PlayStation-News

Aktuelle Nachrichten und News zu Playstation 3, PSP, PS Vita und dem Playstation Network in der Übersicht.

Smartphones & Tablets - Schon 2017 auf dem Leistungsniveau von PS4 und Xbox One?

Der Mikroprozessor-Hersteller ARM glaubt, dass Smartphones und Tablets schon Ende 2017 leistungsstärker als die PlayStation 4 und die Xbox One sein werden. Insbesondere durch die virtuelle Realität könnte mobilen Endgeräten dann eine größere Relevanz im Hardcore-Gaming-Sektor zukommen.

Von Tobias Ritter |

Datum: 18.02.2016; 10:21 Uhr


Smartphones & Tablets : Laut dem Technologie-Design-Unternehmen ARM könnten mobile Endgeräte bis Ende 2017 genauso leistungsstark sein wie aktuelle Spielkonsolen. Laut dem Technologie-Design-Unternehmen ARM könnten mobile Endgeräte bis Ende 2017 genauso leistungsstark sein wie aktuelle Spielkonsolen.

Smartphones und Tablets begleiten zwar schon seit einigen Jahren unseren Alltag. In letzter Zeit übernehmen die kleinen Taschencomputer aber auch immer mehr Aufgaben anderer Geräte. Grund dafür: Der stetige Leistungszuwachs der immer neuen Produktgenerationen. Der neueste Trend: Smartphones, die sich an Monitore und Eingabegeräte anschließen und so fast schon als vollwertige PCs für Büroarbeiten nutzen lassen.

Und hier ist die Entwicklung definitiv noch nicht zu Ende: Wenn es nach dem Mobile-Chip-Hersteller ARM geht, dann haben mobile Endgeräte schon im kommenden Jahr aktuelle Spielekonsolen wie die PlayStation 4 und die Xbox One in Sachen Leistungsstärke eingeholt. Das hat das Unternehmen auf der Casual Connect Konferenz in Amsterdam vorhergesagt.

Die Chips, die man aktuell mit Partnern wie Nvidia, Samsung und Texas Instruments entwickle, könnten Grafiken darstellen, die auf Augenhöhe mit jenen der PlayStation 4 und der Xbox One seien und die Konsolen bis Ende 2017 sogar übertreffen würden, so der Ecosystem-Director Nizar Romdan im Rahmen einer Präsentation.

Mobile Hardware ist schon heute sehr leistungsstark. Wenn man heutige High-End-Smartphones oder - Tablets als Beispiel nimmt, dann ist deren Performance bereits besser als auf der Xbox 360 und der PlayStation 3. Und sie holen bereits gegenüber der Xbox One und der PlayStation 4 auf.

Zur Untermauerung seiner These präsentierte Romdan ein Diagramm, in dem er die Floating Point Operations Per Second (kurz FLOPS) der Geräte miteinander verglich. Während die PS4 aktuell auf 1,84 Tera-FLOPS kommt, steuern Smartphones bis Ende 2017 auf 2,0 Tera-FLOPS zu.

Insbesondere im Zuge des aktuellen Virtual-Reality-Trends könnte Smartphones und Tablets daher über kurz oder lang eine wichtigere Rolle im Gaming-Sektor zukommen. Wenn man ein VR-Headset auf dem Kopf trage, sei es auch egal, ob dieses an eine Konsole oder ein Smartphone angeschlossen werde, so Romdan. Bei Controllern und Fernsehgeräten sei das Ganze aufgrund etablierter Gewohnheiten bei Gamern derzeit noch eine andere Sache.

Aus unserer Sicht ist die mobile virtuelle Realität der Anwendungsfall, der das Potenzial von mobilen Endgeräten für Hardcore-Gamer freilegen könnte. Ausnahmsweise sind die Mobilgeräte hier nämlich auf Augenhöhe mit PCs und Konsolen, wenn es um die Art der Erfahrung geht. Wir haben zwar nicht dieselbe Datenverarbeitung und auch die Akkulaufzeit ist ein Problem. Aber es ist dieselbe Nutzererfahrung. Das könnte die Karten neu mischen.

