Diablo 3 - PlayStation 3
Action-Rollenspiel  |  Release: 03. September 2013  |  Publisher: Activision Blizzard  |  auch für: Xbox 360 PC
Seite 1 2 3  

Fazit

Wertung

Diablo 3 Test Teuflische Suchtmaschine

Mit Diablo 3 kommt eines der erfolgreichsten PC-Spiele aller Zeiten endlich auf die Konsolen – und fühlt sich im Test dank einer vorbildlichen Portierung an, als wäre es schon immer dort zuhause gewesen.

Von Maurice Weber |

Datum: 29.08.2013


Zum Thema » Diablo 3 - Test für PC So gut ist die PC-Version » Diablo 3 - Interview Game Director im Gespräch » Diablo 3 - Video Trailer zum Multiplayer-Modus » Diablo 3: Reaper of Souls Preview und Videos zum Addon » Diablo-Historie Wusstet ihr schon, dass... Diablo 3 ab 9,97 € bei Amazon.de Auf dem PC sprengte Diablo 3 bei seiner Veröffentlichung im Mai 2012 alle Verkaufsrekorde. Selbst Amazon musste schon vor Release die Segel streichen, weil sämtliche Exemplare allein durch die Vorbestellungen vergriffen waren. Ein verdienter Erfolg, fesselte Blizzards Action-Rollenspiel doch mit einer meisterlichen Suchtspirale aus bombastischen Kämpfen und motivierendem Heldenaufbau. Damit gingen aber auch die Probleme los, denn unter dem Spieleransturm brachen die Server kläglich zusammen - und das ganze Spiel gleich mit, weil es ohne Verbindung nach Hause gar nicht erst starten wollte.

Die Konsolenversion verzichtet auf solche Gängelei, lässt sich anstandslos offline spielen und umschifft auch viele andere Probleme der PC-Verkaufsversion. Zu frustrierender letzter Schwierigkeitsgrad? Längst per Update aus der Welt geschafft, auf Konsole sind alle bisherigen Patches vom Start weg dabei. Das Online-Auktionshaus macht die eigene Ausrüstungsjagd bedeutungslos? Auf dem PC noch immer heiß umstritten, hier geht die Handelsbörse gar nicht erst an den Start und wir finden die passenden Schätze selbst. Aber Blizzard hat nicht nur auf einige Kinderkrankheiten und Kontroversen verzichtet, sondern obendrein auch Steuerung und Spielmechanik mit durchdachten Anpassungen hervorragend auf die Konsolen transportiert.

Promotion: Diablo 3 bei Amazon kaufen

Diablo 3
In den Reihen der höllischen Invasoren finden sich auch jede Menge imposanter Bossmonster, hier etwa kriegen wir es mit einer tobenden Belagerungsbrecherbestie zu tun.

Von Jägern und Sammlern

Aber mal der Reihe nach, worum geht's überhaupt? Das erste Diablo schrieb anno 1997 Spielegeschichte und definierte das Hack&Slay-Prinzip, dem bis heute zahllose Nachahmer und auch der dritte Serienteil folgen. Wir steuern einen Helden aus der Draufsicht und hacken, schießen oder zaubern uns durch schier endlose Monsterhorden. Erledigte Feinde werfen bergeweise neue Ausrüstung ab, mit der wir unseren Recken im Lauf des Spiels vom Anfänger in Lederrüstung zum prunkvoll ausstaffierten Weltenretter entwickeln. Außerdem steigen wir im Level auf und lernen ständig frische Fähigkeiten, um das dämonische Geschmeiß auf einfallsreichere Art zurück in die Hölle zu schicken. Jeden Augenblick könnten wir hinter der nächsten Ecke auf die nächste bessere Rüstung oder den nächsten Batzen Erfahrung stolpern.

Diablo 3 lebt von der so entfachten Sogwirkung, die uns noch lange nach dem ersten Durchspielen weiter auf Monsterjagd gehen lässt, um eine immer noch stärkere Spielfigur heranzuzüchten. Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, dass es außer den mustergültig flüssigen und bombastischen Kämpfen gar nicht so viel zu tun gibt - meist schnetzeln wir uns einfach zum gerade gesuchten Quest-Artefakt, Bossgegner oder dem Weg ins nächste Gebiet vor. Für gelegentliche Abwechslung sorgen vor allem die zufällig in vielen Gebieten verstreuten Mini-Ereignisse, auch wenn die letzten Endes ebenfalls immer aufs Kämpfen hinauslaufen. So stoßen wir etwa in einer Krypta auf ein Seelengefäß, das uns prompt einen endlosen Ansturm von Skelettkriegern auf den Hals hetzt und sich erst zerstören lässt, wenn wir dem lange genug standhalten.

Diablo 3 : Die riesigen Höllenbringer-Würmer haben Dämonen auf die Mauern der Bastion gespuckt, wir schlagen den Angriff zurück. Die riesigen Höllenbringer-Würmer haben Dämonen auf die Mauern der Bastion gespuckt, wir schlagen den Angriff zurück.

Weltenretter gesucht

Auch eine packende Story gehört bei Hack&Slays nicht zum Pflichtprogramm. Trotzdem schade, dass sich Diablo 3 gar nicht erst groß bemüht, von den üblichen Fantasy-Klischees wegzukommen: Ein Meteor fällt vom Himmel und lässt aus mysteriösen Gründen die Toten auferstehen; wir ziehen als eine von fünf Heldenklassen los, um das Geheimnis zu ergründen. Schnell finden wir uns mitten in einer Invasion der Höllenfürsten Azmodan und Belial wieder und haben als Auserwählter das Schicksal der gesamten Schöpfung am Hals. Aber immerhin - die Entwickler inszenieren die vorhersehbare Handlung mit einiger Bildgewalt. Nach jedem der vier Akte winkt ein spektakuläres Rendervideo als Belohnung für unseren Fortschritt, Schlüsselstellen innerhalb eines Akts werden mit nett animierten Zeichnungen untermalt.

Diablo 3 : Beeindruckende Rendervideos führen die Handlung zwischen den Akten fort. Beeindruckende Rendervideos führen die Handlung zwischen den Akten fort.

Umso fader fallen dafür die Dialoge während des eigentlichen Spiels aus. Unser Held und sein Gesprächspartner stehen spärlich animiert da, die Kamera verharrt in der normalen Spielansicht und lässt sich fast nie zu Nahaufnahmen oder gar dramatischen Fahrten hinreißen. An der Vertonung gibt es hingegen nichts auszusetzen, die Sprecher leisten durch die Bank gute Arbeit. Wer bislang noch gar nicht mit Diablo in Berührung gekommen ist, muss sich übrigens keine Sorgen machen: Wir treffen zwar auf einige alte Bekannte, aber in Gesprächen und verstreuten Schriftrollen wird die Hintergrundgeschichte verständlich zusammengefasst. So können auch Neulinge ohne Verständnisprobleme gegen die Höllenbrut losziehen.

Bild 1 von 10
« zurück | weiter »
Diablo
Diablo, der Herr des Schreckens und Antagonist in den beiden ersten Diablo-Spielen, ist (oder besser gesagt: war) Herrscher über die Hölle und das jüngste der Drei Großen Übel, mit denen er zusammen von den Vier Niederen Übeln ins Reich der Sterblichen verbannt wurde. Von den Horadrim in einem Seelenstein gefangen und unter der Stadt Tristram eingekerkert, bemächtigte er sich schließlich des jungen Prinzen Albrecht Leoric und verbreitete munter neuen Schrecken. Dann kam ein Held vorbei und vernichtete Diablos körperliche Hülle. Game Over? Denkste! Diablo lebte anschließend in seinem Bezwinger weiter; wurde aber auch in dieser Form erneut besiegt und sein Seelenstein zerschmettert. Das endgültige Ende des Höllenfürsten? Wir werden sehen …
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
schelle3077
#1 | 27. Aug 2013, 21:32
Kann's kaum noch abwarten , seit Sacred 2 endlich mal wieder ein gutes Action-RPG.
rate (4)  |  rate (2)
Avatar
nocturnaldream
#2 | 27. Aug 2013, 22:27
so gut wie gekauft!! endlich mal ein wieder ein gutes koop-spiel..fehlt nur noch eine kiste bier :D
rate (4)  |  rate (1)
Avatar
LegendGamer
#3 | 28. Aug 2013, 01:09
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar
kevb0ard
#4 | 28. Aug 2013, 07:26
geil als Plus punkt "Xbox-360-Version zum Testzeitpunkt nicht verfügbar" xD
rate (5)  |  rate (1)
Avatar

#5 | 28. Aug 2013, 08:17
Schon längst vorbestellt und seit der gamescom weiß ich, dass es eine gute Entscheidung war :) Ich hoffe nur, dass die Konsoleros nicht so lange auf das Addon warten müssen, wie wir jetzt für die Konsolen-Version des Hauptspiels warten mussten. Denn der Crusader spielt sich einfach genial! Und ich möchte mir nicht erst das Addon für den PC und dann nochmal für die Konsole kaufen "müssen" ^^
rate (2)  |  rate (0)
Avatar
Ormungar
#6 | 29. Aug 2013, 09:26
Teart das wirklich so heftig ???
Bin am überlegen welche Version ich mir hol...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Danielw
#7 | 29. Aug 2013, 09:55
Bereits vorbestellt, scheint sich ja zu lohnen!
Und ne sinnentleerte Story gehört für mich seit den "Champions" Teilen auf PS2 zu nem ordentlichen Action-RPG zum guten Ton :D

Geht doch nichts über den gewissen Trash-Faktor :)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
Jaska
#8 | 29. Aug 2013, 13:00
also das nenn ich mal gute nachrichten. ich habe champions auf der ps2 im koop geliebt und dass endlich mal wieder ein actionspiel mit lokalem multiplayer erscheint ist der hammer. ich wünsche mir so dringend eine rückkehr von lokalen multiplayermode auch für andere spiele; sogar shooter zu viert auf der couch haben damals echt ne menge fun gebracht, und das trotz der ohnehin für heutige verhältnisse lächerlich geringen auflösung. schade, dass das so sehr aus der mode gekommen ist.

das spiel werd ich mir irgendwann, wenn ich die zeit dafür hab, auf jeeeden fall holen müssen, auf dem pc hab ichs konsequent boykottiert wegen des auktionshauses und dem fehlenden lan-modus
rate (3)  |  rate (0)
Avatar
Waschbaer 107
#9 | 29. Aug 2013, 15:12
Zitat von Jaska:
also das nenn ich mal gute nachrichten. ich habe champions auf der ps2 im koop geliebt und dass endlich mal wieder ein actionspiel mit lokalem multiplayer erscheint ist der hammer. ich wünsche mir so dringend eine rückkehr von lokalen multiplayermode auch für andere spiele; sogar shooter zu viert auf der couch haben damals echt ne menge fun gebracht, und das trotz der ohnehin für heutige verhältnisse lächerlich geringen auflösung. schade, dass das so sehr aus der mode gekommen ist.


ich verstehe auch nicht, warum lokale multiplayer mittlerweile so verpöhnt sind... es kann eig nur an den ganzen grafverwöhnten kindern liegen, die sich darüber aufregen, dass nicht mehr alles so toll aussieht, wenn sie nicht alleine auf ihrem großen tv spielen und niemand sie mit ihrer anwesenheit stört.
wirklich traurig...trotzdem wird nix mehr vor gta5 geholt
das spiel werd ich mir irgendwann, wenn ich die zeit dafür hab, auf jeeeden fall holen müssen, auf dem pc hab ichs konsequent boykottiert wegen des auktionshauses und dem fehlenden lan-modus
rate (1)  |  rate (2)
Avatar
nocturnaldream
#10 | 29. Aug 2013, 16:06
ich habe vor kurzem auch wieder meine alte xbox ausgegraben um mit meinem kumpel wieder gute alte hack and slay spiele zu zocken. am fang hat man augenkrebs bekommen aber der spielspass hat es wieder wett gemacht! :)
rate (2)  |  rate (1)

Nichts verpassen!

AUCH FÜR

Diablo 3 im Test Test für Xbox 360
PREISE ZUM SPIEL
9,97 €
Versand s.Shop

Details zu Diablo 3 - PlayStation 3

Cover zu Diablo 3 - PlayStation 3
Plattformen: PS3 Xbox 360 PC
Genre Rollenspiel
Untergenre: Action-Rollenspiel
Release D: 03. September 2013
Publisher: Activision Blizzard
Entwickler: Blizzard Entertainment
Webseite: http://eu.blizzard.com/diablo3/
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
Diablo 3 ab 12,95 € im Preisvergleich  Diablo 3 ab 12,95 € im Preisvergleich  |  Diablo 3 ab 9,97 € bei Amazon.de  Diablo 3 ab 9,97 € bei Amazon.de
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA