Xbox One - Abgelehnter NES-Emulator über Umwege nun doch spielbar

Ein NES-Emulator hat auf der Xbox One nichts zu suchen, das hat Microsoft deutlich gemacht. Doch die NESBox-Macher haben ein Hintertürchen entdeckt.

von Hannes Rossow,
15.09.2016 10:55 Uhr

NesboxNesbox

Eigentlich war der Traum von einem NES-Emulator auf der Xbox One schon geplatzt, als die Macher von NESBox einsehen mussten, dass Microsoft ihren kostenlosen Emulator nach einer Prüfung wieder aus dem Xbox Store entfernt hat. Doch so schnell gibt das NESBox-Team offenbar nicht auf.

Mehr: PlayStation VR - Nordamerika mit 18 Demos, Europa nur mit 8

Um das strenge ID@Xbox-Programm zu umgehen, fand das Team eine Hintertür, damit sie den NES-Emulator doch noch auf der Xbox One anbieten können. Mit einem simplen HTML5-Port kann NESBox nun über den Xbox One-Browser aufgerufen und dort gespielt werden.

Die benötigten Roms lassen sich durch OneDrive-Unterstützung teilen, wodurch auch ganz einfach ein Datentransfer vom PC zur Xbox One-Konsole möglich ist. Somit befindet sich der Emulator nicht nativ auf der Konsole und Microsoft kann zumindest nicht mehr so leicht dagegen vorgehen. Was Nintendo macht, ist da natürlich eine ganz andere Frage.

Probiert ihr den Emulator aus?


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...