Xbox One Scorpio - Und es gibt doch Exklusivtitel, zumindest für VR

Kurz nach der Ankündigung der Xbox One Scorpio gab es einige Verwirrung rund um das Thema Exklusivspiele. Für neue Fragen sorgt nun ein Statement von Microsofts Aaron Greenberg.

von Tim Hödl,
18.08.2016 11:47 Uhr

Xbox One Project Scorpio - Entwickler sprechen über die 4K-Konsole für 2017 Xbox One Project Scorpio - Entwickler sprechen über die 4K-Konsole für 2017

Gibt es nun Exklusivspiele für die Xbox One Scorpio oder nicht? Kurz nachdem Microsoft das neue Xbox-Modell offiziell als Project Scorpio auf der E3 2016 ankündigte, entstand um diese Frage ein kleines Durcheinander. Denn während Microsoft Studios General Manager Shannon Loftis erzählte, dass dies von den Entwicklern abhinge, schloss Head of Xbox Marketing Aaron Greenberg Exklusivtitel kategorisch aus. Später revidierte Loftis ihre Aussage und schloss sich Greenberg an, doch gerade der sorgt nun für neue Verwirrung rund um mögliche Exklusivspiele für die Xbox One Scorpio.

Project Scorpio - Die stärkste Konsole, aber wer braucht sie?

Gegenüber Engadget erklärte er, dass nach wie vor keine exklusiven Titel für die neue Konsole vorgesehen seien, allerdings gilt das offenbar nicht für Virtual-Reality-Projekte. Das zähle nämlich nicht zu dem, was Microsoft unter »console gaming« verstehe.

"Das ist ein Ökosystem – ob du nun eine Xbox One S oder Project Scorpio hast, wir wollen nicht, dass irgendwer zurückgelassen wird. Mit der Leistung und den Möglichkeiten, die wir jetzt haben, sind wir in der Lage, hochqualitatives VR [»high-fidelity VR«] umzusetzen. Also dieses Feld, das definieren wir nicht als Konsolen-Gaming, das definieren wir als hochqualitatives VR, und diese VR-Erfahrungen werden neue Dinge sein, die du mit Project Scorpio bekommt."

Greenberg bleibt damit natürlich die Antwort schuldig, welche Art von Virtual-Reality-Inhalten die Käufer der Project Scorpio konkret erwarten dürfen. Eine entsprechende Fassung von Fallout 4 ist ja bekanntermaßen in Arbeit. Doch was kommt sonst? Immerhin lässt er ja gleichzeitig eine Hintertür für Exklusivspiele offen, die in Form von VR-Titeln erscheinen könnten.

Mehr: Xbox Scorpio - Erste Projekte für die neue Konsole bestätigt

Ähnlich wie Greenberg äußerte sich übrigens auch schon Phil Spencer, seines Zeichens Head of Xbox. Im Gespräch mit dem Guardian verriet er vor ein paar Wochen, dass Microsoft sehr auf Konsolenspiele und die Wünsche von Konsolenspielern fokussiert sei und seiner Ansicht nach stelle VR »etwas anderes« dar.

"Schau mal, andere Leute könnten versuchen zu sagen »VR ist die Zukunft der Konsolenspiele«, ich sage das nicht. Ich sage, wenn du ein Xbox-One-Konsolenspieler bist, dann konzentrieren wir uns sehr darauf deine Erfahrung so gut wie nie zuvor zu machen, und zwar mit dem besten Spiele-Lineup. Wir lassen uns davon nicht ablenken. "

Wie schätzt ihr die Aussagen von Microsoft zu diesem Thema ein?


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...