News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte der Konsolenwelt im Überblick.

Activision vs. West & Zampella - Rechtsstreit wurde beigelegt

Der langwierige Rechtsstreit zwischen dem Publisher Activision und den beiden ehemaligen Infinity-Ward-Mitarbeitern Jason West und Vincent Zampella ist beendet. Die Parteien konnten sich kurz vor dem Prozessbeginn einigen.

Von Andre Linken |

Datum: 01.06.2012; 16:47 Uhr


Activision vs. West & Zampella : Jason West sowie Vince Zampella haben sich mit Activision geeinigt. Jason West sowie Vince Zampella haben sich mit Activision geeinigt. Heute, am 1. Juni 2012, sollte der groß angelegte Prozess zwischen dem Publisher Activision auf der einen und Jason West sowie Vince Zampella (ehemals bei Infinity Ward) auf der anderen Seite beginnen. Dazu wird es jetzt allerdings nicht mehr kommen.

Wie aus einem aktuellen Bericht der Los Angeles Times hervorgeht, konnten sich die beiden Parteien kurz vor Prozessbeginn doch noch einigen. Details zu dieser Einigung liegen bisher nicht vor. Allerdings war dem Bericht zufolge vor allem Jason West sehr zufrieden. Dieser verließ das Gerichtsgebäude nach der Einigung mit einem Grinsen.

Activision gab in einer Pressemeldung bekannt, dass die im Rahmen der Einigung erfolgende Einmalzahlung keinen Einfluss auf das Ergebnis des aktuellen Geschäftsjahres haben wird. Electronic Arts meldete sich ebenfalls zu Wort und bezeichnete die Einigung als eine Art Rehabilitierung von Jason West sowie Vince Zampella.

Die Fehde zwischen West/Zampella und dem Publisher Activision begann bereits im März 2010. Damals waren die beiden unter großem Medienecho bei Infinity Ward entlassen worden. Daraufhin hatten die beiden Activision auf ausstehende Bonus-Zahlungen verklagt, was der Publisher-Riese bald darauf mit einer Gegenklage beantwortete.

Jason West und Vince Zampella haben in der Zwischenzeit das neue Studio Respawn Entertainment als Teil der Electronic Arts-Familie gegründet. Infinity Ward besteht auch nach dem Weggang der beiden ehemaligen Chefs und 35 anderer Mitarbeiter. .

Diesen Artikel:   Kommentieren (1) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar
fallibart
#1 | 01. Jun 2012, 20:47
heee heee, activision hätte mit sicherheit nicht locker gelassen wenn sie kein dreck am stecken hätten.
freut mich für die jungs, auch wenn sie mit ansehen müssen wie ihr einstiges baby cod vom geilen shooter zur miesen aufgussorgie verkommt. aber das ist nunmal so in der teletabi generation, du bist was du frist. die massen werden nur mit dem bedient was sie millionenfach futtern egal ob es fad schmeckt.
ich wünscht die würden sich mit de cacks von dice zusammen tun und bf für next gen entwickeln
rate (0)  |  rate (0)
1

PROMOTION
Nichts verpassen!
NEWS-TICKER
Mittwoch, 22.10.2014
09:30
09:23
08:35
Dienstag, 21.10.2014
19:32
18:38
18:02
17:12
16:38
16:10
15:10
15:09
13:53
13:26
13:12
13:10
12:04
11:40
10:25
10:15
10:15
»  Alle News
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
IDG Entertainment Media GmbHIDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA