Dead Or Alive 5 - PlayStation 3
Beat ’em up  |  Release: 28. September 2012  |  Publisher: Tecmo  |  auch für: PlayStation 4 PS Vita Xbox One Xbox 360 PC
Seite 1 2  

Fazit

Wertung

Dead or Alive 5 Test Wogende Brüste, krachende Fäuste

Wogende Brüste, krachende Fäuste, explodierende Arenen: Die prügelnden DOA-Klischeemädels kehren nach sieben Jahren Schönheitsschlaf zurück. Wie schlagen sie sich im Test von Dead or Alive 5?

Von Kai Schmidt |

Datum: 25.09.2012


Die Vorgänger von Dead or Alive 5für PlayStation 3 und Xbox 360 haben eine bewegte Geschichte hinter sich: Als 1996 das erste Spiel der Dead or Alive-Reihe in die Spielhallen kam, handelte es sich um einen ziemlich simplen Prügler, der auf der Virtua Fighter-Spielengine aufbaute und eigentlich nur durch zwei Dinge interessant wurde: Die sogenannten Danger Zones außerhalb des Rings und die wippenden Oberweiten der weiblichen Turnierteilnehmer. Doch schon mit dem zweiten Teil krempelte Entwickler Team Ninja das Konzept ein wenig um, erweiterte die Spielmechanik um mehrstöckige Kampfschauplätze und beeindruckte vor allem mit außergewöhnlich guter Grafik.

So richtig einen draufsetzen konnte man weder mit Dead or Alive 3, das vor allem als Grafikdemo für die erste Xbox auch heute noch ungeschlagen ist, noch mit dem vierten Teilder Reihe. Spielerisch sind die beiden Fortsetzungen auf einem hohen Niveau, doch außer immer bizarrer wippenden Brüsten und einem überarbeiteten Kontersystem konnte Team Ninja weder beim grundlegenden Spielkonzept noch bei Einzelaspekten echte Fortschritte machen.

Dead or Alive 5 : Die Kämpferinnen sehen auch in Dead or Alive 5 knackig aus, doch optisch sollte mittlerweile mehr möglich sein, als der gewohnte Plastik-Look. Die Kämpferinnen sehen auch in Dead or Alive 5 knackig aus, doch optisch sollte mittlerweile mehr möglich sein, als der gewohnte Plastik-Look.

Braucht es da überhaupt eine weitere Fortsetzung? Hersteller Tecmo Koei sagt »ja« und präsentiert Dead or Alive 5für PlayStation 3 und Xbox 360. Sinnvolles Prügel-Update oder genauso überflüssig wie der zugehörige Kinofilm?

Promotion: » Dead or Alive 5 bei Amazon.de kaufen

Prügeln mit harten Bandagen

Dead or Alive 5 bedient sich weiterhin des Grundschemas der Vorgänger: Schlag, Kick, Block und Wurf werden zu Kombos, Reversals und Griffen zusammengefügt. Dead or Alive setzt dabei auf ein »Schere, Stein, Papier«-ähnliches Grundsystem: Angriffe schlagen Würfe, Würfe schlagen Griffe und Griffe schlagen Angriffe. Um die Feinheiten dieses Kampfsystems kennen zu lernen, empfiehlt sich zunächst der Kampf gegen computergesteuerte Gegner — vorzugsweise im Story-Modus, der nicht nur anhand von herrlich unsinnigen Zwischensequenzen die epische, völlig hanebüchene Geschichte um das DOA-Turnier erzählt, sondern auch bestens als Tutorial funktioniert.

Wie beim Konkurrenten Tekken gibt es bei den Kämpfen Trefferfeedback in Form von grellen Lichteffekten.

Zwar kommt man für den Anfang auch mit planlosen Tastenkombinationen aus Schlägen und Tritten ganz gut zurecht, doch schon wenn man den Schwierigkeitsgrad von »leicht« auf »normal« stellt, sieht man mit dieser Taktik gegen den Computergegner nicht mehr viel Land. Enorm wichtig ist das Einbeziehen der Umgebung: Danger Zones ziehen dem Gegner etwa durch anfliegende Raketen einen ordentlichen Batzen Energie ab. Außerdem kann man den Widersacher in bestimmten Arenen einen Stock tiefer prügeln — meist mit einem schönen Effektfeuerwerk wie explodierenden Öltanks auf einer Bohrinsel.

Der Lerneffekt ist enorm: Je mehr man spielt, desto besser wird man mit dem Kampfsystem vertraut. Wer es ganz genau wissen will, wechselt in den Training-Modus, wo man in Ruhe alle Moves der Lieblings-Spielfigur üben kann.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
MileenA2001
#1 | 25. Sep 2012, 18:55
guter test
rate (0)  |  rate (3)
Avatar
megakay
#2 | 25. Sep 2012, 21:11
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar
Kikosho!
#3 | 26. Sep 2012, 00:15
Beim Bewertungskasten fehlt der Systemvergleich und das Fazit.

Mit 86% kann ich leben, aber kurz zur Grafik: ich sehe da schon einen deutlichen Grafikunterschied zum Vorgänger. Die Kämpfer wurden komplett neu überarbeitet haben nicht mehr diesen Anime/plastik look.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar
Ashesfall
#4 | 26. Sep 2012, 07:48
wow doa5 hat nicht mal die hälfte an kämpfern wie tt2 bekommt aber ne besserer wertung und nen testvideo ... doa5 wird niemals so gut in der tunierscene aufgenommen wie es tt2 bereits ist. ich wünschte kai hätte auch tt2 getestet dann hätte man es viel besser vergleichen können.
rate (0)  |  rate (5)
Avatar
laughin-man
#5 | 26. Sep 2012, 08:24
Zitat von Ashesfall:
wow doa5 hat nicht mal die hälfte an kämpfern wie tt2 bekommt aber ne besserer wertung und nen testvideo ... doa5 wird niemals so gut in der tunierscene aufgenommen wie es tt2 bereits ist. ich wünschte kai hätte auch tt2 getestet dann hätte man es viel besser vergleichen können.


Man kann die Qualität eines Beat'em ups doch nicht an der Menge der Kämpfer ausmachen. Sonst wären diese ganzen Dragonball Spiele die besten Beat'em ups die es gibt, obwohl sie ein grauenhaftes (eigentlich nicht vorhandenes) Balancing haben und vor Klon-Charaktern strotzen.

Blazblue hat zum beispiel eine relativ kleine Auswahl an Kämpfern (12 in CT), bietet aber bedeutend mehr Abwechslung, da sich jeder Charakter anders spielt (nicht wie bei Ryu, Ken, Oni, Evil Ryu, Akuma usw.).

Dead or alive 5 werd ich mir wohl auch zulegen, ich habe den 4. ganz gerne gespielt.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar
1mal&nie wieder
#6 | 26. Sep 2012, 09:59
Hatte mich auf DoA 5 gefreut,aber jetz wo ich weiß Leon fehlt,O.Pass mit dabei und ein Day one Patch kommt,der viele Bugs behebt und ander Dinge fixt,überleg ichs mir nochmal zu kaufen,weil sowas unterstütze ich nicht,anderen wünsche ich viel Spaß,dann Gebrauchtkäufer als kriminell hinstellen,was in keinem Gesetzbuch verboten is(Gebrauchtkauf),man sollte sich fragen ob das was die Gamesbranche abzieht nicht eher kriminell is,Vernachlässigung der Sorgfaltspflicht
rate (0)  |  rate (2)
Avatar
Uli78
#7 | 26. Sep 2012, 11:15
Klar, TTT2 bekommt bei Grafik 8 und DOA5 7...ja ne is klar. Hab beide gespielt und DOA5 sieht einen Tick besser aus als TTT2.

@1mal&nie wieder
DLCs werden kommen und da wird sicher auch Leon bei sein, warts nur ab.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Ashesfall
#8 | 26. Sep 2012, 12:10
Zitat von laughin-man:


Man kann die Qualität eines Beatem ups doch nicht an der Menge der Kämpfer ausmachen. Sonst wären diese ganzen Dragonball Spiele die besten Beatem ups die es gibt, obwohl sie ein grauenhaftes (eigentlich nicht vorhandenes) Balancing haben und vor Klon-Charaktern strotzen.

Blazblue hat zum beispiel eine relativ kleine Auswahl an Kämpfern (12 in CT), bietet aber bedeutend mehr Abwechslung, da sich jeder Charakter anders spielt (nicht wie bei Ryu, Ken, Oni, Evil Ryu, Akuma usw.).

Dead or alive 5 werd ich mir wohl auch zulegen, ich habe den 4. ganz gerne gespielt.


da hast du absolut recht aber ich wollte hier kein fetten beitrag wieder hinschreiben das hab ich hier schon getan.

http://www.gamepro.de/community/gppinboard /showthread.php?124021-GamePro-10-2012-Jubil%E 4umsausgabe/page2

tja schon da hab ich gewußt das sexsells die bessere wertung aus machen wird ... das testvideo zeigt es sehr deutlich ... hauptsache man kann in einem kampfspiel geile arschbilder machen ...

am ende ist doa5 halt einsteiger freundlicher als tt2 was wohl den unterschied macht - 2 tester für 2 recht gleiche spiele ist halt sehr ungünstig (im gleichen magazin)
rate (0)  |  rate (2)
Avatar
1mal&nie wieder
#9 | 26. Sep 2012, 12:49
@Cabal2k
ja aber sowas von 100%,obwohl die ja meinten da kommt nix mehr,wollen nicht wie Capcom sein. Kostüme sind ja mit 4 stück pro Char auch richtig wenig,waren es nicht sonst immer 9-10 bei jedem DoA?Naja werden die hälfte vorher rausgenommen haben,mußt dir den Umfang+Kostüme
bestimmt demnächst dazu kaufen,Gier führt so oder so in den Abgrund
rate (0)  |  rate (1)
Avatar
MileenA2001
#10 | 26. Sep 2012, 14:16
Zitat von Ashesfall:
wow doa5 hat nicht mal die hälfte an kämpfern wie tt2 bekommt aber ne besserer wertung und nen testvideo ... doa5 wird niemals so gut in der tunierscene aufgenommen wie es tt2 bereits ist. ich wünschte kai hätte auch tt2 getestet dann hätte man es viel besser vergleichen können.


die tunierscene ist hier völlig überflüssig denn kaum einer hier wird die games auf dem level zocken ( wahrscheinich nicht mal du ) und weniger kämpfer.....mmh , also in tekken gibts grad über 50 , ja aber wieviel sind klone ? oder einfach nur überflüssig und albern ? die hälfte locker.dazu wurden auch noch charaktere völlig zu unrecht generft zB lili die jetzt kaum noch vernünftig zu spielen ist.
rate (2)  |  rate (0)

Details zu Dead Or Alive 5 - PlayStation 3

Cover zu Dead Or Alive 5 - PlayStation 3
Plattformen: PS3 PlayStation 4 PS Vita Xbox One Xbox 360 PC
Genre Action
Untergenre: Beat ’em up
Release D: 28. September 2012
Publisher: Tecmo
Entwickler: Team Ninja
Webseite: http://teamninja-studio.com/do...
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
Dead Or Alive 5 ab 4,31 € im Preisvergleich  Dead Or Alive 5 ab 4,31 € im Preisvergleich
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA