Dragon's Dogma - PlayStation 3
Action-Rollenspiel  |  Release: 25. Mai 2012  |  Publisher: Capcom  |  auch für: Xbox 360
Seite 1 2  

Fazit

Wertung

Dragon's Dogma Test Herzlos durch Gransys

Im Test zu Dragon's Dogma fühlen wir Capcoms Open-World-Rollenspiel auf den Zahn. Was hat das Fantasy-Abenteuer um Drachen, Vasallen und einen herzlosen Helden zu bieten?

Von Tobias Veltin |

Datum: 21.05.2012


Zum Thema » Test-Video zu Dragon's Dogma Kommentierte Spielszenen & Fazit » Let's Try Dragon's Dogma Kommt mit ins Drachen-Abenteuer! » Dragon's Dogma kaufen Und 100 Bonus-Quest abstauben Dragon's Dogma ab 19,90 € bei Amazon.de Das gewaltsame Herausreißen des Herzens hat normalerweise den raschen Tod zufolge. Das gilt immer – nur nicht in Capcoms Rollenspiel Dragon's Dogmafür PlayStation 3 und Xbox 360. Dort wird dem Helden schon direkt zu Beginn sein Herz von einem riesigen Drachen aus seinem Körper gehackt und auch noch gefressen. Die Geschichte könnte hier schon zu Ende sein. Denkste: Der Held überlebt auf wundersame Weise und wacht kurze Zeit später wieder auf. Von diesem Zeitpunkt an macht er sich auf die Suche nach dem Feuerspucker und seinem Herzen.

Helden-Baukasten

Dragon's Dogma : Im Editor erstellt ihr euren Haupthelden. Dafür stehen zig verschiedene Parameter zur Wahl. [Xbox 360] Im Editor erstellt ihr euren Haupthelden. Dafür stehen zig verschiedene Parameter zur Wahl. [Xbox 360] Man ahnt schon, dass der Dragon‘s Dogma-Held irgendetwas Besonderes sein muss – so ganz ohne Pumpe. Bezeichnend, dass sämtliche Personen ihn das ganze Spiel über nur mit »Erweckter« ansprechen. Was genau seine übernatürliche Bestimmung ist, müsst ihr im Verlauf des Spiels aber erst noch herausfinden. Bevor das Abenteuer losgeht, bastelt ihr euch erst einmal einen eigenen Erweckten zusammen.

Dafür steht euch bei Dragon’s Dogma ein umfangreicher Editor zur Verfügung, bei dem ihr über Geschlecht, Körperstatur und Haarfarbe bis hin zu Details wie Narben oder Tattoos fast alles einstellt – Skyrim lässt grüßen. Sogar die Stimmlage und die Gangart (macho- oder damenhaft) lassen sich verändern. Dann geht’s an die Charakterklasse. Kämpfer (hohe Angriffsstärke und starke Bewaffnung), Streicher (flink und mit Pfeil und Bogen bewaffnet) sowie Zauberer (beherrscht Angriffs- und Heilzauber) stehen zur Wahl.

Dragon's Dogma

Danach erkundet ihr erst einmal die Heimatstadt Kassardis und macht euch mit Steuerung und Umgebung vertraut. Dragon‘s Dogma funktioniert dabei genretypisch: Ihr erkundet die riesige Welt namens Gransys, nehmt Aufträge an, sprecht mit zahlreichen Personen, kämpft mit Gegnern und sucht natürlich nach dem Herzensesser.

Sei mein Vasall

Neu und bisher einzigartig ist das sogenannten Vasallensystem. Vasallen sind Begleiter, die ihr an speziellen Steinen (Riftstones) in einer Art Parallelwelt rekrutiert und auf eure Reise mit nehmt. Einen Hauptvasallen (den ihr auch im Editor erstellt) habt ihr immer an eurer Seite, zwei weitere könnt ihr beliebig wechseln. Vasallen haben einen bestimmten Charakter, besondere Fähigkeiten und besitzen teilweise auch besondere Kenntnisse über spezielle Quests, die sie im Verlauf des Spiels auch noch verfeinern.

