Xbox One - Gerücht: Entwickler-Dokument stellt 50%-Performance-Boost in Aussicht

Unbestätigte DirectX-12-Dokumente für Entwickler behaupten, dass das Dashboard-Update mit Windows 10 der Xbox One im November eine deutliche Performance-Steigerung spendieren wird.

von Manuel Fritsch,
11.09.2015 20:35 Uhr

Wenn die Gerüchte stimmen sollten, wird das Xbox-One-November-Update auch einen spürbaren Performance-Boost dank DirectX 12 für die Konsole bringen.Wenn die Gerüchte stimmen sollten, wird das Xbox-One-November-Update auch einen spürbaren Performance-Boost dank DirectX 12 für die Konsole bringen.

In einem angeblich internen Microsoft-Dokument der DirectX-12-Dokumentation (Quelle) taucht ein Absatz bezüglich der Veränderungen für die Xbox One mit dem geplanten November-Update auf. Das Dokument behauptet, dass Microsoft mit DirectX 12 einen Performance-Boost der CPU von 50% erreichen möchte. Die GPU soll zusätzlich 20% mehr Leistung durch die neue Version der Schnittstelle erhalten.

Diese Werte stammen angeblich aus Dokumenten, die Microsoft Spiele-Entwicklern zur Verfügung gestellt haben. Bisher gab es nur offizielle Ankündigungen, wie DirectX 12 Windows 10 auf PCs beschleunigen soll - jedoch nicht bezüglich der konkreten Auswirkungen auf die Xbox One.

Auch interessant: Xbox One - X360-Kompatibilität und Window-10-Update im November

Das Dokument macht Hoffnungen, dass in Zukunft deutlich mehr Spiele 1080p erreichen werden, da besser Werkzeuge für eSRAM für Entwickler zur Verfügung gestellt werden sollen. Das Windows-10-Update für die Xbox-One erscheint zusammen mit dem Dashboard-Update im November. Microsoft hat sich bisher noch nicht offiziell zu diesen Gerüchten geäußert.

Xbox One - Offizielle Vorstellung des neuen Dashboards 5:54 Xbox One - Offizielle Vorstellung des neuen Dashboards


Kommentare(102)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.