Xbox One - Abwärtskompatibilität zur Xbox 360 durch Cloud-Technologie zu problematisch

Microsoft findet die Idee, Xbox-360-Spiele über die eigene Cloud-Technologie auf die Xbox One zu streamen, zwar »super cool«, hält das Ganze aber auch für äußerst problematisch. Eine Abwärtskompatibilität wird es bei der Next-Gen-Konsole also so schnell wohl nicht geben.

von Tobias Ritter,
11.11.2013 10:53 Uhr

Für die Xbox 360 entwickelte Spiele werden wohl so schnell nicht auf der Xbox One spielbar sein.Für die Xbox 360 entwickelte Spiele werden wohl so schnell nicht auf der Xbox One spielbar sein.

Während es mit der PlayStation 4 voraussichtlich irgendwann möglich sein wird, über den Cloud-Gaming- und Streaming-Dienst Gaikai alte PlayStation-3-Titel auf der Next-Gen-Konsole zu spielen, hat Sony-Konkurrent Microsoft eine derartige Funktionalität für seine Xbox One - trotz ausgiebiger Cloud-Nutzung - nicht vorgesehen.

Als Grund dafür hat Albert Penello, für die Xbox-Sparte zuständiger Senior-Director of Product-Management and -Planning bei Microsoft, nun gegenüber der englischsprachigen Webseite polygon.com angeführt, dass es seiner Meinung noch zu viele Nutzer mit langsameren Internet-Verbindungen gibt. Denen zu erklären, warum etwas bei ihnen nicht richtig funktioniere, sei ein echtes Problem, so Panello:

»Es ist wirklich cool und wirklich problematisch - und zwar beides gleichzeitig insofern, als dass es super cool ist, wenn man die beste Internet-Verbindung der Welt hat. Es funktioniert dann deutlich besser, als man es erwarten würde.«

Das Problem sei jedoch die Toleranz der Menschen, falls es einmal nicht funktionieren würde, so Panello. Man könne sich in der heutigen Zeit ja vorstellen, was passieren würde, wenn Microsoft nicht für die Qualität eines solchen Dienstes garantieren könne.

Spiele für die Xbox One - Diese Titel sind für die neue Xbox angekündigt ansehen


Kommentare(46)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.