Xbox One & PC - Microsoft rudert mit Play Anywhere-Funktion zurück

Eigentlich war Microsoft recht deutlich, was die Play Anywhere-Funktion angeht. Doch mittlerweile wurde die offizielle Beschreibung für den Dienst angepasst.

von Hannes Rossow,
07.07.2016 14:44 Uhr

Play Anywhere soll Xbox-Konsolen und den PC näher zusammenbringenPlay Anywhere soll Xbox-Konsolen und den PC näher zusammenbringen

Mit dem baldigen Anniversary-Update für Windows 10 soll endlich die Xbox Play Anywhere-Funktion kommen, die es uns erlauben wird, alle zukünftigen Spiele der Microsoft Studios sowohl auf dem PC als auch auf der Xbox One zu spielen, ohne die Titel zweimal kaufen zu müssen. Auch die Speicherstände und Achievements sollen zwischen den beiden Plattformen synchronisiert werden.

Zumindest ließ sich das aus der bisherigen Beschreibung des Features herauslesen, doch die wurde mittlerweile klammheimlich geändert und in einem anderen Wortlaut umformuliert. War es vorher noch "jeder neue Titel der Microsoft Studios" ist es nun "jeder neue Titel der Microsoft Studios, den wir auf der diesjährigen E3 gezeigt haben", die Play Anywhere unterstützen werden. (via PC Gamer)

Mehr:Halo 6 - Microsoft deutet Release für Windows 10 an

Das würde beispielsweise Halo 6, das auf der E3 nicht vorgestellt wurde, ausschließen. Natürlich bedeutet das nicht, dass Microsoft grundsätzlich vorhat, unangekündigte Spiele von dem Feature auszuschließen, aber es ist eine Hintertür, die manche Titel vom Play Anywhere-Dienst befreien könnte.

Alle 5 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...