WiLD - Multiplayer im Stil von Bloodborne, weiblicher Spielcharakter

Das Open-World-Actionspiel WiLD soll definitiv einen Multiplayer-Part bieten. Der Designer Michel Ancel lässt sich dabei von Spielen wie Bloodborne inspirieren. Zudem wird es möglich sein, als Frau zu spielen.

von Andre Linken,
29.10.2015 13:11 Uhr

Das Open-World-Actionspiel WiLD soll einen Multiplayer-Part bieten, der von Bloodborne inspiriert wurde.Das Open-World-Actionspiel WiLD soll einen Multiplayer-Part bieten, der von Bloodborne inspiriert wurde.

Neben einem umfangreichen Solo-Part wird das Open-World-Actionspiel WiLD auch einen Multiplayer-Modus bieten. Das hat der Game-Designer Michel Ancel jetzt im offiziellen PlayStation Blog bekannt gegeben.

Zwar befindet sich dieser Part derzeit noch in der Entwicklung. Allerdings hat Ancel erklärt, dass sich das Team beim Multiplayer-Design unter anderem von solchen Spielen wie Bloodborne und Dark Souls inspirieren lässt. So denken die Entwickler derzeit unter anderem über eine Option nach, andere Spieler in eine laufende Partie einladen zu können - entweder als helfende Hand oder aber auch als nerviger Störenfried. Eine finale Konzeption des Multiplayer-Parts gibt es allerdings noch nicht.

Mehr: WiLD - Mit Tieren in den Kampf, neuer Trailer und Screenshots

Des Weiteren hat Ancel erklärt, dass der Spieler nicht auf die Rolle des aus dem Trailer bekannten männlichen Schamanen festgelegt ist. Wahlweise ist es auch möglich, einen weiblichen Charakter zu übernehmen. Ob und welche Auswirkungen das auf den Spielverlauf haben wird, ließ Ancel allerdings noch offen. Auch einen konkreten Release-Termin wollte er nicht rausrücken.

Wild - Neue Gameplay-Szenen von Michel Ancels Open-World-Spiel 5:23 Wild - Neue Gameplay-Szenen von Michel Ancels Open-World-Spiel

WiLD - Screenshots ansehen


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.