Final Fantasy XIII - PlayStation 3
Rollenspiel  |  Release: 09. März 2010  |  Publisher: Square Enix  |  auch für: Xbox 360 PC
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8  

Fazit

Wertung

Final Fantasy XIII - Test Test Test für PlayStation 3 und Xbox 360

Alles neu, alles anders: Erweist sich die 13 als Unglückszahl für die renommierte Rollenspielserie? Final Fantasy 13 im GamePro-Test.

Von Henry Ernst |

Datum: 05.03.2010


Final Fantasy XIII - Test : Final Fantasy XIII: Die Gestik und Mimik der Charaktere ist absolut sehenswert und passt immer perfekt zur jeweiligen Situation. [PS3] Final Fantasy XIII: Die Gestik und Mimik der Charaktere ist absolut sehenswert und passt immer perfekt zur jeweiligen Situation. [PS3] In westlichen Kulturen gilt die 13 als Zahl, die Pech symbolisiert. Die Ursprünge dieses Aberglaubens liegen Jahrtausende zurück und sind hauptsächlich religiösen Ursprunges. So handelt das 13 Kapitel der Offenbarung des Johannes vom Antichristen, die jüdische Kabbala kennt 13 böse Geister, bei den alten Babyloniern galt die 13 als Zahl der Unterwelt. Trotzdem ist die Furcht vor dieser Zahl in unserer aufgeklärten und entmystifizierten Industriegesellschaft noch immer präsent. Wer das nicht glaubt, sollte mal versuchen, in den USA ein Hotelzimmer im 13. Stock zu buchen oder während eines Formel 1-Rennens nach einem Boliden mit der Startnummer 13 Ausschau zu halten. In einigen Kulturen steht die13 aber auch für Umbruch und Transformation und passt damit perfekt zum neuesten Teil der Final Fantasy-Reihe, denn Final Fantasy XIII ist der größte Umbruch in der über 20 Jahre andauernden Seriengeschichte.

» Test-Video zu Final Fantasy XIII ansehen

Die erste offensichtliche Veränderung erwartet euch dabei nicht erst, wenn ihr das Spiel in eure Konsole geschoben habt, sondern bereits in den Händlerregalen. Anstatt wie früher exklusiv auf einem System zu erscheinen, grast SquareEnix’ Cashcow plötzlich auf zwei unterschiedlichen Weiden, denn FF XIII erscheint für die PlayStation 3 und die Xbox 360. Abgesehen davon, dass die PS3-Version auf einer Blu-ray-Disc ausgeliefert wird, während sich Xbox 360-Besitzer mit drei DVDs herumschlagen müssen, gibt es keine inhaltlichen Unterschiede zwischen beiden Versionen.

» Alles zu Final Fantasy XIII im Special-Bereich auf GamePro.de

Final Fantasy XIII: Szenario und Geschichte

Final Fantasy XIII - Test : Final Fantasy XIII Final Fantasy XIII Final Fantasy XIII spielt zu zwei Dritteln in Cocoon, einer Welt in der Technologie und Magie Seite an Seite existieren und rätselhafte Kristallwesen namens Fal’Cie die Fäden in den Händen halten. Erklärter Feind aller Einwohner Cocoons ist die Welt Pulse, auf der Monster ihr Unwesen treiben und deren Bewohner danach trachten, Cocoon zu vernichten. Dass auch auf Pulse Fal’Cie existieren, wird den Cocoonianern von den Herrschern ebenso vorenthalten, wie die wahren Gründe für die Feindschaft zwischen den Welten. Mehr noch: Dank multimedialer Dauergehirnwäsche haben die in Cocoon lebenden Menschen Todesangst vor allem, was mit Pulse zu tun hat. Als eines Tages ein Pulse-Fal’Cie in einer vergessenen Gegend Cocoons auftaucht und ahnungslose Zivilisten mit seinem Zeichen brandmarkt, entfaltet die Anti-Pulse-Propaganda der Coccon-Regierung ihre ganze, schreckliche Wirkung. Jeder, der mit einem vom Pulse-Fal’Cie infizierten Menschen in Kontakt gerät oder auch einfach nur an ihm vorbeigeht, wird zum Staatsfeind erklärt und zwangs-umgesiedelt. Mann muss kein Geschichtsprofessor sein, um zu wissen, dass sich hinter Zwangsdeportationen meist etwas weitaus Schlimmeres verbirgt. Als die kleine Schwester der Soldatin Lightning mit anderen in einen Zug gestopft und in ein vermeintlich neues Leben kutschiert werden soll, kommt die Geschichte von Final Fantasy XIII in Fahrt.

» Final Fantasy: Die Geschichte der Serie - Special lesen
» Video: The History of Final Fantasy - Teil 1-5 ansehen

Final Fantasy XIII - Test : Final Fantasy XIII: Im Vergleich zu den Natur-Umgebungen wirken einige der Städte sehr steril. [PS3] Final Fantasy XIII: Im Vergleich zu den Natur-Umgebungen wirken einige der Städte sehr steril. [PS3] Nach einer waghalsigen Befreiungsaktion findet sich Lightning zusammen mit dem Ex-Piloten Sazh Katzroy im Brückland wieder und muss feststellen, dass sie nicht die Einzige ist, die versucht, einen geliebten Menschen vor dem »Purgatorium« (Verbannung) zu retten. Überall auf den langen Metallbrücken herrscht Krieg. Aufgebrachte Bürger und von Pulse Infizierte kämpfen gegen die martialisch aussehenden Psicom-Truppen der Regierung. Allerdings geht es den Aufständischen nicht um Ruhm und Ehre, sondern um ihre nackte Existenz und das Recht zu leben. Wer jetzt an gedrungene Ritter und aufgebrachten Bauernpöbel denkt, die sich mit Schwertern, Mistgabeln und Magie beharken, liegt falsch, denn diese Zeiten sind mit dem dreizehnten Teil endgültig vorbei. Statt zischender Feuerbälle und aufeinander klirrender Schwerter werden poppig bunt gekleidete Bürger von Maschinengewehrsalven niedergemäht oder verglühen kreischend im Strahlenfeuer herumzischender Abfangjäger. Anstatt verschnörkelter Fantasy wird Star Wars-Militarismus in Reinkultur präsentiert.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 8 weiter »
Avatar

#1 | 05. Mär 2010, 00:06
Oh, ich hätte ne höhere wertung erwartet aber mich interessiert teil 13 bis jetzt noch nicht.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#2 | 05. Mär 2010, 00:15
ich habe die xbox version und da ist mir aufgefallen das zb die videos meist sehr pixelig sind. man hätte lieber 4 dvd machen sollen. auch die ditails wirken bishen schwach zb die haare . was cool währe währe so ein vergleichs video zwischen ps und xbox. aber die verpixelten videosequenzen nerfen
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
UP Johnny
#3 | 05. Mär 2010, 03:03
Bei dem ganzen drumherum hätt ich auch mit ner absoluten Hammerwertung jenseits der 91 gerechnet^^
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
coolman10008
#4 | 05. Mär 2010, 06:06
ich hätte auch mit einer weitaus höheren wertung gerechnet höher wie bei gow 3 (92%) da sie sja unbedingt aufs cover nehmen mussten :( letztes mal shcon riesen tamtam und diesmal nochmals reisen tamtam nja wie man sieht ich ag FF einfach nich :(
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Echelon
#5 | 05. Mär 2010, 08:04
Also das sieht ja eigentlich schon äußerst interessant aus. Die Videos sind wirklich fabulös. Die Grafik ist ebenfalls äußerst schön anzusehen, aber wenn ich schon wieder sehe, wie das Kampfsystem aussieht, dann kommt´s mir schon hoch. Das Bild ist mir einfach zu sehr mit irgendwelchen Statistiken, Werten, Aktionsbalken, Buttons und weiß der Geier was sonst noch vollgestopft. Kann ich überhaupt rein gar nichts mit anfangen. Hinzu kommt dann noch dieses absolut unüberschaubare Menü, was ja noch nicht einmal dazu einlädt sich damit auseinander zu setzen. Damit meine ich jetzt den Fertigkeitenbaum. Warum nicht einfach jede Fertigkeiten schön tabellarisch und schlicht untereinander angeordnet? NEIN!! Man muss da ja gleich ein riesiges, grafisches Effektgewitter daraus machen, so dass man da gar nicht erst durchblicken möchte, weil man da schon zu viel Zeit investiert hat.

Scheint so als müsste Final Fantasy auch dieses Mal für mich ein Buch mit 7 Siegeln bleiben.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#6 | 05. Mär 2010, 09:14
Ich bin enttäuscht. Habe damals Teil 7,8 und 9 gespielt bevor ich auf die Box umgestiegen bin und hab mich riesig auf den 13er gefreut, aber die Kritikpunkte wiegen für mich schon schwer. Ich hab Final Fantasy wegen des Drumherums geliebt. Im siebener hab ich glaub ich die meiste Zeit in der Spielhalle verbracht, im achter hab ich alle Karten gesammelt. Wie ich gelesen habe keine Nebenmissionen, hat sich die ganze Vorfreude auf einmal in Wut und Trauer gewandelt. Schade...außerdem pack ich es einfach nicht, dass ich mich auf Ifrit in Fahrzeugform setzen muss. Das hat mir den Rest gegeben.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Echelon
#7 | 05. Mär 2010, 09:35
Zitat von MoB:
Desweiteren "Echelon" du willst mir sagen du willst FF13 nicht spielen, weil dir der ich nen ihn mal "Talentbaum" zu viel leuchtet ? Das ist echt lachhaft. Der Kampfbildschirm war schon immer gespickt mit ner menge Informationen. Mal ehrlich, die meisten "anspruchsvollen" RPGs die brauchen die Informationen auch und sag jetzt nicht ME oder ME2, denn die sind nicht vergleichbar mit FF13.
Du hast geschrieben "auch dieses Mal für mich ein Buch mit 7 Siegeln bleiben", es scheint wohl du hast nur Teil 7 gespielt und weißt nun wirklich alles über FF, das ist nur ne Vermutung und keine Feststellung, aber bitte bitte, bevor du 2 wirklich dumme Gründe nennst, such dir richtige raus ....


Nein, das Interesse ist verloren gegangen, weil mir das Kampfsystem aufgrund der ganzen Einblendungen nicht gefällt und dadurch das Geschehen an sich einfach vollkommen in den Hintergrund gerät. Das Kampfsystem basiert einfach nur noch auf dieses Menü. Ist einfach nicht mein Ding.
Beim Talentbaum das selbe. Ich will da einfach ne klare Übersicht haben und mich nicht durch dieses ganze Geglitzere durchwühlen.
Und nein, ich hab FF7 nicht gespielt, weil ich allgemein von dem Spielprinzip sämtlicher Japano-Rollenspiele nichts halte. Hab daher noch nie ein Final Fantasy gespielt, weil sie mich einfach nicht interesiert haben.
FF13 sah aber in den Vorschauen immer recht interessant aus. Aber das Testvideo hat mich einfach mal wieder abgeschreckt.
Mass Effect (2) als komplexes Rollenspiel zu bezeichnen wäre ebenfalls falsch, da hast du schon recht. Nur kommen auch "komplexere" Rollenspiele ohne viele, gewaltige Einblendungen im Bild aus. Ich stimme dir zu, dass man einfach gewisse Informationen benötigt. Das heißt aber nicht, dass man sie über das gesamte Bild verteilen muss, so dass man den Wald vor lauter Statistik etc. nicht mehr sieht. Du willst Beispiele? Dragon Age, Drakensang, sämtliche Online-Rollenspiele.

Ich will das Spiel hier ja nicht allgemein madig reden. Ich glaub dir/euch sehr gerne, dass es ein geiles Spiel ist. Es sieht ja auch durchaus sehr ambitioniert aus. Die oben erwähnten Punkte schrecken mich - wohlgemerkt MICH PERSÖNLICH!!! - ab. Dass das nicht allgemein so zu sehen ist, sollte eigentlich selbstverständlich sein. Also mach mich nicht so blöd von der Seite an, nur weil du mit meiner Meinung nicht klar kommst :rolleyes:
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#8 | 05. Mär 2010, 09:49
Ich weiß nicht warum die Gamepro das Testergebnis den Lesern bzw den Usern dieser Seite bis heute vorenthalten hat, obwohl die 88er Wertung schon seit Mittwoch bekannt war...
Quelle:eine (bekannte) Internetseite welche wiederum Gamepro als Quelle nannte.
So ein drumherum und dann verschießen sie die Hälfte vom Feuerwerk schon vor 0 Uhr.
Eigenartig. Naja, mir sind Testergebnisse eh nicht mehr so wichtig, da sie meiner Meinung
nach äußerst subjektiv sind. Z.B. kann ich ne 90er Wertung für Resistance 2 überhaupt
nicht nachvollziehen, hab es nach 1 Stunde wieder aus der Konsole verbannt. Oder der
hochgelobte Mehrspielermodus von Cod 5, absolut nervig-man hat keinen Einfluß auf die Kartenauswahl und kann eigentlich immer nur 10 Minuten spielen..
Von daher mach ich mir lieber mein eigenes Bild von Final Fantasy und hole es mir aus der Videothek zum antesten.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Echelon
#9 | 05. Mär 2010, 09:58
Zitat von MoB:
Online Rollenspiele ? Du meinst sowas wie World of Warcraft ? Da hat man den ganzen Bildschirm zugepflastert, wenn man später etwas reißen will, so schauts nunmal aus, da schaust du auf Balken und nicht mehr ins Geschehen. Außer du bist DD^^ dann vllt net.

Dragon Age und Drakensang funktionieren ganz anders als FF13. Die Mechanik passt sowas von garnicht zusammen. Drakensang funktioniert nach fest eingegeben werten und intern werden die "ausgerechnet/ausgewürfelt" und wiedergegeben wird ein Daneben,Misslungen,Widerstanden,Getroffen,Krit Getroffen. Der Unterschied zu DragonAge ist das Bioware eigene Regeln gemacht hat, was dem Spiel nicht geschadet hat. Desweiteren werden DragonAge kämpfe meist auf Masse bezogen und nicht einzelne Gegner, sprich einzelne Gegner sind meist nicht die Herrausforderung, wenns nicht gerade ein Drache ist. Genauso gut kannst du Pause machen um alles zu überblicken, die Chance bleibt dir in FF13 aber nicht, du musst schneller reagieren. Klar hätte man vllt. ein paar Informationen weglassen können. Aber das meiste dient der Inzenierung. In meinen Augen kannst du ein DragonAge/Drakensang nicht mit einem FF13 vergleichen und damit mein ich nicht die Herkunft West und Ost. Sondern die Spielmechanik.

Ich lege dir auch gerne Titel nahe, wie Tales of Vesperia und Star Ocean. Denn sowas kannst du mit FF vergleichen :)


Also [URL="http://www.staronion.com/maiev/img/wow_d oodling1.jpg"]Das[/URL] ist mir tatsächlich lieber, als das, was ich FF13 gesehen habe. Klar, auch hier sind viele Icons im Bild, aber anders als in FF13 sind die eher "unauffällig" am Rand positioniert und erstrecken sich nicht über das halbe Bild. Ich gehe jede Wette ein, dass das bei FF13 kein Problem gewesen wäre diese Einblendungen auf ein ähnliches Maß zu reduzieren, zu mal es so viel ja noch nicht mal ist, was dort dargestellt wird. Es wird nur unverhältnismäßig riesig dargestellt. Ich mein, ich hab in dem Testvideo teilweise gar nicht mehr mitbekommen was dort auf dem Bildschirm eigentlich passiert vor lauter Zahlengewusel und sowas finde ich einfach äußerst schade, ja gar störend.

Und wieso man die Spielmechanik von einem Dragon Age oder Drakensang nicht mit dem eines FF13 vergleichen kann, leuchtet mir nicht so richtig ein. Klar, es gibt Unterschiede, aber das Prinzip bleibt trotzdem relativ identisch. Meinst du etwa in FF13 werden keine Werte intern berechnet um den Schaden daraus zu ermitteln? Auch dort läuft es Halbrundenbasierend ab, genauso wie es das auch bei Dragon Age, Drakensang oder Kotor der Fall ist und ob ich mich da jetzt auf einen Gegner konzentrieren muss oder auf mehrere, was spielt das denn für ne Rolle im Bezug auf die Spielsteuerung während des Kampfes? Ich klick mich doch trotzdem durch die Menüs. Der wirklich einzige Unterschied zu den Spielen ist wirklich nur, dass man FF13 nicht pausieren kann, aber das kann doch nicht der Grund dafür sein, dass alles über den kompletten Bildschirm verteilt sein muss. Ich will einfach die Action genießen. Ich will sehen was da passiert und das soll halt nicht durch überflüssig riesige Einblendungen zerstückelt werden.

btw: Jop, war immer DD :D

EDIT: Früher zu SNES Zeiten hab ich J-RPGs sogar äußerst gerne gezockt. Secret of Evermore fand ich klasse (auch wenn ich nie weit gekommen bin) Chrono Trigger und Terranigma gehörten zu meinen absoluten Lieblingen. Aber mein Geschmack hat sich in der Richtung einfach geändert, seit ich die ersten West-RPGs gespielt habe. Seit dem hab ich eigentlich das Interesse an J-RPGs eigentlich völlig verloren. Eigentlich seltsam. Kann´s mir selber nicht mal so genau erklären, weil die sich halt häufig auch grund verschieden spielen. Reizt mich heutzutage einfach nicht mehr.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
ASTRAKAY
#10 | 05. Mär 2010, 09:59
Zitat von Echelon:
Nein, das Interesse ist verloren gegangen, weil mir das Kampfsystem aufgrund der ganzen Einblendungen nicht gefällt und dadurch das Geschehen an sich einfach vollkommen in den Hintergrund gerät.


Das ist mir alledings auch sofort negativ aufgefallen.
Ich hab noch nie so einen Zugetexteten Kampfbildschirm gesehen. Jetzt bin ich doch stark am Zweifeln ob das noch was für mich ist.
rate (0)  |  rate (0)
1 2 3 ... 8 weiter »

Nichts verpassen!

AUCH FÜR

Final Fantasy XIII im Test Test für Xbox 360
PREISE ZUM SPIEL
9,95 €
Versand s.Shop

Details zu Final Fantasy XIII - PlayStation 3

Cover zu Final Fantasy XIII - PlayStation 3
Plattformen: PS3 Xbox 360 PC
Genre Rollenspiel
Untergenre: -
Release D: 09. März 2010
Publisher: Square Enix
Entwickler: Square Enix
Webseite: http://www.square-enix.co.jp/e...
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
Final Fantasy XIII ab 9,95 € bei Amazon.de  Final Fantasy XIII ab 9,95 € bei Amazon.de
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA