Wii U - Ubisoft fordert eine Preissenkung der Konsole

Alain Corre von Ubisoft forderte jetzt bei einem Interview eine Preissenkung für die Wii U. Davon verspricht er sich unter anderem auch höhere Verkaufszahlen bei den Spielen.

von Andre Linken,
07.03.2013 14:53 Uhr

Ubisoft würde eine Preissenkung bei der Wii U begrüßen.Ubisoft würde eine Preissenkung bei der Wii U begrüßen.

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass die Verkaufszahlen der Wii U teilweise deutlich unter den Erwartungen von Nintendo liegen. Einige Kritiker behaupten, dass dies unter anderem am hohen Verkaufspreis der Konsole liegen würde. Ähnlich sieht es auch der Publisher Ubisoft, der sich jetzt in Person von Alain Corre für eine Preissenkung stark macht.

In einem aktuellen Interview mit dem Magazin EDGE erklärte Corre, dass er einen solchen Schritt von Nintendo sehr begrüßen würde. Davon verspricht er sich unter anderem steigende Verkaufszahlen bei den Spielen - natürlich vor allem bei den Ubisoft-Spielen.

»Wir wollen immer, dass die Hardware zu einem möglichst niedrigen Preis angeboten wird. Wir wollen, dass es sich so viele Fans wie möglich leisten können, unsere Spiele zu kaufen - das ist mal sicher. Wir gehen davon aus, dass die Wii U irgendwann ihr Publikum finden wird. Einige hatten wohl etwas höhere Erwartungen, doch wir sind weiterhin optimistisch. (...)

Ich glaube, Nintendo hat bereits gesagt, dass die Verkaufszahlen der Wii U im Allgemeinen unter den Erwartungen liegen. Und auch die durchschnittliche Anzahl der verkauften Spiele pro Konsole bleibt derzeit stabil. Daher denke ich, dass je weniger Konsolen verkauft werden, desto weniger Spiele werden verkauft.«

Wir sind gespannt, ob und in welcher Form Nintendo in absehbarer Zukunft bei der Wii U an der Preisschraube drehen wird.

Nintendo Wii U - Bilder ansehen


Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.