Xbox One Scorpio - Xbox-Chef Phil Spencer kommentiert Gerüchte

Nach den zahlreichen, angeblichen Leaks zur Zukunft von Xbox hat sich nun auch Xbox-Chef Phil Spencer zu den Gerüchten geäußert. Der bezeichnete die Meldungen als »kreatives Gequatsche« und verweist auf die E3 2016.

von Stefan Köhler,
27.05.2016 13:00 Uhr

Die Gerüchte um die Xbox One Slim und Scorpio wurden nun auch Phil Spencer kommentiert. Der Xbox-Chef bleibt vage und dementiert die angeblichen Insider-Informationen nicht.Die Gerüchte um die Xbox One Slim und Scorpio wurden nun auch Phil Spencer kommentiert. Der Xbox-Chef bleibt vage und dementiert die angeblichen Insider-Informationen nicht.

Nach den angeblichen Leaks zur Zukunft der Xbox meldet sich nun auch Microsoft offiziell zu Wort. Und zwar in Form von Phil Spencer, Manager der Xbox-Sparte bei Microsoft. Der kommentierte die Gerüchte via Twitter, bleibt aber vage.

Nach einem Dementi klingt das nicht, eine Bestätigung lässt sich allerdings auch nicht herauslesen. Thurrott, Kotaku und Polygon hatten in den letzten zwei Tagen sich gegenseitig unterstützende, angebliche Insiderinformationen zur kommenden Xbox-Strategie veröffentlicht.

Demnach werde Microsoft sowohl schmale TV-Geräte in der Art von Chromecast, als auch neue Konsolen anbieten. Eine Slim-Variante der Xbox One soll im August 2016 erscheinen, die nächste Evolutionsstufe »Scorpio« Anfang 2017 angekündigt werden. PC und Xbox One sollen weiter verschmelzen, es soll keine Exklusivtitel für die Konsole mehr geben.

Ob sich all diese Informationen bewahrheiten, erfahren wir im Rahmen der E3 2016. Microsofts Pressekonferenz findet am 13. Juni 2016 statt.

Alle 66 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...