Dragon's Dogma : Vasallen helfen euch bei eurer Mission in Gransys. An den Riftsteinen ...

Riftstein
Vasallen helfen euch bei eurer Mission in Gransys. An den Riftsteinen ...

Zum Beispiel merken sie sich Schwachpunkte von Widersachern oder den besten Weg in eine belagerte Festung. Wichtig ist dabei eine ausgewogene Mischung aus den Begleitern. Nur Zauberer dabei zu haben ist zum Beispiel für einen kampflastigen Abschnitt des Spiels ungünstig. Das Herumprobieren mit unterschiedlichen Vasallenkombinationen macht einen großen Reiz des Spiels aus, zumal ihr an bestimmten Stellen nur weiterkommt, wenn ihr eure Vasallen tauscht. Um das Ganze noch auf die Spitze zu treiben, lassen sich Vasallen auch online mit anderen Spielern tauschen.

So spielt ihr zum Beispiel erst einmal eine Quest, lasst eurem Vasallen sich das Wissen darüber aneignen und empfehlt diesen Vasallen dann einem Kumpel, der anschließend weniger Probleme bei der Quest haben dürfte. Sehr cool! Weniger cool dagegen, dass es keinen richtigen Mehrspieler-Modus gibt. Gransys zu dritt im Coop-Modus zu erkunden hätte sicher noch eine ganze Menge mehr Spaß gemacht. Klar verpasste Chance!

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
derubor_indaril
#1 | 21. Mai 2012, 18:43
Naja, ich werd da abwarten, bis es günstiger wird, da mich die Demo nicht überzeugt hat.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar
DerDurchDieTürGeher
#2 | 21. Mai 2012, 18:51
Todesanimationen statt Ragdoll? würde ich vllt. auch noch als kleinen Minuspunkt aufzeigen
rate (0)  |  rate (4)
Avatar

#3 | 21. Mai 2012, 19:24
Wird gekauft. Was ich nicht verstehe wieso ist ein fehlender Multi Player ein Minuspunkt?
Es gibt viele Leute die wie ich nur Single Player spiele spielen. Und Skyrim hatte auch kein Multi Player. Für mich ist das ein Plus. Mal endlich PS3 Single Player RPG und nicht wie Mass Effect 3 und Diablo 3 wo man ein online zwang und Multi Player zwang hat(ME3 muss man denn Multi Player spielen wen man genügend militärische starke bekommen mochte). (ja Diablo 3 = PC spiel - bin noch immer nicht Uber denn online zwang hinweg)

Wurden wegen des fehlenden Multi Player Punkte abgezogen?
rate (7)  |  rate (0)
Avatar
X_MCX_X
#4 | 21. Mai 2012, 20:24
Zitat von Chaos999:
Wird gekauft. Was ich nicht verstehe wieso ist ein fehlender Multi Player ein Minuspunkt?
Es gibt viele Leute die wie ich nur Single Player spiele spielen. Und Skyrim hatte auch kein Multi Player. Für mich ist das ein Plus. Mal endlich PS3 Single Player RPG und nicht wie Mass Effect 3 und Diablo 3 wo man ein online zwang und Multi Player zwang hat(ME3 muss man denn Multi Player spielen wen man genügend militärische starke bekommen mochte). (ja Diablo 3 = PC spiel - bin noch immer nicht Uber denn online zwang hinweg)

Wurden wegen des fehlenden Multi Player Punkte abgezogen?



Genau das regt mich auf.
Es hört sich so an als wäre der fehlende Multiplayer ein fetter Abzug.
Was soll das? Ich bin froh über den fehlenden Multiplayer.

Wird auf jeden Fall gekauft. Macht Spaß und die Monster sehen geil aus. Außerdem gibts Berserk-Inhalt. Was will man mehr?

Und was ist mit den 100 Bonus-Quests? Was sind das für welche?
rate (6)  |  rate (0)
Avatar
Nocthurn
#5 | 22. Mai 2012, 09:24
Ich verfolge das Spiel schon länger und muss sagen, der Test deckt sich mit dem, was ich bisher gesehen habe. Die Technik ist wirklich nicht optimal, aber das ist für mich eine sekundäre Sache. Leider habe ich zur Zeit nicht genug Geld, aber das Spiel steht auf meiner Kauf-Liste. ^-^
rate (3)  |  rate (1)
Avatar
Nohohon
#6 | 22. Mai 2012, 09:50
Ich weiß nicht. Die Demo hat mich nicht überzeugt und irgendwie würde mich nur die RE6-Demo interessieren - wobei die bei Operation Raccoon City besser aufgehoben wäre. Hier macht die keinen Sinn - ist ja ein ganz anderes Genre.
rate (0)  |  rate (3)
Avatar
Master Chief 1978
#7 | 22. Mai 2012, 10:30
Ich habs seit Gestern und finde bisher echt gut. Ja die Technik könnte wirklich besser sein, für mich ist es bisher eine 85% wertung. Was wirklich ärgerlich ist das es pro Profil/Gamertag nur einen Spielstand gibt.
Zu leicht ist es bisher auch noch nicht, bin schon das ein oder andere mal gestorben.
Kein Multiplayer? Who Cares, ist halt ein Singleplayer RPG also was solls.

Naja Hauptsache ein 0815 Shooter wie Max Payne bekommt 92% aber ich kann es ja auch ein stück weit nachvollziehen DD ist bestimmt nicht für jeden was. Und 79% ist ja auch bei weitem keine schlechte Wertung.

Aber warum ist es ein minus das es auf der 360 Stabiler läuft?
rate (6)  |  rate (0)
Avatar
MileenA2001
#8 | 22. Mai 2012, 11:42
bin mir auch sicher das der tester das game nicht durchgespielt hat. warum wird der new game + modus nicht ein einziges mal erwähnt ?

hab es mir vorbestellt und werde es hoffentlich freitag bekommen.jeder der das spiel schon hat ist jedenfalls begeistert.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar
soulshin
#9 | 22. Mai 2012, 12:05
Ich kann den flappsigen, dauernd etwas unterstellenden Unterton im Text Test nicht leiden. Das Testvideo ist da schon besser ausgefallen. Am meisten nervten mich beim Lesen des Tests die dauernden Vergleiche mit Skyrim. Wenn ihr schon Vergleiche macht mit anderen Spielen (sogar aus einem anderen Genre, die ausser dem Setting Mittelalter nicht viel gemeinsam haben), dann aber konsequent bitte. Einige Beispiele:

"...Details wie Narben oder Tattoos fast alles einstellt – Skyrim lässt grüßen."
Ja genau, Skyrim war das erste Game in dem man das konnte...

"Weniger cool dagegen, dass es keinen richtigen Mehrspieler-Modus gibt. Gransys zu dritt im Coop-Modus zu erkunden hätte sicher noch eine ganze Menge mehr Spaß gemacht. Klar verpasste Chance!"
Fehlender Mehrspielermodus ist ein Negativpunkt? Sogar eine verpasste Chance?! Skyrim hat auch keinen Mehrspielermodus... dies wurde aber nicht negativ erwähnt. Und was ist mit dem Vasallenaustausch online und dem iphone App?

"trefft ihr in Gransys auf unterschiedliche Gegner, die man unter Fantasy-Einheitsbrei« ablegen kann... Wölfe, Goblins, Harpyien oder Banditen..."
Und in Skyrim kämpft man gegen noch nie da gewesene alienartige, cybermutierte Freakhypochondrien... Nein? Aha, Drachen, Wölfe, Skelette, Elche usw. Krass...

"Shadow oft the Colossus, ick hör dir trapsen!"
Gut erkannt... Nur sollte man diese grandiose Idee viel mehr einsetzen in heutigen Spielen und nicht darauf herumtrampeln...

Hier noch einige Zitate aus dem Skyrim-Test betr. der Technik:
"Teilweise ploppt der Bewuchs ganzer Inseln unvermittelt auf, Bäume und Hütten erscheinen aus dem Nichts."
"In den Bergen bekommt man häufig sehr kantige Felsen zu sehen, ab und zu fehlen ganze Polygone, und während unseres Tests haben wir ein Dorf mit schwebenden Häusern entdeckt."
"Außerdem gibt es einige Probleme mit der Objektphysik. Während einiger Kämpfe schwebten die Gegner nämlich plötzlich in der Luft."
"Auch die Bewegungsmuster der Tiere und Drachen, die Himmelsrand bevölkern sind teilweise etwas abgehackt..."
"...einige Felsoberflächen sind sehr unscharf und werden zudem oftmals von merkwürdigen Schneetexturen bedeckt, die aussehen, als hätte man sie mit einem halbleeren Sahnespender aufgesprüht ... die Animationen könnten noch etwas besser sein."

Dann der Oberhammer: "Wir gehen davon aus, dass diese Mängel mit dem angekündigten Patch zum Verkaufsstart behoben sein werden."
Aha! Und bei Dragon's Dogma geht man einfach mal NICHT davon aus, dass es einen Patch geben wird. Hm... Es gab noch andere negative Statements zu Skyrim, aber dafür gibt es ja Patches... geben wir einfach mal ne 93%. Die internationale Presse hat ja auch gute Noten vergeben.

Ich finde es sehr mutig von Japanern sich an ein westliches Rollenspiel heranzuwagen. Stellt euch vor ein westliches Entwicklerstudio würde ein Spiel entwickeln, das in der japanischen Geschichte oder Mythologie angesiedelt ist... das dann auch noch gut verkauft werden muss in Japan...

Die Schlussendliche Wertungsziffer sollte nicht mehr Spielspass heissen, sondern sich aus dem Durchschnitt aller Kriterien zusammen setzen. "Nur" die Technik macht den Spielspass nicht aus. Oder?
rate (6)  |  rate (0)
Avatar
Nohohon
#10 | 22. Mai 2012, 12:21
Kritik in Ehren, aber wieso muss man immer wieder und wieder die Panzer aus der Garage holen - von denen ja jeder "Gamer" mindestens zwei hat!



Zitat von Master Chief 1978:
Aber warum ist es ein minus das es auf der 360 Stabiler läuft?


Weil bei der Wertung ganz oben "Wertung für die Playstation 3" steht? Wenn du zur XBOX wechselst, dann steht es genau umgekehrt, also die PS3 Vorteile als Nachteil. Macht doch Sinn, oder?
rate (0)  |  rate (0)

Themenseite

Themenseite Mafia III

Mafia III - Alle Infos, Tipps, Tricks und vieles mehr rund um die Welt von Mafia III.

» Jetzt entdecken!

Nichts verpassen!

AUCH FÜR

Dragon's Dogma im Test Test für Xbox 360
PREISE ZUM SPIEL
19,90 €
Versand s.Shop

Details zu Dragon's Dogma - PlayStation 3

Cover zu Dragon's Dogma - PlayStation 3
Plattformen: PS3 Xbox 360
Genre Rollenspiel
Untergenre: Action-Rollenspiel
Release D: 25. Mai 2012
Publisher: Capcom
Entwickler: Capcom
Webseite: http://www.capcom.co.jp/DD/
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
Dragon's Dogma ab 13,47 € im Preisvergleich  Dragon's Dogma ab 13,47 € im Preisvergleich  |  Dragon's Dogma ab 19,90 € bei Amazon.de  Dragon's Dogma ab 19,90 € bei Amazon.de
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA