News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte der Konsolenwelt im Überblick.

Xbox 720 - Neue Konsole angeblich ohne Disc-Laufwerk

Das Magazin MCV berichtet, dass die nächste Konsole von Microsoft kein Disc-Laufwerk mehr haben wird. Außerdem soll die Xbox 720 im Jahr 2013 auf den Markt kommen.

Von Andre Linken |

Datum: 09.03.2012; 15:14 Uhr


Xbox 720 : Die Xbox 720 hat angeblich kein Disc-Laufwerk. Die Xbox 720 hat angeblich kein Disc-Laufwerk. Die nächste Konsole von Microsoft - meistens als Xbox 720 bezeichnet - wird kein Disc-Laufwerk haben. DIes geht aus einem aktuellen Bericht des Branchenmagazins MCV hervor. Dieses beruft sich auf eine nicht näher genannte Quelle, die angeblich einem sogenannten Partner-Briefing von Microsoft beiwohnen konnte.

Schenkt man den Angaben dieses Informanten Glauben, werden bei der Xbox 720 Speicherkarten mit einem noch nicht näher bekannten Format zum Einsatz kommen. Außerdem wurde während dieses Briefings angeblich bestätigt, dass die Konsole im Jahr 2013 auf den Markt kommen wird.

Microsoft hat mittlerweile zu diesem Bericht Stellung bezogen und erklärt, dass man immer nach neuen Wegen suche, um den Lebenszyklus ihrer Plattformen zu verlängern. Allerdings werde man die oben genannten Gerüchte und Spekulationen nicht kommentieren.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
Musou Tensei
#1 | 09. Mär 2012, 15:56
Solange es keine Download only Konsole ist ist mir das Medium auf dem die Spiele sind egal.
rate (6)  |  rate (0)
Avatar
K7-DanSmith
#2 | 09. Mär 2012, 15:58
Ob das Gerücht nun stimmt oder nicht sei mal dahingestellt. Dass man irgendwann von den optischen Medien weggeht, kann ich mir sehr gut vorstellen.

Die Vorteile sind klar:
-kein mechanisches Laufwerk bedeutet geringerer Energieverbrauch
-Geräuschminderung
-geringere Wärmeentwicklung
-nie wieder zerkratzte Discs
(-eventuell freier Speicherplatz, um den DLC dort unterzubringen?! Wäre doch nett.)
- (und hoffentlich) geringere Ladezeiten und ein Wegfallen der Vorinstallation, damit man gleich loslegen kann

Ein ähnliches Gerücht gab es auch vor der Erstpräsentation der WiiU 2011, und ich hätte es mir sogar gewünscht, dass Nintendo so etwas durchzieht.

Problematisch dürfte nur der Produktionspreis sein, den der Kunde letztendlich tragen würde. Ob sich das mit einem eigenen Format kompensieren lässt?!
Vielleicht würde es schon reichen Flashspeicherkarten zu produzieren, die deutlich größer sind, als aktuelle Modelle, und damit meine ich nicht die Speicherkapazität, sondern die tatsächliche Größe, also statt Briefmarkenformat eher etwas in Richtung Kreditkartengröße. Bin kein Wirtschafter, aber je einfacher man etwas produzieren kann, desto günstiger müsste es sein, besonders in der Masse. Was nicht heißt, dass man ein günstiges Medium hätte...

Hmm, schwierig. Aber wäre ein Schritt näher an einer Idealkonsole ohne Überhitzung und der Geräuschentwicklng auf Baustellenniveau.

PS: Und wie mein Vorredner sagt, wäre eine DL-only-Konsole wirklich Mist.
rate (4)  |  rate (1)
Avatar
GRAUen
#3 | 09. Mär 2012, 16:03
Oh, back to the Roots?
Naja, wenn die das machen, können die in die selbe Falle, wie das N64 fallen: Hohe Herstellungskosten für die Karten. Publisher überlegen sich dann zweimal, ob die ein Spiel für diese Konsole rausbringen. AUßerdem könnten die Spiele-Preise noch höher ausfallen. Ich erinnere mich noch, wie ein N64 160 D-Mark gekostet hat. Also 80€ für die faulen^^
Vorteil ist klar: Keine Ladezeiten.
rate (0)  |  rate (1)
Avatar
kevb0ard
#4 | 09. Mär 2012, 16:09
eine download only konsole würde ich mir NIEMALS kaufen... wenn das teil aber irgendwelche flash karten verwendet, vielleicht SD ähnliche karten dann wäre mir das auch recht.

ich meine die teile werden immer billiger und somit wäre es kein problem das als spiele medium zu verwenden.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar
pavement
#5 | 09. Mär 2012, 16:11
warum kein blu-ray laufwerk? macht doch wenig sinn, ohne. ein eigenes format? da bin ich eher skeptisch. naja, egal - ich bin mit der ps3 zufrieden.
rate (1)  |  rate (5)
Avatar

#6 | 09. Mär 2012, 16:13
Wäre genial

1TB oder größere Speicherkarten anbieten und sich die Spiele per Download Only drauf ziehen dürfen.Natürlich sind die Speicherkarten registriert mit der Konsole und jeder DL kriegt auch ne eigene Seriennummer die nur in Verbindung mit beiden Sachen funktioniert.

So würde man den widerlichen Gebrauchtmarkt komplett einschränken weil man im Prinzip alle 3 Komponenten brauchen würde.
Go M$ - Wenn das so kommen würde zieh ich meinen Hut vor euch und würde mir die neue Xbox sofort holen und nicht warten bis sie billiger werden würde =)
rate (0)  |  rate (6)
Avatar
Kabukichan
#7 | 09. Mär 2012, 16:20
Eine Art Flashspeicher klingt doch nicht schlecht und die "Kostenfalle", die Nintendo damals hatte existiert in dem Maße auch nicht mehr. Unter Umständen sind die Zugriffe schneller als bei einer BD und die Kapazität kann sich auch noch hochgekitzelt werden. Und das Beste: Die Box könnte dann wieder mehr zur Spielkonsole werden und Multimedia nur noch per Stream oder DL ermöglichen. Heute braucht man schlicht keine DVD- oder Blu Ray-Laufwerke mehr, um eine Spielkonsole zu pushen.

Dieses Kartensystem öffnet aber auch die Möglichkeiten den Gebrauchtmarkt abzugraben. Einfach beim ersten Start eine Bindung mit dem Spielerkonto in den Speicher schreiben und das war's...
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
K7-DanSmith
#8 | 09. Mär 2012, 16:32
Zitat von Kabukichan:
Dieses Kartensystem öffnet aber auch die Möglichkeiten den Gebrauchtmarkt abzugraben. Einfach beim ersten Start eine Bindung mit dem Spielerkonto in den Speicher schreiben und das wars...


Klar, die Gefahr besteht leider, aber nur als Gegenargument: könnte nicht ebenso ein Code auf jeder Disc ausgelesen werden, der online registriert wird, Stichwort Onlinepass?!
Über kurz oder lang wird es solche Maßnahmen geben, egal welches Medium nun genutzt wird. Onlinepass und Co. sind doch nur Vorboten eines größeren Übels. Ob man nun permanent online sein muss, damit das Spiel überhaupt startet, eine Registrierung zwangsläufig nötig ist oder weiß der Geier was, es wird immer etwas geben, mit dem man sich herumschlagen muss.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar
GRAUen
#9 | 09. Mär 2012, 16:58
Zitat von Kabukichan:

Dieses Kartensystem öffnet aber auch die Möglichkeiten den Gebrauchtmarkt abzugraben. Einfach beim ersten Start eine Bindung mit dem Spielerkonto in den Speicher schreiben und das wars...


Nunja, dann wird es halt Hacker-Hardware geben, mit dem man das wieder lösen kann. Also da mach ich mir keine Sorgen^^
rate (0)  |  rate (1)
Avatar
Kabukichan
#10 | 09. Mär 2012, 17:19
Zitat von K7-DanSmith:

Klar, die Gefahr besteht leider, aber nur als Gegenargument: könnte nicht ebenso ein Code auf jeder Disc ausgelesen werden, der online registriert wird, Stichwort Onlinepass?!


Das ist schon richtig, allerdings konnte man sich dem auf Konsolen noch entziehen, indem man einfach offline geblieben ist. Im Fall der Speicherkarten wäre man schon mit dem Starten des Spiels dabei und um diese Registrierung zu entfernen wäre man in der Tat auf "die Hilfe Dritter" angewiesen.

Ob sowas wirklich mit aller Härte uns Konsequenz kommt ist ja rein rechtlich noch eine große Frage. Man darf die Datenträger samt Lizenz von Windows, Office usw. schließlich auch wieder verkaufen, wenn man es deinstalliert und nicht mehr nutzt. Dazu gibt es klare Urteile.
rate (0)  |  rate (0)

Nichts verpassen!
NEWS-TICKER
Sonntag, 24.07.2016
16:58
16:27
15:53
15:02
13:59
13:09
12:27
11:50
11:48
09:00
Samstag, 23.07.2016
17:00
13:55
12:29
11:56
10:00
Freitag, 22.07.2016
19:22
18:00
17:08
17:00
16:42
»  Alle News
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA