Zombie Wranglers - Review für Xbox Live Arcade

Das Remake des Klassikers Zombies Ate My Neighbours findet Ihr im Xbox Live Arcade Marktplatz. Hier der Test zum XBLA-Spiel.

von Jan Walenda,
07.05.2009 16:32 Uhr

In unserem Special Evolution der Zombie-Spiele haben wir euch unter anderem »Zombies ate my Neighbours« vorgestellt. Zombie Wranglers, das nun auf XBLA erschienen ist, funktioniert nach demselben Schema wie das 1993 erschienene Zombie-Geballer – eine spielerische Evolution scheint an dem Titel allerdings vorbeigegangen zu sein.

Schauplatz von Zombie Wranglers ist die von schlurfenden Hirnfressern verseuchte Stadt Potterfield. Vier Kids haben es sich als „moderne Schädlingsbekämpfer“ zur Aufgabe gemacht, das Kaff von der Plage zu befreien. Ihr steuert die Rotznasen aus der Draufsicht durch eine ordentlich animierte Cel-Shading-Welt. Allein oder im Vierspieler-Koop geht es den Grüngesichtern mit Waffen wie Blasrohr oder Laserpistole an den vermoderten Kragen.

Oder aber ihr setzt den namensgebenden »Wrangler« ein und saugt die Plagegeister einfach weg und kassiert somit »Zombucks«. Mit der Währung kauft ihr dann in den Levels verstreute Power-Ups wie zum Beispiel einen Footballhelm, der euch für kurze Zeit unbesiegbar macht. Der immer gleiche Spielverlauf von Zombie Wranglers wird sehr schnell dröge, was der pfützenflache Humor der Spiels auch nicht auffrischen kann. Levelnamen wie »Desperate Housezombies« oder »Zombies Reloaded« gehen gar nicht!

Zombie Wranglers

Preis: ca. 10 Euro (800 Punkte)
Spieler: 1 bis 4
HD optimiert: ja
Speicherplatz: 115.7 MB
Entwickler: Frozen Codebase
Hersteller: Sierra Online
USK: ab 6 Jahren
Wertung: **


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.