News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte der Konsolenwelt im Überblick.

PSN Hack - 5 Jahre später: Sony schickt Entschädigungen

2011 gab es ein großes Sicherheitsleck im Playstation Network, bei dem Millionen von Userdaten bei einem wochenlangen Ausfall abhanden gekommen sind. Nun sind die rechtlichen Fragen abgewickelt und etliche User erhielten dieser Tage eine Entschädigungsmail.

Von Manuel Fritsch |

Datum: 08.03.2016; 18:30 Uhr


PSN Hack : Der PlayStation Network Hack von 2011. Nun erhalten einige User - 5 Jahre später - eine Entschädigungsmail mit einem Spiel für die PS3. Der PlayStation Network Hack von 2011. Nun erhalten einige User - 5 Jahre später - eine Entschädigungsmail mit einem Spiel für die PS3.

Einige User in USA staunen nicht schlecht, als dieser Tage eine Mail von Sony in ihrer Mailbox landete mit einem Code für das PS3-Spiel »The Puppeteer«. Dabei handelte es sich nicht etwa um Spam oder eine Mails aus der Zeitschleife, sondern um die offizielle Entschädigung für den PSN-Hack aus dem Jahre 2011.

Mehr zum Thema (Artikel von 2011): PSN Hack - Sony heuert Sicherheitsexperten an

Ganze fünf Jahre später sind die rechtlichen und logistischen Fragen des großen Vorfalls, der vor allem in USA auch unzählige Anwälte, Daten- und Verbraucherschützer beschäftigte, anscheinend final geklärt. Beim Hacker-Angriff im April 2011 wurden die persönlichen Daten von über 77 Millionen PlayStation-Network-Nutzern entwendet. Nach einer mehrwöchigen Downtime wurden entsprechende Maßnahmen ergriffen und Spezialisten eingestellt, um das Leck zu flicken.

Die sogennante »class action lawsuit« ist in den USA weit verbreitet und bedeutet so viel wie Sammel- oder Gruppenklage. In Deutschland gibt es diese Form der Klage nicht. Diese fand Juli 2014 ihren Abschluß und im Januar 2015 konnten betroffene User dann über ein Formular ihre Entschädigungsspiele wählen. Ganze 13 Monate sollte es dann noch dauern, bis das Spiel per Mail eintreffen sollte.

Da kann man nur hoffen, dass diese Kunden sich inzwischen nicht schon von ihrer Playstation 3 getrennt haben und mit dem Code auf der neuen PS4 nichts mehr anfangen können.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
Pestilence360
#1 | 08. Mär 2016, 18:55
Sind ja nur 5 Jahre die Sony sich da Zeit gelassen hat, The Last Guardian ist seit 2007 in Entwicklung und erscheint für eine völlig andere Plattform. Wir Sony-Kunden sind das warten gewohnt. ;)
rate (13)  |  rate (5)
Avatar
megakay
#2 | 08. Mär 2016, 19:20
Sony hat doch damals schon viele Spiele geschenkt. Da durfte man sich pro Account zwei Spiele aussuchen, darunter zB. Wipeout, Little Big Planet, Infamous oder Dead Nation.
Habe ich heute noch alle auf der Platte.
rate (7)  |  rate (4)
Avatar
Pestilence360
#3 | 08. Mär 2016, 19:31
Zitat von megakay:
Sony hat doch damals schon viele Spiele geschenkt. Da durfte man sich pro Account zwei Spiele aussuchen, darunter zB. Wipeout, Little Big Planet, Infamous oder Dead Nation.
Habe ich heute noch alle auf der Platte.

Aber nicht in den USA, da haben die Kunden bis heute gewartet, weil Sony das eben bis zum Ende der Sammelklage abgewartet hat, anstatt den Kunden gleich eine Entschädigung anzubieten, da glaube ich nur die Kunden aus der Klage eine Entschädigung erhalten.

Man spart halt wo man kann, wenn man es nicht so dicke hat.
rate (6)  |  rate (5)
Avatar
megakay
#4 | 08. Mär 2016, 19:41
Zitat von Pestilence360:

Aber nicht in den USA, da haben die Kunden bis heute gewartet, weil Sony das eben bis zum Ende der Sammelklage abgewartet hat, anstatt den Kunden gleich eine Entschädigung anzubieten, da glaube ich nur die Kunden aus der Klage eine Entschädigung erhalten.

Man spart halt wo man kann, wenn man es nicht so dicke hat.

Doch, auch in den USA. Durfte mir über mein US Account ebefalls zwei Spiele aussuchen.
Kann sein dass die aus der Klage jetzt noch ein Spiel bekommen weil der Prozess vorbei ist. Eine Entschädigung gab es aber schon damals. Eine viel bessere noch dazu.
rate (6)  |  rate (5)
Avatar
ps4xonewii
#5 | 08. Mär 2016, 20:17
Das stimmt, ich habe mir damals auch zwei Spiele ueber den deutschen Account ausgesucht und zwei Spiele ueber den US Account :)

Das es ein PS3 Spiel als zusaetzliche Entschaedigung gibt ist ja logisch, da die Klage auf die PS3 basiert. Dafuer ein PS4 Spiel anzubieten koennte auch als Noetigung betrachtet werden, dass die Klaeger von damals nun eine PS4 kaufen muessen, um die Entschaedigung nutzen zu koennen.

Mit dem ausgesuchten Spiel wurde sogar noch ein Titel gewaehlt, welches auf der PS3 erschienen ist, als die PS4 schon kurz vor Release Stand, aehnlich wie Gran Turismo 6 fuer die PS3, wo alle eine PS4 Ankuendigung des 6. Teils gerechnet haben...
rate (2)  |  rate (5)
Avatar
Kamaluq
#6 | 08. Mär 2016, 23:37
Riesenentschädigung ein beinahe 2 Jahre altes Spiel...
Da sieht man was private Daten heutzutage wert sind...
rate (6)  |  rate (1)
Avatar
Stormtroopa
#7 | 09. Mär 2016, 02:26
Zitat von Kamaluq:
Riesenentschädigung ein beinahe 2 Jahre altes Spiel...
Da sieht man was private Daten heutzutage wert sind...


Überall werden deine Daten hinterlegt und weiterverkauft. Facebook, Whatsapp, Payback, jede Kundenkarte wie etwa Douglas/Rewe und wie sie alle heißen und PSN. Jetzt rate mal, keiner zwingt dich deine Kredikarte dort anzugeben, wenn du so am jammern bist. Sony gibt wenigstens mehrere Möglichkeiten an, Geld einzuzahlen, was MS nicht schafft. Dort geht es mir mit Kredit oder Paypal. Also weniger heulen und mehr über den Tellerrand gucken.
rate (2)  |  rate (11)
Avatar
Age of Ato
#8 | 09. Mär 2016, 08:37
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar
klehriker
#9 | 09. Mär 2016, 09:41
Zitat von Stormtroopa:


Überall werden deine Daten hinterlegt und weiterverkauft. Facebook, Whatsapp, Payback, jede Kundenkarte wie etwa Douglas/Rewe und wie sie alle heißen und PSN. Jetzt rate mal, keiner zwingt dich deine Kredikarte dort anzugeben, wenn du so am jammern bist. Sony gibt wenigstens mehrere Möglichkeiten an, Geld einzuzahlen, was MS nicht schafft. Dort geht es mir mit Kredit oder Paypal. Also weniger heulen und mehr über den Tellerrand gucken.


Microsoft bietet Guthabenkarten, Paypal, Lastschrift und Kreditkarte.

Was fehlt dir denn?
rate (4)  |  rate (1)
Avatar
kappenjoe
#10 | 09. Mär 2016, 09:51
Zitat von Stormtroopa:


Sony gibt wenigstens mehrere Möglichkeiten an, Geld einzuzahlen, was MS nicht schafft. Dort geht es mir mit Kredit oder Paypal.


Die Xbox bietet außerdem Bankeinzug und ein Xbox-Konto, welches man mit Prepaidkarten aufladen kann.
SonyFanboy detected.
rate (6)  |  rate (1)

Nichts verpassen!
NEWS-TICKER
Sonntag, 24.07.2016
16:58
16:27
15:53
15:02
13:59
13:09
12:27
11:50
11:48
09:00
Samstag, 23.07.2016
17:00
13:55
12:29
11:56
10:00
Freitag, 22.07.2016
19:22
18:00
17:08
17:00
16:42
»  Alle News
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA