News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte der Konsolenwelt im Überblick.

Xbox One - Schwächelt weiter in Japan, Microsoft unzufrieden

Neue Verkaufszahlen aus Japan zeigen, dass die Xbox One dort auch einige Woche nach dem Launch vergleichbar wenige Abnehmer findet. Der Xbox-Japan-Manager Takashi Sensui zeigt sich unzufrieden und plant mehr Publicity für die Konsole.

Von Tobias Münster |

Datum: 02.10.2014; 16:52 Uhr


Xbox One : Im September wurden in Japan nur etwa 31.000 Stück der Xbox One verkauft. Im September wurden in Japan nur etwa 31.000 Stück der Xbox One verkauft.

Schon zum Launch der Xbox One in Japan am 4. September zeichnete sich ab, dass es Microsofts neue Konsole dort schwer haben würde: In den ersten vier Tagen auf dem Markt gingen kaum 24.000 Geräte über den Ladentisch. Das sind wesentlich weniger als bei der Vorgängerkonsole Xbox 360 aber auch als bei der Wii U oder der PS4 in vergleichbaren Zeiträumen nach ihren Starts.

Laut neuen Angaben des Marktforschungsunternehmens Media Create (via NeoGaf) zogen die Verkäufe der Xbox One in Japan auch in dem Zeitraum nach dem Launch nicht an. In den darauffolgenden drei Wochen konnten nur noch einige Tausend verkaufte Exemplare mehr verzeichnet werden: Vom 4. bis zum 28. September betrugen die Japan-Verkäufe der Xbox One insgesamt etwa 31.000 Exemplare.

Die Zahlen will auch Microsoft nicht schön reden. Im Interview mit Famitsu (via Kotaku) zeigte sich der Xbox-Japan-Manager Takashi Sensui unzufrieden. Das Unternehmen wolle jetzt »einen langfristigen Plan erstellen« um mit einem besseren Angebot und mehr Öffentlichkeitsarbeit für die Xbox One punkten:

»Es ist nicht so, dass wir mit den aktuellen Verkaufszahlen zufrieden wären. Aber wir wollen damit weitermachen, Nutzerfeedback zu sammeln um [die Xbox One] zu verbessern und Content anzubieten, den jeder genießen kann. Uns ist klar, dass es entscheidend ist, die Leute zu erreichen und sie von der Xbox One wissen zu lassen. […] Wir wollen jetzt einen langfristigen Plan erstellen und uns auf die Publicity konzentrieren.«

Die weltweiten Verkaufszahlen der Xbox One beliefen sich den letzten Angaben im August zufolge auf etwa fünf Millionen Exemplare. Erst am 29. September wurde die Konsole auch noch in China veröffentlicht.

Größenvergleich der Konsolen. Von links nach rechts: Xbox One, PS3, Xbox 360 und Xbox 360 Slim. Der weiße Aufkleber auf unserer Debug-Konsole fehlt natürlich bei der Retail Xbox. Auf ihm ist ein weg-retouchierter QR-Code.
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
Konterking
#1 | 02. Okt 2014, 17:02
Schade das es so schlecht läuft. Aber ohne die richtigen Titel wird es wahrscheinlich auch in Zukunft nicht besser laufen. In China läuft es da ja um längen besser. =)
rate (6)  |  rate (6)
Avatar
Progamer13332
#2 | 02. Okt 2014, 17:11
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar
Kabukichan
#3 | 02. Okt 2014, 17:28
Die Japaner wollen eben auch japanische Titel und Lizenzspiele zu Mangas und Animes - das ist nicht zu unterschätzen, schaut man sich im Vergleich das japanische Playstation-Angebot an. Wenn Microsoft auf das westliche Portfolio setzt, wird die One kaum mehr als ein Exot bleiben. Bei der 360 hatte man ja zumindest anfangs noch ein paar schicke Exclusives, aber das war noch immer zu dünn, um langfristig zu punkten. Die meisten anderen japanischen Spiele waren in der Regel dann auch Multititel und hatten gegen die PS3-Version keine Chance.
rate (10)  |  rate (1)
Avatar
ASTRAKAY
#4 | 02. Okt 2014, 17:35
Es war doch vollkommen klar.

An Ms ihrer Stelle hätte ich in Japan komplett darauf verzichtet.
Man schmeißt sinnlos Geld zu Fenster heraus. Was soll das bringen?

Man müßte schon Exlusivtitel wie FF16 oder Dragon Quest usw. in der Tasche haben.

Mit was will man dort punkten?

Aber so heißt es:

Außer Spesen nix gewesen.
rate (8)  |  rate (3)
Avatar
gearofwar
#5 | 02. Okt 2014, 17:39
Die xbox one ist schon in china released! mensch gamepro ich habe desöfteren echt das gefühl dass ihr die x1 absichtlich schlecht aussehen lässt :(
In China läuft es nämlich um einiges besser aber darüber hört man bei euch nichts...
rate (12)  |  rate (12)
Avatar
Sow83
#6 | 02. Okt 2014, 17:48
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar
ps4xonewii
#7 | 02. Okt 2014, 18:02
Kein Wunder, da das größte Unterscheidungsmerkmal gegenüber dem Wettbewerb auch die größte Schwäche ist. Viele verbinden die Konsole auch mit Kinect und da Wohnraum in Japan sehr knapp und teuer ist, kann sich die Konsole nur noch durch eigene exklusive und wenn möglich japanisch orientierte Spiele hervorheben. Zudem spielt auch der Nationalstolz eine wichtige Rolle und japanische Unternehmen werden mehr unterstützt, was auch mit Ehre und Tradition zu tun hat, da kulturell der japanische Arbeitgeber wie die zweite Familie betrachtet wird und man die meiste Zeit im Leben mit der Familie und bei der Arbeit verbringt. Die Selbstmordrate ist in Japan sehr hoch und darunter befinden sich auch viele Firmeninhaber, die lieber den Freitod gewählt haben, anstatt den Angestellten zu sagen, dass sie gekündigt werden.
rate (4)  |  rate (4)
Avatar
csch92
#8 | 02. Okt 2014, 18:12
Wen MS endlich die Halo, Gears of war Spiele endlich für Windows veröffentlichen würde können sie die xbox Sparte vernichten. Gaming PCs sind Heute eh nicht mehr so Teuer, und man bekommt um einiges mehr Leistung. Microsoft würd emit Games for Windows und ordentlichen Ports Richtig kohle machen.
rate (5)  |  rate (12)
Avatar
Progamer13332
#9 | 02. Okt 2014, 18:30
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar
Progamer13334
#10 | 02. Okt 2014, 18:50
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.

Nichts verpassen!
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA