DmC - PlayStation 3
Action-Adventure  |  Release: 15. Januar 2013  |  Publisher: Capcom  |  auch für: PlayStation 4 Xbox One Xbox 360 PC
Seite 1 2  

Fazit

DmC Preview Tanz mit dem Teufel

Unnötige Neuauflage mit fragwürdigem Design oder coole Action-Orgie in bester Tradition der Reihe? Wir haben den Reboot von Devil may Cry auf dem Captivate 2012 in Rom angespielt.

Von Kai Schmidt |

Datum: 12.04.2012


Zum Thema » DmC - Vorschau-Video Gameplay-Szenen des Reboots Capcoms Entscheidung, den Neustart von Devil may Cryfür PlayStation 3 und Xbox 360 an ein westliches Studio zu geben, sorgte schon für allerlei böses Blut unter den Fans: Während die einen sich über den »Emo-Dante« aufregen, fürchten die anderen, dass die rasante Kombo-Action der Vorgänger auf der Strecke bleiben könnte.

Auf dem Captivate 2012 haben wir die Xbox-360-Version angespielt und können beruhigt sagen: »Fürchtet euch nicht, denn der alte Dante ist trotz neuem Gewand mit euch«. Das englische Entwicklerstudio Ninja Theory hat seine Hausaufgaben gemacht und dank Spielen wie Heavenly Swordauch genug Erfahrung mit dem Genre, um die japanische Vorlage mit besserer Technik und dem einen oder anderen neuen Trick sogar gehörig aufzupeppen.

Bild 1 von 74
« zurück | weiter »
DmC
Hin und wieder wird der Levelabschnitt vor Dante überraschend zerstört. Dann heißt es, schnell zu sein und Greifhaken- sowie Gleitfunktion zu nutzen, um nicht in den Tod zu stürzen.

Verkaterter Dämonenjäger

Dante liegt nach einer durchzechten Nacht splitterfasernackt in seinem Wohnwagen und schläft den Schlaf der Gerechten, als plötzlich die Hölle losbricht - und zwar im wahrsten Sinn des Wortes: Dämonen verarbeiten den Pier, auf dem Dante seinen mobilen Wohnsitz geparkt hat, zu Kleinholz.

DmC : Muss eine heiße Nacht gewesen sein: Man beachte die Nachricht auf Dantes Arm. Muss eine heiße Nacht gewesen sein: Man beachte die Nachricht auf Dantes Arm. In Zeitlupe springt der angehende Dämonenkiller im Stile eines schwerelosen Astronauten durch das Innere seiner ebenfalls durch die Luft segelnden Behausung, schraubt sich elegant in ein T-Shirt, schnappt sich seine Hose, während immer wieder herumfliegende Dinge, wie etwa ein Stück Pizza, wie zufällig seinen »Privatbereich« verdecken.

Kampfbereit segelt er schließlich durch ein Fenster und wirft sich in Pose. Verdammt cool! Das ist ein Auftakt ganz im Stil des Dante, den wir kennen und lieben.

Ab in den Limbo

Der Dämonenangriff findet übrigens nicht in der realen Welt, sondern im sogenannten »Limbo« statt. Das ist eine verzerrte Zwischenwelt, in die Dante immer wieder wechselt. Die Auswirkungen des dortigen Chaos machen sich allerdings auch in unserer Welt bemerkbar: Zerstören die Dämonen im Limbo etwa das Riesenrad am Pier, kracht die Attraktion auch in der Menschendimension zusammen.

Die erste anstürmende Höllenkreatur bekommt sogleich Dantes Schwert zu spüren: Wie in den Vorgängern kann man die Biester mit Kombos eindecken, sie in die Luft schlagen und dort weiter schnetzeln, die beiden Pistolen Ebony und Ivory mit in den Kampf einbringen und insgesamt einfach jede Menge ziemlich abgedrehte Sachen anstellen. Das Tempo der Kämpfe ist schnell, ohne dass dabei die Übersicht verloren geht.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar
Nohohon
#1 | 12. Apr 2012, 15:15
Ich bin verleitet zu sagen "Da kannste gleich mit ner Wand sprechen", wenn ich mir anschaue was da Spiel noch immer für Dramen beschwört. In dem Sinne noch ein "Man kann "Demonhunter" nicht ohne das Wort "Emo" schreiben" hinterher :ugly:

Ich freue mich auf den neuen Titel. weil die gleiche Kiste exakt nochmal, nur in anderem Setting wäre nicht mein Fall gewesen. Interface, die Arbeit mit der Typografie (wenn auch nicht gänzlich neu) und ein etwas menschlicherer Dante könnten genau das sein, was die Serie für mich wieder attraktiv macht. Großes Lob auch wieder für die Lichter - besonders den Effekt zu langer Belichtung bei den Fahrgeschäften wie der Achterbahn oder dem Karussell! Die Kamera während der Kämpfe ist auch typisches NinjaTheory-Markenzeichen. Sie hauen da zum Teil schon sehr geniale Perspektiven rein, während man einfach so Kämpft. Muss sich aber zeigen ob das nicht irgendwann im Weg stehen könnte.
Auch finde ich gut dass man durchaus sieht, wenn eine schwerere Waffe benutzt wurde. Klar, es wird etwas langsamer angegriffen in dem Moment, aber das finde ich nicht nur etwas realistischer, sondern auch taktischer. Steht und fällt natürlich damit, wie es am Ende verwendet wird - was auch für Rätsel in Limbo mit Auswirkung auf die echte Welt zutrifft.

Und sind wir ehrlich: Haare ändern ist auch nicht mehr ganz so fern - da kann jeder machen und der Kerle hier ist nicht der Erste der ein Makeover bekommt. Link zum Beispiel war erst braun, dann langsam Blond, dann ein Powerpuff-Girl, Chris aus Resident Evil hat sich munter Anabolika eingeworfen und Jill hat Gehirnbleiche abbekommen... So what? Muss man nicht mögen, aber das sind Dinge die ein Spiel nicht unspielbar machen! Kacke kann das Teil noch immer werden, aber solide Argumente dafür werde ich haben wenn ich es ganz gespielt habe und das dann wirklich zutrifft :)

Rhabarber, Rhabarber... :D
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
DuranDarkwolf
#2 | 13. Apr 2012, 07:32
Zitat von GamePro:
Das fängt mit dem Rang »D« an und hört bei »SSS« auf. Statt einfach nur den momentanen Rang anzuzeigen, verrät DmC dem Spieler im Gegensatz zu den Vorgängern auch, wie nahe er an der nächsten Stufe dran ist: Die Buchstaben füllen sich mit jedem Treffer wie eine Energieleiste weiter auf - erwischt man zu lange nichts, sinkt der Balken wieder.



PS: Das war in Teil 3 bereits so. Da hatte man eine Comboleiste unter dem momentanen Combo-Rang, die sich gefüllt hat je stylisher man gekämpft hat, bzw. wieder abgenommen hat wenn man nur blöde drauf losprügelt.

Sollte man also vielleicht ändern von "...im Gegensatz zu den Vorgängern..." auf "...wie in Teil 3."
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Nohohon
#3 | 13. Apr 2012, 10:09
Zitat von DuranDarkwolf:


PS: Das war in Teil 3 bereits so. Da hatte man eine Comboleiste unter dem momentanen Combo-Rang, die sich gefüllt hat je stylisher man gekämpft hat, bzw. wieder abgenommen hat wenn man nur blöde drauf losprügelt.

Sollte man also vielleicht ändern von "...im Gegensatz zu den Vorgängern..." auf "...wie in Teil 3."


PS: Das ist aber nicht "wie in Teil 3", weil sich hier bei DmC die Buchstaben füllen, kein Balken. Sollte man dann also ändern in "ähnlich wie in Teil 3" ;)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#4 | 13. Apr 2012, 11:06
Bisher sieht DmC eher wie ein hässlicher Bayonetta-Klon aus. Mir fehlt hier die Einzigartigkeit. Wer war außerdem so schlau Ninja Theorie die Sache in die Hand zu legen? Die haben bisher keinen einzigen guten Titel produziert(Und nein, Enslaved war nicht gut. Ich hab mich nur gelangweilt und gehofft das noch irgendwas nicht vorhersehbares passiert, aber nichts wars. Wieder 60 € umsonst ausgegeben wegen einem überbewertetem Hype.)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
DuranDarkwolf
#5 | 13. Apr 2012, 11:56
Zitat von Nohohon:


PS: Das ist aber nicht "wie in Teil 3", weil sich hier bei DmC die Buchstaben füllen, kein Balken. Sollte man dann also ändern in "ähnlich wie in Teil 3" ;)


Tata! Goldwaage gezückt, was? ;)

BTT:
Also ich freue mich auf den Titel. Die Grafik sieht gut aus, das Gameplay auch. Falls die Musik im Spiel genauso ist wie in den Videos, kommt da zumindest bei mir die klassische DMC'sche Metzellust wieder auf.

Dante sieht mMn nicht schlecht aus. Ich finde er sieht halt neu aus, im Sinne von unerfahren. Und genau das ist er ja.

Also ich freue mich auf DmC
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#6 | 13. Apr 2012, 11:59
Nur wileil dir enslaved und heavenly sword nicht gefallen haben, muss dass nicht bei jedem so sein.

Ich freu mich drauf und warte mit nem urteil ab, bis ichs selber gespielt habe. Sollte jeder andere auch tun.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Nohohon
#7 | 13. Apr 2012, 12:10
Zitat von KnightmareAlpha:
Bisher sieht DmC eher wie ein hässlicher Bayonetta-Klon aus. Mir fehlt hier die Einzigartigkeit. Wer war außerdem so schlau Ninja Theorie die Sache in die Hand zu legen? Die haben bisher keinen einzigen guten Titel produziert(Und nein, Enslaved war nicht gut. Ich hab mich nur gelangweilt und gehofft das noch irgendwas nicht vorhersehbares passiert, aber nichts wars. Wieder 60 € umsonst ausgegeben wegen einem überbewertetem Hype.)


Du hast noch nie so richtig DMC gespielt, oder? Fakt ist: Das Teil hat damals dieses Genre quasi begründet und wenn, dann ist sowohl GoW als auch Bayonetta (übrigens vom Vater des ersten DMC) ein billiger Klon.

Bezüglich NT kann man denken was man will, aber eines muss man denen auch bei tiefstem Hass neidlos anerkennen: Die haben unglaublich gute Kinematographie während dem eigentlichen Gameplay drauf, wovon sich manch ein Studio was abschneiden kann. Abgesehen davon sind deren Spiele von der Artdirektion in der oberen Liga. Hässlich ist bei Weitem anders und bezüglich Gameplay: Die haben bei dem Spiel hier Unterstützung von Capcom Japan - heißt aber auch nix, weil man bei neueren Capcom-Spielen auch immer ehe zwischen "so lala" dümpelt und gerade der letzte DMC-Titel von Capcom war eher Recycling über und über. Tolles Gameplay ist etwas anderes IMO.

Bezüglich "Einzigartigkeit" muss man sagen dass das so ziemlich jedem Spiel fehlt, weil man so ziemlich alles schon gesehen hat. Das Teil hier geht aber von den Locations her weg vom typischen Anime-Gothic-Kitsch, den man in DMC, DMC3, DMC4 und auch in Bayonetta zum Beispiel gesehen hat. Innerhalb der DMC-Serie ist das frisch.

Zitat von DuranDarkwolf:


Tata! Goldwaage gezückt, was? ;)


Platin, nicht Gold :D
rate (0)  |  rate (0)
1

AUCH FÜR

DmC in der Vorschau Preview für Xbox 360
PREISE ZUM SPIEL
Spiel leihen und selbst testen:
4,50 €
AKTUELLE RELEASES
Soul Axiom - PS4
Release: 07.06.2016
Hard Reset: Redux - PS4
Release: 03.06.2016
Dangerous Golf - PS4
Release: 03.06.2016
There Came an Echo - PS4
Release: 01.06.2016
» Zum Release-Kalender

Details zu DmC - PlayStation 3

Cover zu DmC - PlayStation 3
Plattformen: PS3 PlayStation 4 Xbox One Xbox 360 PC
Genre Action
Untergenre: Action-Adventure
Release D: 15. Januar 2013
Publisher: Capcom
Entwickler: Ninja Theory
Webseite: http://www.devilmaycry.com/
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
DmC ab 6,99 € im Preisvergleich  DmC ab 6,99 € im Preisvergleich
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA