Xbox 360 - Umstellung auf Echtgeld-Währung mit neuer Systemaktualisierung erfolgt

Microsoft hat mit dem neuesten Dashboard-Update seine seit mehreren Wochen bestehende Ankündigung wahr gemacht und die Microsoft-Punkte als Währung bei Xbox Live abgeschafft. Ab sofort kann nur noch in der jeweiligen Landeswährung bezahlt werden.

von Tobias Ritter,
27.08.2013 13:35 Uhr

Bei Xbox Live wird ab sofort mit Echtgeld-Währung bezahlt. Die Microsoft-Punkte gehören seit letztem Update der Vergangenheit an.Bei Xbox Live wird ab sofort mit Echtgeld-Währung bezahlt. Die Microsoft-Punkte gehören seit letztem Update der Vergangenheit an.

Mit dem neuesten Dahsboard-Update für die Xbox 360 beendet Microsoft eine Ära: Ab sofort gelten die lange Zeit etablieren Microsoft-Punkte nicht mehr als Währung für Online-Einkäufe digitaler Inhalte via Xbox Live. Stattdessen setzt Microsoft nun genauso wie Konkurrent Sony auf Echtgeld-Währungen.

Ab sofort werden Xbox-Transaktionen also nicht mehr mit Microsoft-Punkten sondern in der jeweiligen Landeswährung des Kunden durchgeführt. Wer noch im Besitz der alten Punktewährung in Form von Guthabenkarten ist, kann diese auch weiterhin einlösen - die Punkte werden dann in Echtgeld umgerechnet und in der lokalen Währung gutgeschrieben.

»Wir möchten, dass die Umstellung für unsere Kunden reibungslos und zu ihrer Zufriedenheit verläuft. Daher haben wir viele Faktoren berücksichtigt, um sicherzustellen, dass das Guthaben auf Ihrem Microsoft-Konto mindestens dem Marktplatzwert Ihrer Microsoft Points entspricht.«

Ausführliche Informationen zur Währungsumstellung bei Xbox Live gibt es auf der offiziellen deutschen Support-Webseite zum Thema.


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.