wii U hat ein sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis - sagt Nintendo.Nintendos Wii U hat ein sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis - sagt Nintendo.

Amerikas Nintendo-Präsident, Reginald Fils-Aime hält den Preis der Nintendo Wii U von rund 300 US-Dollar für sehr angemessen. Seiner Meinung nach bekommen schon Käufer der Basic-Version sehr viel Gegenwert für ihr Geld. Gegenüber der englischsprachigen Website gamesindustry.biz sagte er:

»Wir wollen einen Weg gehen, bei dem wir den Wert, den Kunden für ihr Geld erhalten, sehr hoch halten. Schaut man sich das Basis-Modell an, dann bekommen Kunden die volle Innovation des GamePad, Miiverse, Tvii und den Video-Chat. All das ist bereits in der Basis-Version. Wir glauben, dass 299 US-Dollar ein starker Wert sind und das für eine lange Zeit.«

Etwas anders sieht es der Branchenexperte Michael Pachter. Der sagte gegenüber der englischsprachigen Website computerandvideogames.com: »Wir glauben, dass der Preis der Wii U für Nintendos Fanbasis in Ordnung geht, aber um die Nachfrage längerfristig hoch zu halten und auch gegen andere Konsolen und Tablets antreten zu können, ist er zu hoch.«

Einen festen Euro-Preis nannte Nintendo noch nicht. Die Wii U steht ab dem 30. November 2012 im Handel und wird wohl rund 300 Euro in der Basis-Version und 350 Euro in der Premium-Edition kosten.

Nintendo Wii U - Bilder ansehen


Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.