PlayStation-News

Aktuelle Nachrichten und News zu Playstation 3, PSP, PS Vita und dem Playstation Network in der Übersicht.

PlayStation 4 - Analysten schätzen die Produktionskosten auf 282 Euro je Konsole

Das Marktanalyseunternehmen IHS hat sich im Rahmen einer Untersuchung mit den Produktionskosten der PlayStation 4 beschäftigt. Insgesamt soll eine jede Konsole Sony 381 US-Dollar, umgerechnet also 282 Euro, kosten. Für den Konsolenhersteller ergäbe sich daraus eine Gewinn-Marge von 18 US-Dollar je Konsole - weitere Kosten, etwa für das Marketing, jedoch nicht mit eingerechnet.

Von Tobias Ritter |

Datum: 20.11.2013; 10:00 Uhr


PlayStation 4 : Die PlayStation 4 kostet dem Analyseunternehmen IHS zufolge in der Herstellung 381 US-Dollar. Die PlayStation 4 kostet dem Analyseunternehmen IHS zufolge in der Herstellung 381 US-Dollar. Am 29. November 2013 kommt auch hierzulande die PlayStation 4 in den Handel. Zu haben sein wird die Next-Gen-Konsole von Sony dann für 399 Euro. Was das Gerät allerdings in der Herstellung kostet, ließ sich der Konsolenhersteller Sony bislang nicht entlocken.

Grund genug für das Marktanalyseunternehmen IHS, sich dieser Frage anzunehmen. Für die Beantwortung haben die Analysten die Kosten für die einzelnen Komponenten der PlayStation 4 errechnet. Demnach kostet alleine ein jeder in den Konsolen verbauter Prozessor Sony an die 100 US-Dollar. Die 16 Speicherchips schlagen mit 88 US-Dollar zu Buche und die Seagate-Festplatte liegt bei 37 US-Dollar. Hinzu kommen weitere Chips, die den Konsolenhersteller 28 US-Dollar kosten. Für den DualShock-4-Controller werden weitere 18 US-Dollar fällig.

Insgesamt, so heißt es laut allthingsd.com im IHS-Bericht, zahlt Sony für die einzelnen Komponenten und den finalen Zusammenbau insgesamt 381 US-Dollar je Konsole - umgerechnet also rund 282 Euro. Daraus würde sich in den USA eine Gewinnmarge von 18 US-Dollar je verkaufter Konsole ergeben - Vertriebs- und Marketingkosten jedoch ebenso wenig mit eingerechnet, wie mögliche weitere Posten, die nicht direkt etwas mit der Produktion zu tun haben.

Zum Vergleich: Die PlayStation 3 soll Sony in der Produktion noch 805 US-Dollar gekostet haben. Verkauft wurde die Current-Gen-Konsole zur Markteinführung für 599 US-Dollar. Profit machte Sony im Konsolenbereich damals also ausschließlich über den Verkauf von Software und Zubehör.

PlayStation 4
Das steckt alles im Karton: Die Konsole, Netzkabel, Headset, HDMI-Kabel, USB-Ladekabel, Controller, Handbuch
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
Gop.ger
#1 | 20. Nov 2013, 10:57
Da gewinnt es wirklich an Glaubwürdigkeit, dass sie den Preis langfristig so geplant haben.
War auch echt ziemlich überrascht, als ich neulich durch den Saturn gelaufen bin: 300 Euro für die vergleichbare 500 gb Ps3 mit einem Spiel. Lächerliche 100 Euro mehr, da scheinen sie dieses mal wirklich was richtig zu machen
rate (12)  |  rate (2)
Avatar

#2 | 20. Nov 2013, 11:01
Tja da fragt man sich wieso ein pc mit der gleichen Leistung das 3 fache kostet
rate (9)  |  rate (7)
Avatar
Giganoid
#3 | 20. Nov 2013, 11:08
Weil man eine Massenanfertigung einer Konsole nicht mit dem Eigenbau PC vergleichen kann. Im übrigen kostet ein gleichwertiger PC nicht 3x soviel.
rate (12)  |  rate (2)
Avatar
ASTRAKAY
#4 | 20. Nov 2013, 11:08
400 Euro ist absolut kein Thema.es ist ein Kampfprei

Vieleicht bleibt es ja auch diesmal , bei dem einen Modell. Zumindest äußerlich. Ich finde das

Das Spart im Endeffect auf jeden Fall auch ne Menge an Entwicklungkosten und Vermarktungkosten.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar
paulDS
#5 | 20. Nov 2013, 11:09
Zitat von likethenight:
Tja da fragt man sich wieso ein pc mit der gleichen Leistung das 3 fache kostet

Das kann man so nicht vergleichen, weil der PC ganz anders zusammengebaut ist. Und Sony wird die Chips und sonst was, billiger bekommen, wenn sie Millionen davon auf einmal bestellen.
rate (5)  |  rate (1)
Avatar
ASTRAKAY
#6 | 20. Nov 2013, 11:12
Zitat von likethenight:
Tja da fragt man sich wieso ein pc mit der gleichen Leistung das 3 fache kostet


3x so teuer ist übertrieben.
Vieleicht mit Joypad 2x so teuer.

An dem Pc wird ja auch noch odentlich Geld verdient. Die Konsolen werden in der Regel unter Fertigungspreis verkauft und die Kohle mit den Spielen verdient.

Das sollte aber mittlerweile bekannt sein.
rate (3)  |  rate (2)
Avatar
FirebirdTT
#7 | 20. Nov 2013, 11:19
Zitat von Giganoid:
Weil man eine Massenanfertigung einer Konsole nicht mit dem Eigenbau PC vergleichen kann. Im übrigen kostet ein gleichwertiger PC nicht 3x soviel.


Außerdem macht man bei nem PC nur Gewinn über die Hardware und bei der Playstation rein über die Software....

Auch wenn man den reinen Produktionspreis ausgerechnet hat, muss man die Entwicklung und das Marketing dazurechnen und dann kostet die Konsole schon wieder weit mehr als der ausgerechnete Preis ;)
rate (2)  |  rate (2)
Avatar
Angestaubt
#8 | 20. Nov 2013, 11:20
Zitat von likethenight:
Tja da fragt man sich wieso ein pc mit der gleichen Leistung das 3 fache kostet


Nunja, die ganze Konsolenarchitektur ist auf das Spielen optimiert und auch die Entwickler wissen, mit welchem Endprodukt ihr Spiel beim Käufer funktionieren muss. Ein PC ist viel mehr Allrounder, und da gehen eben viele Ressourcen verloren.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar
Turles
#9 | 20. Nov 2013, 11:32
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar
Dermensch
#10 | 20. Nov 2013, 11:54
Zitat von Turles:
PC Gaming stirbt aus! http://www.gamersglobal.de/meinung/tschuess-sp iele-pc


Kurz: Nein
rate (6)  |  rate (4)

Nichts verpassen!
NEWS-TICKER
Montag, 29.08.2016
17:51
17:48
16:30
15:50
15:42
15:10
15:00
14:35
14:00
12:40
12:30
11:10
10:46
10:45
10:20
09:20
09:10
09:03
08:19
Sonntag, 28.08.2016
18:00
»  Alle News
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA