Xbox Live - Bald auch Social-Games? - Free2Play-Spiele eventuell ab 2012

Nach aktuellen Gerüchten will Microsoft ab 2012 Free-to-Play-Spiele über Xbox Live zulassen und so unter anderem den Weg für Social-Games freimachen.

von Redaktion GamePro,
12.04.2011 11:05 Uhr

Über Xbox Live werden ab 2012 vielleicht die ersten Free2Play-Spiele angeboten.Über Xbox Live werden ab 2012 vielleicht die ersten Free2Play-Spiele angeboten.

Wenn man der vermeintlich zuverlässigen Quelle der englischsprachigen Spielewebseite IGN glauben darf, will Microsoft ab 2012 Free-to-Play-Spiele über seine Onlineplattform Xbox Live zulassen. Damit hätten Entwickler die Möglichkeit, ihre Spiele zunächst als kostenlos spielbare Grundversion anzubieten und sie dann über den Verkauf von Gegenständen, Erfahrungsboosts und anderen Inhalten zu finanzieren. Auch Free2Play-MMOs, ähnlich wie Free Realms, das gerade für die Playstation 3 über PSN erschienen ist, wären dann auf der Microsoft-Konsole möglich.

In der Vergangenheit gab es schon mehrfach Gerüchte über Free2Play-Inhalte für Xbox Live, doch wurde keines der Projekte umgesetzt. So sollte das Kinect-Spiel Joy Ride ursprünglich als F2P-Titel erscheinen. Spielmodi und Umgebungen hätte es umsonst gegeben, Individualisierungen hätten Microsoft Punkte gekostet. Umgesetzt wurde dieses Vorhaben aber letztendlich nicht.

Doch nun scheint man bei Microsoft umzudenken. Einer der Gründe könnte Sony's Vorstoß in den Free2Play-Markt mit Free Realms sein. Wichtiger wird für Microsoft aber sein, dass Xbox Live inzwischen auch für Smartphones mit Windows Phone 7 angeboten wird und spätestens hier die technische Grundlage für Social Games wie Farmville gelegt werden muss. Mit der geplanten Integration von Microsofts Entwicklungsplattform Silverlight 5 für die Xbox 360 wäre dann auch die Voraussetzung geschaffen, Spiele und Apps mit Microtransaktionen auf die Heimkonsole zu bringen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.