Xbox One - Analyst: »Verkaufspreis wird nie wieder steigen«

Dem Analyst Michael Pachter zufolge wird Microsoft den ursprünglich für Promotionzwecke gesenkten Verkaufspreis der Xbox One in den USA nicht mehr wieder auf 399 Dollar anheben.

von Andre Linken,
11.02.2015 09:15 Uhr

Laut Einschätzung des Analysten Michael Pachter wird der Verkaufspreis der Xbox One in den USA dauerhaft bei 349 Dollar bleiben.Laut Einschätzung des Analysten Michael Pachter wird der Verkaufspreis der Xbox One in den USA dauerhaft bei 349 Dollar bleiben.

Im November 2014 hatte Microsoft in den USA pünktlich zum Weihnachtsgeschäft den Verkaufspreis der Xbox One offiziell auf 349 Dollar gesenkt - eigentlich für Promotionzwecke. Im Januar dieses Jahres wurde die Aktion verlängert. Geht es nach dem Analysten Michael Pachter wird der Preis jedoch nie wieder zum ursprünglichen Niveau von 399 Dollar zurückkehren.

Pachter verweist bei seiner Theorie in einem Interview mit dem Magazin GameInformer unter anderem auf die offizielle Formulierung von Microsoft bei der Verlängerung der Promotionaktion im Januar 2015.

»Am 15. Januar haben sie gesagt >beginnend ab morgen bieten wir einen speziellen Promotion-Preis von 349 Dollar<. Da war nie von >temporär< die Rede. Es gab auch keinen Termin für das Ende der Aktion, was wirklich sehr merkwürdig ist. Es ist keine offizielle Preissenkung, es ist ein Promotion-Preis. Das gibt den Händlern die Möglichkeit, zu sagen, dass sie normalerweise 399 Dollar kostet, jetzt aber auf 349 Dollar gesenkt wurde. Doch ich habe das Gefühl, dass der Preis nieder wieder steigen wird.«

Hier zu Lande hatte Microsoft den Preis der Xbox One übrigens während dem Weihnachtsgeschäft 2014 nicht gesenkt, so dass die Konsole offiziell noch immer 399 Euro kostet.

Xbox One - Februar-Update im Trailer vorgestellt 2:22 Xbox One - Februar-Update im Trailer vorgestellt

Xbox One - Bilder zur neuen Microsoft-Konsole ansehen


Kommentare(45)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.