Xbox Play Anywhere - Phil Spencer: Third-Party-Support kommt im Laufe der Zeit

Laut Microsofts Phil Spencer werden mit der Zeit auch große Publisher wie EA und Ubisoft das Play-Anywhere-Feature nutzen.

von Mirco Kämpfer,
16.10.2016 14:00 Uhr

Xbox Play Anywhere wird derzeit vor allem von Microsoft selbst unterstützt.Xbox Play Anywhere wird derzeit vor allem von Microsoft selbst unterstützt.

Microsofts Phil Spencer blickt optimistisch in Zukunft, wenn es um das "Xbox Play Anywhere"-Feature geht. Wie er in einem Interview mit PC Authority mitteilte, werden in nächster Zeit immer mehr Publisher diesen Multiplattform-Support einführen, sobald sie gesehen haben, wie es funktioniert.

Spencer bekräfigte noch einmal, dass Microsoft seine First-Party-Spiele sowohl auf Xbox One als auch auf den PC bringen möchte. Er glaubt dabei, dass bald auch große Publisher wie EA, Ubisoft und Activision auf diesen Zug aufspringen werden.

Zum Thema: Microsoft rudert mit Play Anywhere zurück

Spencer zufolge wissen kleinere Entwicklerstudios wie die, die am Xbox-ID-Programm teilnehmen, die Vorteile eines möglichst breiten Spielpublikums zu schätzen. Das Feedback innerhalb der ID-Community sei gegenüber Xbox Play Anywhere daher positiv. Die großen Publisher dagegen warten erst einmal ab, was passiert.

"Ich würde sagen, einige der größeren traditionellen Third-Party-Publisher wollen sehen, wie es für uns funktioniert. Es gibt immer diese Angst, zwei Spiele zum Preis für eines abzugeben. Ich denke [aber] es gibt sehr wenige Leute, die ein Spiel tatsächlich zweimal kaufen - einmal für PC und einmal für Konsole. "

Spencer glaubt daher, dass schon bald auch große Publisher Xbox Play Anywhere unterstützen werden. Das vollständige Interview findet ihr hier.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...