Bild 1 von 4
« zurück | weiter »
FIFA 16
Besonders aus der Nähe sehen die Wettereffekte schick aus. Und so eine wuchtige Wassergrätsche von Kölns Hector im rheinischen Derby kommt bei den Fans gut an.
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
Samse
#1 | 18. Feb 2016, 10:43
Ingesamt gesehen wage ich das etwas zu bezweifeln. ^^

Und selbst wenn es eintreffen sollte, dann ist nach einer halben Stunde alles vorbei, weil der Akku leer ist :D
rate (13)  |  rate (0)
Avatar
EverIsBack
#2 | 18. Feb 2016, 11:10
Glaube da auch nicht dran. Es gibt zwar schon Spiele die gut aussehen aber dann auch um Längen nicht so komplex sind wie heutige Standards.
rate (10)  |  rate (0)
Avatar
Master Chief 1978
#3 | 18. Feb 2016, 11:16
Größere Relevanz im Hardcore Gaming?

Samse hat es schon gesagt, dann muss ich zu meinem Telefon immer noch ne Autobatterie im Rucksack Mitschleppen. Und dann noch die Steuerung via Touchscreen, für mich immer noch eine mittlere Katastrophe!

Wenn es nur um die Pure Leistung geht, okay das ist wohl möglich.
rate (8)  |  rate (0)
Avatar
copper97
#4 | 18. Feb 2016, 11:33
Zitat von EverIsBack:
Glaube da auch nicht dran. Es gibt zwar schon Spiele die gut aussehen aber dann auch um Längen nicht so komplex sind wie heutige Standards.

Warum denn nicht ? Das die aktuelle Generation ziemlich schwach auf der Brust ist , ist ja bekannt . Ob die Power von so nem Handy ein Entwickler dann auch ausnutzt ist ja ne andere Sache .
rate (2)  |  rate (1)
Avatar
EverIsBack
#5 | 18. Feb 2016, 11:44
@copper97
Selbst PS3/360 Spiele wie Skyrim oder GTA 5 laufen sind nicht auf Smartphones möglich. Klar. Es gibt Gta vice City. Aber wie man an der Grafik sehen kann geht da nicht mehr wenn dafür die Welt komplexer ist. Von Physik Berechnungen will ich erst garnicht anfangen. Bis Smartphones PS4 Spiele Niveau haben gibs die PS6.
rate (6)  |  rate (1)
Avatar
klehriker
#6 | 18. Feb 2016, 11:56
Wenn weiterhin die Auflösungen bei Mobilgeräten so steigen, dann geht die Performance einzig und allein in die Kompensation des dpi-Wahn.

Vorstellen könnte ich mir das aber schon, allerdings wäre es erst einmal ratsam, die aktuelle Leistung stromsparender zu machen.
Denn sobald ein Smartphone richtig gefordert ist, kann man dem Akkustand beim sinken zusehen, und das in Ausnahmefällen sogar während des Ladens.

Was nützt mir also die Leistung für einen viel zu kurzen Nutzungszeitraum bis zum nächsten Aufladen, wenn ich mit weniger zufrieden wäre, aber dafür längere Akkulaufzeit haben möchte.
rate (6)  |  rate (0)
Avatar
sickbiig
#7 | 18. Feb 2016, 11:58
Man kann problemlos einen Controller mit einem (Android) Smartphone verbinden. Ungerootet per Kabel (kostet ca 5?), gerootet auch per Bluetooth.
So könnte ich am Handy zwar per Controller spielen, aber das hat trotzdem immernoch viele Probleme.
Da mein Handy (galaxy s3) nicht gerootet ist, kann/konnte ich den Controller (habe einen ds3 bebutzt) nur per Kabel anschließen.
Problem 1: das Handy ist der Bildschirm und muss entsprechend so liegen, dass man bequem drauf schauen kann. Das ist aber nur ein kleines Problem und zudem gibt es ja auch extra Controller mit Handyhalterung.
Problem 2: gefühlt werden die eh schon immer recht schlechten Handy Spiele zunehmend schlechter. Seit meine Prüfungen seit dem 10.2. vorbei sind, habe ich bestimmt schon 10, 15 Spiele geladen und nach kürzester Zeit wieder gelöscht. Alles irgendwie das selbe, alles auf die eine oder andere Art nervig/langweilig/Abzocke oder sonst was. Da hab ich noch zur Schulzeit vor paar Jahren definitiv öfter etwas gefunden, aber vielleicht werde ich ja nur alt. Zudem gibt es ja durchaus auch größere/"richtige" Spiele, wie zb final fantasy remakes, aber nur um ab und an mal ne langweilige halbe Stunde rumzukriegen, werde ich nicht ca 15? investieren für ein Smartphone Spiel. (wird zeit, dass Nintendo was zu nx sagt, dann weiß ich endlich ob es sich lohnt noch einen 3ds zu holen oder ob lieber gleich nx geholt wird/werden kann)
Problem 3: hier wirds dann bei meiner Lösung (Controller über Kabel) wirklich problematisch. Und zwar ist das Kabel in der Ladebuchse des Handys. Der Controller zieht im Endeffekt Strom aus dem Handy, als ob er an der playstation angeschlossen wäre. Der Strom im Handy ist aber begrenzt und kann nicht geladen werden, da der Anschluss ja blockiert ist. Also kostet das Display viel Strom, die ganze Wiedergabe des Systems und Spiels und dazu noch der Controller extrem viel. Spätestens nach einer Stunde dürfte sich der Akku dem Ende neigen, sofern er vorher frisch vollgeladen wurde.

Was bringt also die ganze Leistung, wenn am Ende 97% der Kunden eh nur candy crush damit spielen?
rate (4)  |  rate (0)
Avatar
Master Chief 1978
#8 | 18. Feb 2016, 12:12
Zitat von sickbiig:
Man kann problemlos einen Controller mit einem (Android) Smartphone verbinden. Ungerootet per Kabel (kostet ca 5?), gerootet auch per Bluetooth.
So könnte ich am Handy zwar per Controller spielen, aber das hat trotzdem immernoch viele Probleme.
Da mein Handy (galaxy s3) nicht gerootet ist, kann/konnte ich den Controller (habe einen ds3 bebutzt) nur per Kabel anschließen.
Problem 1: das Handy ist der Bildschirm und muss entsprechend so liegen, dass man bequem drauf schauen kann. Das ist aber nur ein kleines Problem und zudem gibt es ja auch extra Controller mit Handyhalterung.


Natürlich geht das, das ist mir auch klar. Aber mal ehrlich willst du nur um in der U-Bahn, Bus oder wo auch immer einen Ganzen Sack an Zubehör mit schleppen? Ja es gibt auch kleine Smartphone Controller samt Halterung. Die sind aber auch nicht das Gelbe vom Ei!
Das sind aber natürlich nur meine Persönlichen Eindrücke.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
megakay
#9 | 18. Feb 2016, 12:25
Solange die Steuerung so scheiße ist, ist es nicht die Rede Wert.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar
sickbiig
#10 | 18. Feb 2016, 12:43
@masterchief
Nein möchte ich nicht. Tu ich auch nicht. Ich bezog mich einfach nur auf die Touchscreen Steuerung, die mMn völlig ungeeignet ist, für alle Spiele, die auch nur ansatzweise Geschwindigkeit und/oder Präzision bei der Eingabe benötigen (endet zum Großteil in blinden "Button" mashing).
Das ist ein Problem, aber das ist eben umgänglich mit einem Controller (und das ist eben möglich).
Wenn die Rede von VR ist, dann geh ich mal davon aus, dass daheim gespielt wird ;)
rate (0)  |  rate (0)

Nichts verpassen!
NEWS-TICKER
Sonntag, 26.06.2016
15:00
13:07
12:08
11:52
11:20
10:55
Samstag, 25.06.2016
15:46
13:41
13:06
12:33
12:20
12:05
10:53
10:05
10:00
Freitag, 24.06.2016
18:11
17:36
17:35
17:12
17:00
»  Alle News
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA